Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles vorwärts! Los! Ruderrennen „Hanse Boat Race“ auf der Alster

27.04.2011
Am 30. April 2011 tritt die Jacobs University erneut gegen die Hamburg School of Business Administration (HSBA) an und lässt die alte Rivalität aufleben. Die Ruder-Achter der Privathochschulen kämpfen um einen Wanderpokal, den die Jacobs University verteidigen will. Das Spektakel beginnt um 17 Uhr mit einem Damen-Vierer-Rennen. Der Startschuss für das klassische Herren-Achter-Rennen fällt dann um 18.30 Uhr.

Ausgetragen werden die Wettkämpfe zwischen Krugkoppel- und Kennedybrücke. Fans und Zuschauer können die Rennen von den Stegen des „Der Hamburger und Germania Ruder Club“ live verfolgen. Musik- und Cheerleading sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Der Eintritt ist frei.

Zeit: Samstag, 30. April 2011, ab 17 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Ort: Der Hamburger und Germania Ruderclub | Alsterufer 21 | 20354 Hamburg
Anmeldung Journalisten/Bremen (wg. Begleitbootplätzen): Tel. 0421 200-4454
Das spannende „Hanse Boat Race“ zwischen Jacobs University und HSBA bietet alles, was Rudererherzen erfreut: Sporlichen Ehrgeiz und Siegeswillen, die tradionsreiche Rivalität der Hansestädte und eine Menge Wasserspaß. Wenn die hanseatischen Fans ihre Teams vom Ufer aus lautstark unterstützen, erinnert das lebhafte Treiben an den Ruderklassiker zwischen den britischen Eliteunis Oxford und Cambridge.

In den vergangenen zwei Jahren gewann das Jacobs Team die Trophäe. Ob die Jacobs Ruderer den Pokal auch in diesem Jahr verteidigen können und mit nach Bremen zurücknehmen, entscheidet sich im Achter-Rennen über eine Distanz von 2300 Metern.

Am 28. März wurde die erneute „Challenge“ auf dem Jacobs Campus durch den Kapitän und den Trainer des HSBA-Ruderteams ausgesprochen. Ganz nach englischem Vorbild forderte die HSBA damit in einer offiziellen Kampfansage Revanche. Zur Verteidigung des Riesenpokals setzt Bremens internationale Privatuni einmal mehr auf den Teamgeist ihrer multinationalen und bestens trainierten Mannschaft. Spannend wird es auch bei den zum zweiten Mal ausgetragenen Zusatzrennen: Die beiden Hochschulen schicken je einen Frauen-Vierer und einen Herren-Vierer auf die Alster, die eine Strecke von 1.000m bewältigen. Im Anschluss findet das HSBA-Frühlingsfest im Hamburger und Germania Ruder Club direkt an der Alster statt.

Peter Wiegand | idw
Weitere Informationen:
http://www.jacobs-university.de/

Weitere Berichte zu: Alster Germania HSBA Ruder Ruderrennen binokulare Rivalität race

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018
20.06.2018 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

nachricht Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung
19.06.2018 | Universität Heidelberg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics