Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wanderausstellung "NANO - KLEINES GANZ GROSS": interaktive Reise in die Nanowelt

14.04.2008
Erstmals kann die Bevölkerung die Nanowelt in Form einer Wanderausstellung erfahren. Die Ausstellung "NANO - KLEINES GANZ GROSS" macht von April bis November 2008 in sieben Einkaufszentren der Ostschweiz Halt. Sie wurde von MEMS-Point, einem Netzwerk von jungen Schweizer Forschenden sowie Nano-Experten, initiiert.

Nanotechnologie ist die Wissenschaft, die sich mit der gezielten Manipulation von Atomen und Molekülen beschäftigt. Sie ist eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Statt "immer höher, immer weiter" lautet das Motto "immer kleiner, immer funktioneller".

Die Bevölkerung hat wenig Gelegenheit einen verständlichen Einstieg in das komplexe Gebiet zu finden. Die Ausstellung "NANO - KLEINES GANZ GROSS" möchte die Neugier für das Forschungsgebiet wecken und eine Auseinandersetzung mit der Thematik lancieren.

Spielerisch lernen

... mehr zu:
»Exponat »Nanowelt

Jung und Alt können sich in der Ausstellung bezaubern lassen. Zehn interaktive Exponate laden zum Experimentieren ein: Wassertropfen, die auf einer Nano-Oberfläche perfekte Kugeln bilden, müssen die Besucher geschickt durch ein Labyrinth manövrieren. Feste Nanopartikel, die flüssig scheinen, lassen sich mit Magneten transportieren und bilden ästhetische Formen.

Oder mit einem virtuellen Rasterelektronenmikroskop erkunden die Besucher die Schönheit der Nanowelt auf eigene Faust. "Interaktive Lernplattformen sind ein sehr effektiver Weg, um Wissen und Faszination zu vermitteln", ist Peter Vettiger, ein IBM Nano-Pionier und SATW-Mitglied, überzeugt. Nebst den interaktiven Exponaten erfahren die Besucher anhand von Anwendungsbeispielen mehr über das grosse Potenzial der Nanotechnologie.

Von der Vision zur Ausstellung

Junge Schweizer Forschende und Nano-Experten, die im Verein MEMS-Point zusammengeschlossen sind, haben die Ausstellung initiiert und realisiert. Zwanzig Vereinsmitglieder haben Ideen für die Exponate ausgetüftelt und Prototypen erarbeitet. Mit viel Begeisterung und unermüdlichem Einsatz ist nun aus dem Traum Wirklichkeit geworden. Die Ausstellung "NANO - KLEINES GANZ GROSS" ist von April bis November 2008 in sieben Einkaufszentren der Ostschweiz zu sehen (Daten siehe www.nano-ausstellung.ch). Die Ausstellung wurde von verschiedenen Partnern, Sponsoren und Exponatepartnern unterstützt. Zu den Partnern gehören BAFU, BAG, EMPA, NTB und SATW, zu den Sponsoren CS, IBM und Josef Brunschwiler AG.

Dr. Béatrice Miller | idw
Weitere Informationen:
http://www.nano-ausstellung.ch

Weitere Berichte zu: Exponat Nanowelt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik