Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wie beeinflussen Erbgut und Umwelt die Entstehung von Krankheiten?

06.05.2008
Wissenschaftler des bundesweit ersten Netzwerkes für Systemgenetik GeNeSys (German Network for Systems Genetics) tauschen im Universitätsklinikum des Saarlandes (UKS) neueste Forschungsergebnisse aus

Der Forschungszweig der Systemgenetik zielt auf ein besseres Verständnis von Risikofaktoren und innovative Behandlungsmethoden.

Homburger GeNeSys - Forschungsschwerpunkt:
Mechanismen der Leberzirrhose
Am 09. Mai 2008 findet ab 9.00 Uhr das 2. Jahrestreffen des Virtuellen Helmholtz Instituts für Systemgenetik in der Klinik für Innere Medizin II des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg statt.

Dieses 2007 gegründete virtuelle Institut besteht aus zehn Netzwerk-Partnern in Deutschland und den Niederlanden, die die genetischen Grundlagen chronischer Infektionen sowie degenerativer Erkrankungen untersuchen.

Ziel des GeNeSys (German Network for Systems Genetics) getauften Netzwerkes ist es, das komplexe Zusammenspiel von genetischen Faktoren und Umweltfaktoren bei der Entstehung von Krankheiten, wie beispielsweise

Magen-Darm-Leber-Erkrankungen, Infektionen oder Allergien besser zu verstehen.

Der neuartige Forschungsansatz von GeNeSys basiert darauf, dass alle Partner verschiedene Krankheiten in einer einheitlichen Population, so genannten rekombinanten Inzuchtmausfamilien, untersuchen. Die Analyse der Ergebnisse in einer gemeinsamen Datenbank erlaubt es erstmals, die Anfälligkeit für ganz unterschiedliche Erkrankungen auf bestimmte genetische Varianten zurückzuführen. Die simultane Untersuchung vieler Erkrankungen in genetisch genau charakterisierten Populationen bezeichnet man als Systemgenetik.

GeNeSys ist das erste Netzwerk in Deutschland, das sich diesem neuen Forschungsgebiet verschrieben hat.

Die Arbeitsgruppe von Professor Frank Lammert, dem Direktor der Klinik für Innere Medizin II, untersucht im Rahmen von GeNeSys die Mechanismen der Leberzirrhose, der gemeinsamen Endstrecke aller chronischen Lebererkran-kungen. Die ihr zugrunde liegende vollständige Lebervernarbung (Leberfibrose) gilt bisher als irreversibel und ist nur durch die Transplantation zu heilen. "In Deutschland sind 300.000 - 400.000 Patienten von einer Leberzirrhose betroffen. Das GeNeSys-Projekt soll unter anderem dazu beitragen, die genetischen Risikofaktoren für eine Leberzirrhose besser zu verstehen und innovative Behandlungsstrategien für chronisch Leberkranke zu entwickeln", erläutert Professor Lammert im Vorfeld der Tagung.

Kontakt:
Prof. Dr. Frank Lammert
Direktor der Klinik für Innere Medizin II
Universitätsklinikum des Saarlandes
66421 Homburg
Tel.: 06841-16-23202
Fax: 06841-16-23297
E-Mail: frank.lammert@uks.eu

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de
http://www.uks.eu
http://www.helmholtz-hzi.de/de/genesys/genesys

Weitere Berichte zu: GeNeSys Leberzirrhose Population Systemgenetik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF
13.12.2017 | VDI Technologiezentrum GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten