Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

8. European Bioplastics Konferenz - Programmvorschau 2013

16.09.2013
BIOKUNSTSTOFFE 2013: EINE BIOBASIERTE ZUKUNFT FÜR EUROPA

Mindestens gleichauf bei der technischen Leistungsfähigkeit und gleichzeitig ein einzigartiges Potential, die Umwelteinwirkung von Industrieprodukten zu reduzieren - das bieten Biokunststffe heute.

Ausgereift, verfügbar, gefragt und leicht zu entsorgen - Biokunststoffe sind ein wichtiger Bestandteil von Europas biobasierter Zukunft. Aktuelle Leistungstrends, neue Materialien und Erfahrungen aus anderen Regionen der Welt werden am 10. und 11. Dezember auf der 8. European Bioplastics Konferenz im InterContinental Hotel in Berlin diskutiert.

Als Eröffnungsredner begrüßt European Bioplastics dieses Jahr Dr. Pipat Weerathaworn, Präsident des Thailändischen Biokunststoffverbandes (Thai Bioplastic Industry Association) und Vizepräsident der Green Chemicals Abteilung von PTT Global Chemical Company Ltd, mit einem Überblick über die Entwicklung des Biokunststoffmarktes in Thailand. Darüber hinaus greift Professor Matthias Finkbeiner von der Technischen Universität Berlin das Thema Nachhaltigkeitsuntersuchung für biobasierte Anwendungen auf.

In mehr als 25 Präsentationen werden Firmen, Wissenschaftler und Politiker die folgenden Themenblöcke abdecken: „Biokunststoffmaterialien“, „Biokunststoffe in der Automobilbranche“, „Markenartikler und Biokunststoffe“, „Recycling und Verwertungsoptionen“ sowie „Nachhaltigkeit von Biokunststoffen“.

Eine der ersten Beiträge wird dabei die alljährliche Vorstellung der aktuellen Marktdaten von European Bioplastics und dem Institut für Biokunststoffe und Bioverbundwerkstoffe der Hochschule Hannover sein.

Weitere Höhepunkte der diesjährigen Veranstaltung sind Präsentationen des italienischen Unternehmens API, der Thyssenkrupp-Tochter Uhde Inventa-Fischer sowie eine Diskussionsrunde zum Thema „Nachhaltigkeitsbewertung von Biokunststoffprodukten“. API wird seine Kooperation mit dem bekannten Sportartikler PUMA und die gemeinsame Arbeit an einem biologisch abbaubaren Turnschuh vorstellen. Uhde Inventa-Fischer teilt neue Erkenntnisse zur Entwicklung von Polymilchsäure (PLA) im Fasermarkt, und in der Podiumsdiskussion widmen sich Industrie und Umweltinstitutionen nachhaltigkeitsrelevanten Fragen wie beispielsweise die Wahl des erneuerbaren Rohstoffes oder Bewertungskriterien für nachhaltige Produktion.

Auch in 2013 verleiht das Bioplastics Magazine wieder seinen ‚Annual Global Bioplastics Award’ im Rahmen der Konferenz. Bewerber können sich mit Produkten, Serviceleistungen oder Entwicklungen bewerben. Weitere Informationen gibt es unter http://www.bioplasticsmagazine.de/award.

Die 8. European Bioplastics Konferenz wird durch eine Produktausstellung ergänzt. Ein 2013 erstmalig eingeführtes Partnering Programm wird die Vernetzung aller Anwesenden deutlich vereinfachen. Das Online-Instrument wird etwa sechs Wochen vor der Konferenz zur Verfügung stehen.

“Die 8. European Bioplastics Konference wird ihre Rolle als effiziente Netzwerkplattform erneut bestätigen - wir bieten allen Interessierten auch 2013 wieder die führenden Köpfe der europäischen und weltweiten Biokunststoffbranche und damit einen aktuellen Überblick über unseren dynamischen Markt,” sagt Hasso von Pogrell, Geschäftsführer von European Bioplastics.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite: http://en.european-bioplastics.org/conference/

European Bioplastics ist die Interessenvertretung der europäischen Biokunststoffindustrie. Zu ihren Mitgliedern zählen Unternehmen der gesamten Wertschöpfungskette. Die Mitglieder produzieren, verarbeiten und vertreiben Kunststoffe, die biobasiert, biologisch abbaubar sind; oder beide Eigenschaften in sich vereinen.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der Webseite
www.european-bioplastics.org oder auf der Konferenzwebseite www.conference.european-bioplastics.org zur Verfügung.
Pressekontakt:
Kristy-Barbara Lange, Leitung Kommunikation,
European Bioplastics, Marienstr. 19/20, 10117 Berlin,
Tel: +49 (0) 30 28482 356, Fax: +49 (0)30 284 82 359, presse@european-bioplastics.org

LINK: http://en.european-bioplastics.org/wp-content/uploads/2013/09/EuBP_8_Konferenz_Programmvorschau_130916_GER.pdf

Kristy-Barbara Lange | European Bioplastics
Weitere Informationen:
http://en.european-bioplastics.org/conference/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit