Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. Marketingtag an der Reinhold-Würth-Hochschule in Künzelsau

03.08.2011
  • Termin: 29. September 2011 ab 9.30 Uhr, Campus Künzelsau – Teilnahmegebühr: 100 Euro
  • Veranstaltungsthema: Social Media Marketing – Wie es funktioniert und was es bringt
  • Vorträge, Best Practise Beispiele und Workshops – Abendliche Party

Am 29. September 2011 führt der Studiengang Betriebswirtschaft, Marketing- und Medienmanagement der Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau – Reinhold-Würth-Hochschule, ab 9.30 Uhr den 8. Marketingtag durch.

Dieser hat sich inzwischen als feste Informationsdrehscheibe zu Fragen des Marketings zwischen der Hochschule und den Unternehmen in der Region etabliert. Das Rahmenthema lautet „Social Media Marketing – wie es funktioniert und was es bringt“. „Social Media Marketing ist hochaktuell.

Gleichzeitig herrscht bei vielen Unternehmen eine große Unsicherheit, wie damit umzugehen ist“, so Mitorganisator Prof. Dr. Joachim Link. „Anlass genug für uns, diese Thematik auf die diesjährige Agenda zu setzen, um die relevanten Aspekte aus Marketingsicht zu diskutieren.“ Traditionell wird beim Marketingtag Wert auf einen möglichst praxisorientierten Zugang zum Marketing mit einem besonderen Blick für die Umsetzbarkeit in kleinen und mittelständischen Unternehmen gelegt.

So werden neben Professoren, aktuellen und ehemaligen Studierenden auch wieder Praxispartner der Hochschule wie die DATEV eG, die Krones AG, Vico Research sowie Lingner Consulting New Media den Marketingtag inhaltlich durch Vorträge, Best Practise Beispiele und Workshops bereichern.

In der Tagungsgebühr von 100 Euro pro Person sind eine Mappe mit Vortragsinhalten der Referenten, Getränke, Snacks, ein Mittagsmenü sowie der Zutritt zur abendlichen „Get Together-Party“ eingeschlossen. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird eine möglichst frühzeitige Anmeldung erbeten. Weitere Informationen zum Marketingtag unter www.marketingtag-kuenzelsau.de oder telefonisch unter 0 79 40-1306-241.

Marketingtag: Enge Einbindung des Campus Künzelsau in die Region
Ein erklärtes Ziel des Marketingtags ist es, den Teilnehmern eine Plattform zur Diskussion und zum gegenseitigen Kennenlernen zu geben. Die enge Einbindung des Campus Künzelsau der Hochschule Heilbronn in die Region kommt durch die finanzielle Unterstützung der Adolf Würth GmbH & Co. KG, der Distelhäuser Brauerei, der Sparkasse Hohenlohekreis, der Firma ebmpapst und der Firma GEMÜ zum Ausdruck. „Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren. Ohne sie wäre die Veranstaltung in dieser Form nicht durchführbar“, so Mitorganisator Prof. Dr. Dirk Hass. „Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung von Entscheidungsträgern aus Unternehmen unserer Region“, ergänzt Link. Das positive Feedback auf die bisherigen Marketingtage stimmt die Organisatoren dabei zuversichtlich.
Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit 6.500 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn der größte wissenschaftliche Bildungsträger der Region Heilbronn-Franken und gehört mit zu den führenden Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 45 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit den Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen: Daniela Djikstra, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau, Reinhold-Würth-Hochschule, Daimlerstr. 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 0 79 40-1306-241, E-Mail: djikstra@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/bm

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559, E-Mail: wesener@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de

Pressekontakt Reinhold-Würth-Hochschule: Christa Zeller, Hochschule Heilbronn, Campus Künzelsau - Reinhold-Würth-Hochschule, Daimlerstr. 35, 74653 Künzelsau, Telefon: 0 79 40-1306-203, E-Mail: zeller@hs-heilbronn.de, Internet: www.hs-heilbronn.de/twk

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.marketingtag-kuenzelsau.de/

Weitere Berichte zu: Einbindung Marketingtag Mitorganisator Practise Social Media

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit
18.12.2017 | Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e.V.

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie