Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6th German Meisinger Bone Management Symposium an der Universität Witten/Herdecke

28.02.2012
Die Schwerpunkte der Tagung am 3. März liegen auf Augmentationstechniken und -Materialien

Mit den Kernthemen Augmentationstechniken und Augmentationsmaterialien findet am 3. März 2012 (10.00 – 17.30 Uhr) das 6th German Meisinger Bone Management Symposium in Kooperation mit der Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz des Departments für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten/Herdecke (UW/H) statt.

Wie in den vergangenen fünf Jahren konnte Organisator Prof. Dr. Jochen Jackowski, Inhaber des Lehrstuhls für Zahnärztliche Chirurgie an der UW/H, acht Referenten mit ausgewiesener Expertise gewinnen, die für den implantologisch tätigen Zahnarzt, Fachzahnarzt für Oralchirurgie, Facharzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und für interessierte Studierende der Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde und Medizin wissenschaftlich abgesicherte und praxisrelevante Erkenntnisse auf dem Gebiet der enoralen Implantologie aufbereitet haben.

Der Heterogenität klinischer Strategien zwischen dem Verzicht von augmentativen Therapien in anatomischen Grenzsituationen und anspruchsvollen Augmentationsplastiken zur Erhöhung und Verbreiterung des prospektiven Insertionsortes stehen die Erwartungshaltung der Patienten und das individuelle Können des Therapeuten gegenüber. Diese Faktoren müssen am Ende aller Überlegungen zu einem fachlich fundierten Therapiekonzept führen. Die Präsentationen dieses Symposiums werden aufzeigen, in welchen klinischen Situationen individuell festgelegte Therapie-Freiräume möglich sind und wann wissenschaftlich abgesicherte Vorgehensweisen konsequent eingehalten werden müssen.

In der täglichen Implantat-Versorgung von Patienten wird von den Zahnärzten und Oral- / MKG-Chirurgen zweifellos eine evidenzbasierte Therapie erwartet. Unterschiedliche konkurrierende Behandlungsmethoden sollen kritisch hinterfragt und mit der eigenen implantat- oder augmentatchirurgischen Vorgehensweise verglichen werden.

Auf dem Symposium werden aber nicht nur Behandlungserfolge, sondern auch therapeutische Fehlschläge vorgestellt, die immer einen Zugewinn an klinischer Erfahrung bieten. Unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Jochen Jackowski wird diese Fortbildung wissenschaftlich von Prof. Dr. Dr. Stefan Haßfeld (Klinikum Dortmund), Dr. Dr. Martin Bonsmann (Düsseldorf) und Dr. Dr. Florian Bauer (TU München) geleitet und von Oberarzt Peter Dirsch, Abteilung für Zahnärztliche Chirurgie und Poliklinische Ambulanz der UW/H, organisiert.

Weitere Informationen: Prof. Dr. Jochen Jackowski, 02302 / 926-600, joachim.jackowski@uni-wh.de.

Über uns:
Die Universität Witten/Herdecke (UW/H) nimmt seit ihrer Gründung 1982 eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein: Als Modelluniversität mit rund 1.300 Studierenden in den Bereichen Gesundheit, Wirtschaft und Kultur steht die UW/H für eine Reform der klassischen Alma Mater. Wissensvermittlung geht an der UW/H immer Hand in Hand mit Werteorientierung und Persönlichkeitsbildung.

Witten wirkt. In Forschung, Lehre und Gesellschaft.

Jan Vestweber | Universität Witten/Herdecke
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“
15.12.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor
15.12.2017 | inter 3 Institut für Ressourcenmanagement

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik