Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Öffentliche Tagung zu Wohnformen der Zukunft in Kaiserslautern

17.03.2008
Unter dem Motto "Wohnformen für Generationen - Zukunft gestalten!" findet am 12. April von 9 bis 17 Uhr im Fraunhofer-Zentrum Kaiserslautern eine Tagung mit begleitender Fachausstellung statt.

Die Veranstaltung in Kooperation von AWIA e.V. und des Fraunhofer-Instituts für Experimentelles Software Engineering IESE richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit und umfasst ein hochkarätiges Vortragsprogramm mit namhaften Referenten aus Wissenschaft und Praxis. Fachinformationen, Expertenrunden und eindrucksvolle Labordemonstrationen geben einen Einblick in neueste Trends der Forschung und den Stand der praktischen Umsetzung im Alltag.

Die Teilnahmegebühr in Höhe von 10 Euro umfasst einen Mittagsimbiss; eine Anmeldung unter 0631/365-2280 bis 7. April ist unbedingt erforderlich.

Inhaltlich wird die Tagung unter der Schirmherrschaft von Landrat Rolf Künne und Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel gleichermaßen von technologischen und soziologischen Aspekten geprägt. Das Fraunhofer IESE wird insbesondere das EU-Forschungsvorhaben EMERGE - Emergency Monitoring and Prevention vorstellen. Von Projektleiter Dr. Martin Becker erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus erster Hand, wie unauffällige Sensoren und ausgefeilte Softwaresteuerungen den Gesundheitszustand eines Bewohners erfassen und die richtigen Aktionen daraus ableiten. Der ärztliche Direktor des Westpfalz-Klinikums Kaiserslautern, Prof. Christian Madler, wird die Bedeutung des Projekts aus notfallmedizinischer Sicht erläutern.

... mehr zu:
»AWIA »Wohnform

Weitere Highlights des umfangreichen Tagungsprogramms werden der Vortrag des renommierten Arztes und Soziologen Prof. Klaus Dörner zum Thema "Mit bürgerlichem Engagement zu neuen Wohnformen" sowie der Überblick über Wohnwelten im ländlichen und städtischen Raum von Prof. Elisabeth Leicht-Eckhard von der Fachhochschule Osnabrück sein.

Breiten Raum nimmt weiterhin die Vorstellung geplanter oder bereits realisierter Wohnprojekte mit innovativem Charakter ein. Von Vorhaben des Vereins AWIA e.V. ("Anders wohnen im Alter") in Kaiserslautern und Schopp über den "Eilardshof" als erstes Projekt des Neustadter Vereins Neuland und den "Generationenhof Landau" reicht die Spanne bis hin zu praktischen Erfahrungen mit bereits in Betrieb befindlichen, mit modernster Hausautomatisierung ausgerüsteten Wohnanlagen. Die BAU AG Kaiserslautern wird mit ihrem Wohnprojekt "Assisted Living" unter fachlicher Begleitung des Lehrstuhls von Prof. Lothar Litz von der Technischen Universität Kaiserslautern ebenso wie die Betreiber des Projekts "Wohnen am Stadtpark" für Informationen bereitstehen.

In den Pausen zwischen den Vortragsblöcken bietet sich Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit zum Besuch der begleitenden Fachausstellung, vertiefenden Gesprächen mit erfahrenen Praktikern oder zur Besichtigung des Labors für Lebensassistenzsysteme des Fraunhofer IESE.

Ansprechpartner:
Dr. rer. nat. Frank Seelisch
Telefon +49 (631) 6800 1002
Fax +49 631 6800-1099
frank.seelisch@iese.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern
Das Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE
Das Fraunhofer IESE gehört zu den weltweit führenden Forschungseinrichtungen auf dem Gebiet der Software- und Systementwicklung. Die Produkte unserer Kooperationspartner werden wesentlich durch Software bestimmt. Die Spanne reicht von Automobil- und Transportsystemen, Telekommunikationseinrichtungen und Telematikanlagen über Informationssysteme und medizintechnische Geräte bis hin zu Softwaresystemen für den öffentlichen Sektor. Unsere Lösungen sind flexibel skalierbar. Damit sind wir der kompetente Technologiepartner für Firmen jeder Größe - vom Kleinunternehmen bis zum Großkonzern.

Unter der Leitung von Prof. Dieter Rombach und Prof. Peter Liggesmeyer tragen wir seit über einem Jahrzehnt maßgeblich zur Stärkung des aufstrebenden IT-Standorts Kaiserslautern bei. Im Fraunhofer-Verbund für Informations- und Kommunikationstechnik engagieren wir uns gemeinsam mit weiteren Fraunhofer-Instituten für richtungsweisende Schlüsseltechnologien von morgen.

Das Fraunhofer IESE ist eines von 56 Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft. Zusammen gestalten wir die angewandte Forschung in Europa wesentlich mit und tragen zur internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands bei. Das Institut ist offiziell "Ausgewählter Ort 2008" der bundesweiten Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

Patrick Leibbrand | idw
Weitere Informationen:
http://www.iese.fraunhofer.de/presse

Weitere Berichte zu: AWIA Wohnform

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur
21.07.2017 | Goethe-Universität Frankfurt am Main

nachricht Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien
21.07.2017 | Cofresco Forum

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten