Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

7. Chemnitzer Karosseriekolloquium CBC 2014 am Fraunhofer IWU in Chemnitz

12.09.2014

Branchenvertreter diskutieren auf dem 7. Chemnitzer Karosseriekolloquium, CBC 2014, am 8. und 9. Oktober 2014 in Chemnitz aktuelle Herausforderungen in der Automobilproduktion und Lösungskonzepte für eine flexible Fertigung in den Themenbereichen Umformtechnologie, Werkzeugbau, Presswerk und Karosseriebau.

Modellvielfalt fordert Flexibilität, wachsende Sicherheitsansprüche weitere Effizienzsteigerungen: Der Wandel in der Mobilität beeinflusst die Produktionstechnik im Karosseriebau nachhaltig. Welche Anforderungen an Material, Maschine und Verfahren sind mit diesen Entwicklungstrends verbunden? Welche neuen fertigungstechnischen Lösungskonzepte bieten Wissenschaft, Forschung und Best-Practice-Ansätze aus der Industrie?


CBC 2014 am Fraunhofer IWU in Chemnitz

Quelle: Fraunhofer IWU

Diese und weitere Fragen beantwortet das 7. Chemnitzer Karosseriekolloquium CBC 2014 unter dem Motto »Effiziente Flexibilisierung im Karosseriebau«, das vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU am 8. und 9. Oktober 2014 in Chemnitz veranstaltet wird.

Die thematischen Schwerpunkte der Veranstaltung sind: Bauweisen, Werkstoffe und Halbzeuge, Werkzeugbau und Fertigungsmittel, Presswerk und Bauteilfertigung sowie Karosseriebau und Industrie 4.0.

»Unser internationales Kolloquium wird in bewährter Weise Entwicklern und Anwendern, OEM und Zulieferern sowie Forschern eine Plattform für die Diskussion aktueller Fragestellungen und Lösungsansätze entlang der Prozesskette der Karosseriefertigung bieten«, erklärt Prof. Matthias Putz, Institutsleiter des Fraunhofer IWU.

Für die zweitägige Veranstaltung werden erneut namhafte Unternehmen, darunter führende Automobilproduzenten, Zulieferer, Maschinen- und Anlagenbauer sowie internationale Fachexperten renommierter Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, erwartet.

Traditionell ergänzt wird das Vortragsprogramm durch Präsentationen und Live-Vorführungen in den Versuchsfeldern sowie in der neuen E³-Forschungsfabrik Ressourceneffiziente Produktion des Fraunhofer IWU. Zudem findet eine Industrial Tour in das Porsche-Werk in Leipzig statt.

Weitere Informationen zum CBC 2014 erhalten Sie im Internet unter www.iwu.fraunhofer.de

Weitere Informationen:

http://www.iwu.fraunhofer.de
http://www.iwu.fraunhofer.de/de/presse_und_medien/CBC2014.html
http://www.iwu.fraunhofer.de/de/veranstaltungen_und_messen/car_body_colloquium.h...

Kommunikation | Fraunhofer-Institut

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule
18.01.2017 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017
17.01.2017 | Max-Planck-Institut für Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik