Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Alles vorwärts! Los! Ruderrennen „Hanse Boat Race“ auf der Alster

27.04.2011
Am 30. April 2011 tritt die Jacobs University erneut gegen die Hamburg School of Business Administration (HSBA) an und lässt die alte Rivalität aufleben. Die Ruder-Achter der Privathochschulen kämpfen um einen Wanderpokal, den die Jacobs University verteidigen will. Das Spektakel beginnt um 17 Uhr mit einem Damen-Vierer-Rennen. Der Startschuss für das klassische Herren-Achter-Rennen fällt dann um 18.30 Uhr.

Ausgetragen werden die Wettkämpfe zwischen Krugkoppel- und Kennedybrücke. Fans und Zuschauer können die Rennen von den Stegen des „Der Hamburger und Germania Ruder Club“ live verfolgen. Musik- und Cheerleading sorgen für zusätzliche Unterhaltung. Der Eintritt ist frei.

Zeit: Samstag, 30. April 2011, ab 17 Uhr bis ca. 19.30 Uhr
Ort: Der Hamburger und Germania Ruderclub | Alsterufer 21 | 20354 Hamburg
Anmeldung Journalisten/Bremen (wg. Begleitbootplätzen): Tel. 0421 200-4454
Das spannende „Hanse Boat Race“ zwischen Jacobs University und HSBA bietet alles, was Rudererherzen erfreut: Sporlichen Ehrgeiz und Siegeswillen, die tradionsreiche Rivalität der Hansestädte und eine Menge Wasserspaß. Wenn die hanseatischen Fans ihre Teams vom Ufer aus lautstark unterstützen, erinnert das lebhafte Treiben an den Ruderklassiker zwischen den britischen Eliteunis Oxford und Cambridge.

In den vergangenen zwei Jahren gewann das Jacobs Team die Trophäe. Ob die Jacobs Ruderer den Pokal auch in diesem Jahr verteidigen können und mit nach Bremen zurücknehmen, entscheidet sich im Achter-Rennen über eine Distanz von 2300 Metern.

Am 28. März wurde die erneute „Challenge“ auf dem Jacobs Campus durch den Kapitän und den Trainer des HSBA-Ruderteams ausgesprochen. Ganz nach englischem Vorbild forderte die HSBA damit in einer offiziellen Kampfansage Revanche. Zur Verteidigung des Riesenpokals setzt Bremens internationale Privatuni einmal mehr auf den Teamgeist ihrer multinationalen und bestens trainierten Mannschaft. Spannend wird es auch bei den zum zweiten Mal ausgetragenen Zusatzrennen: Die beiden Hochschulen schicken je einen Frauen-Vierer und einen Herren-Vierer auf die Alster, die eine Strecke von 1.000m bewältigen. Im Anschluss findet das HSBA-Frühlingsfest im Hamburger und Germania Ruder Club direkt an der Alster statt.

Peter Wiegand | idw
Weitere Informationen:
http://www.jacobs-university.de/

Weitere Berichte zu: Alster Germania HSBA Ruder Ruderrennen binokulare Rivalität race

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz
17.02.2017 | Universität Hohenheim

nachricht ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet
17.02.2017 | Deutsche Gesellschaft für NeuroIntensiv- und Notfallmedizin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung