Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. European Bioplastics Konferenz - Programmvorschau 2013

16.09.2013
BIOKUNSTSTOFFE 2013: EINE BIOBASIERTE ZUKUNFT FÜR EUROPA

Mindestens gleichauf bei der technischen Leistungsfähigkeit und gleichzeitig ein einzigartiges Potential, die Umwelteinwirkung von Industrieprodukten zu reduzieren - das bieten Biokunststffe heute.

Ausgereift, verfügbar, gefragt und leicht zu entsorgen - Biokunststoffe sind ein wichtiger Bestandteil von Europas biobasierter Zukunft. Aktuelle Leistungstrends, neue Materialien und Erfahrungen aus anderen Regionen der Welt werden am 10. und 11. Dezember auf der 8. European Bioplastics Konferenz im InterContinental Hotel in Berlin diskutiert.

Als Eröffnungsredner begrüßt European Bioplastics dieses Jahr Dr. Pipat Weerathaworn, Präsident des Thailändischen Biokunststoffverbandes (Thai Bioplastic Industry Association) und Vizepräsident der Green Chemicals Abteilung von PTT Global Chemical Company Ltd, mit einem Überblick über die Entwicklung des Biokunststoffmarktes in Thailand. Darüber hinaus greift Professor Matthias Finkbeiner von der Technischen Universität Berlin das Thema Nachhaltigkeitsuntersuchung für biobasierte Anwendungen auf.

In mehr als 25 Präsentationen werden Firmen, Wissenschaftler und Politiker die folgenden Themenblöcke abdecken: „Biokunststoffmaterialien“, „Biokunststoffe in der Automobilbranche“, „Markenartikler und Biokunststoffe“, „Recycling und Verwertungsoptionen“ sowie „Nachhaltigkeit von Biokunststoffen“.

Eine der ersten Beiträge wird dabei die alljährliche Vorstellung der aktuellen Marktdaten von European Bioplastics und dem Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe der Hochschule Hannover sein.

Weitere Höhepunkte der diesjährigen Veranstaltung sind Präsentationen des italienischen Unternehmens API, der Thyssenkrupp-Tochter Uhde Inventa-Fischer sowie eine Diskussionsrunde zum Thema „Nachhaltigkeitsbewertung von Biokunststoffprodukten“. API wird seine Kooperation mit dem bekannten Sportartikler PUMA und die gemeinsame Arbeit an einem biologisch abbaubaren Turnschuh vorstellen. Uhde Inventa-Fischer teilt neue Erkenntnisse zur Entwicklung von Polymilchsäure (PLA) im Fasermarkt, und in der Podiumsdiskussion widmen sich Industrie und Umweltinstitutionen nachhaltigkeitsrelevanten Fragen wie beispielsweise die Wahl des erneuerbaren Rohstoffes oder Bewertungskriterien für nachhaltige Produktion.

Auch in 2013 verleiht das Bioplastics Magazine wieder seinen ‚Annual Global Bioplastics Award’ im Rahmen der Konferenz. Bewerber können sich mit Produkten, Serviceleistungen oder Entwicklungen bewerben. Weitere Informationen gibt es unter http://www.bioplasticsmagazine.de/award.

Die 8. European Bioplastics Konferenz wird durch eine Produktausstellung ergänzt. Ein 2013 erstmalig eingeführtes Partnering Programm wird die Vernetzung aller Anwesenden deutlich vereinfachen. Das Online-Instrument wird etwa sechs Wochen vor der Konferenz zur Verfügung stehen.

“Die 8. European Bioplastics Konference wird ihre Rolle als effiziente Netzwerkplattform erneut bestätigen - wir bieten allen Interessierten auch 2013 wieder die führenden Köpfe der europäischen und weltweiten Biokunststoffbranche und damit einen aktuellen Überblick über unseren dynamischen Markt,” sagt Hasso von Pogrell, Geschäftsführer von European Bioplastics.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite: http://en.european-bioplastics.org/conference/

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die biobasiert, biologisch abbaubar sind; oder beide Eigenschaften in sich vereinen.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Webseite
www.european-bioplastics.org oder auf der Konferenzwebseite www.conference.european-bioplastics.org zur Verfügung.
Pressekontakt:
Kristy-Barbara Lange, Leitung Kommunikation,
European Bioplastics, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin,
Tel: +49 (0) 30 28482 356, Fax: +49 (0)30 284 82 359, presse@european-bioplastics.org

LINK: http://en.european-bioplastics.org/wp-content/uploads/2013/09/EuBP_8_Konferenz_Programmvorschau_130916_GER.pdf

Kristy-Barbara Lange | European Bioplastics
Weitere Informationen:
http://en.european-bioplastics.org/conference/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise