Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

6. BF21-Jahrestagung: Kfz-Versicherung im Fokus

14.01.2009
10. bis 12. Februar 2009 in Köln – Der Branchentreff!
Sichern Sie sich jetzt Ihren Teilnehmerplatz!

Kein Kompositversicherer kann sich den aktuellen Entwicklungen in der K-Sparte entziehen!

Auch für die Automobilindustrie und Dienstleister rund um Kfz und Schadenmanagement sind die Entwicklungen in dem Geschäftsfeld von großer Bedeutung.

"Die Kfz-Sparte bleibt ein überaus hart umkämpftes Geschäftsfeld der Assekuranz", Ch. Müller, psychonomics AG. Nach dem erneuten Preiskampf vor dem November-Stichtag ist es nun die Zeit der Abrechnung mit dem Kfz-Geschäft 2008 gekommen. Hat sich die von einigen Gesellschaften angekündigte Offensive bei Preis und Leistung ausgezahlt? Wurden die angestrebten Zahlen der neuen Direktversicherer tatsächlich erreicht? Haben die zielgruppenspezifischen und vertriebswegespezifischen Marketingstrategien zum gewünschten Erfolg geführt? Bringen die Kooperationen der Versicherer auf der Schadensseite die erhofften Aufwands- und Kosteneinsparungen? Und vor allem: Wie muss sich die Branche für das folgende Jahr strategisch aufstellen, um in dem gnadenlos herrschenden Wettbewerb erfolgreich zu bestehen?

Der Kfz-Markt ist und bleibt hart umkämpft. Und das nicht nur unter den Versicherern. Die Automobilindustrie mit den eigenen Captives, die Schadenregulierer und -dienstleister, der ADAC mit der eigenen Autoversicherung, Leasinggesellschaften und weitere Mitspieler agieren aggressiv in dem Kfz-Versicherungssegment. Sowohl in dem Privat- wie auch im Firmenkundensegment – die strategischen Weichen für die Zukunft werden schon heute gesetzt.

Informieren Sie sich auf der bevorstehenden 6. BF21-Jahrestagung „Kfz-Versicherung im Fokus“ vom 10. bis 12. Februar 2009 in Köln über die aktuellen Herausforderungen, Trends und Lösungsansätze für mehr Wettbewerbsfähigkeit und ertragsorientiertes Wachstum in der Kfz-Sparte.

Über diese und weitere Themen berichten für Sie namhafte Referenten aus der Versicherungswirtschaft, Automobilindustrie und kooperierenden bzw. im Wettbewerb stehenden Branchen aus dem Kfz-Versicherungsbereich, u. A.:
  • Dr. Norbert Rollinger, Mitglied des Vorstandes, Generali Versicherung AG
  • Thomas Eberhard Witzig, Prokurist, Abteilungsleiter Sachverständige und Netzwerkmanagement, VHV Allgemeine Versicherung AG
  • Hans-Jürgen Neufeld, Abteilungsdirektor, Leiter Vertrieb Allianz Automotive,
    Allianz Versicherungs-AG
  • Andreas Bode, Mitglied des Vorstandes, R+V Direktversicherung AG
  • Dr. Edgar Martin, Mitglied im Fachausschuss Kraftfahrt, GDV e.V., Leiter Bereich Kfz-Betrieb, R+V Allgemeine Versicherung AG, Mitglied des Vorstandes, KRAVAG Versicherungsgesellschaften
  • Achim Welter, Referent Kraftfahrzeug-Flottengeschäft, Zurich Gruppe Deutschland
  • Dr. Johann Gwehenberger, Leiter Unfallforschung und Schadenverhütung, Allianz Automotive GmbH
  • Dr. Michael Pickel, Mitglied des Vorstandes, E + S Rückversicherung AG
  • Marco Morawetz, Abteilungsdirektor, Gen Re Consulting, Kölnische Rückversicherungs-Gesellschaft AG
  • Martin Weirich, Abteilungsdirektor, Bereichsleiter Kraftfahrt, Victoria Versicherung AG
  • Rainer Weckbacher, Prokurist, Spartenleiter Kraftfahrt-Versicherung, Basler Versicherungs-AG
  • Lutz Bittermann, Bereichsleiter Aktuariat SHUK und Restkredit, Rheinland
  • Thomas O. Winkler, Chief Underwriter, Gothaer Allgemeine Versicherung AG
  • Dr. Volker Lüdemann, Prokurist, Leiter Schadenmanagement, Volkswagen Versicherungsdienst GmbH
  • Michael Reitz, Programm Manager Unfallschadenmanagement, Adam Opel GmbH
  • Michael Ziegler, Mitglied des Vorstandes, Schwabengarage AG, Geschäftsführer, EFA Autoteilewelt GmbH / Emil Frey Gruppe Deutschland
  • Friedrich Nagel, Präsident, ZKF, Zentralverband Karosserie- und Fahrzeugtechnik e.V.
  • Wilhelm Alms, Vorsitzender des Beirates, CCO, ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH

    und weitere.

Auf der 6. BF21-Jahrestagung „Kfz-Versicherung im Fokus“ (vom 10. bis 12. Februar 2009, Köln) diskutieren Versicherer, Automobilindustrie und Partnerunternehmen aus dem Kfz-Bereich über die aktuellen Entwicklungen und Trends im rund um die Kfz-Versicherung und präsentieren Lösungen zur dauerhaften Rentabilitätssteigerung, Kostensenkung und Kundenbindung durch innovative Produkte, Vertriebsstrategien und Pricing-Ansätze im Privat- und Firmenkundengeschäft.

Die Konferenz bietet einen exklusiven Rahmen zum persönlichen Austausch mit den Experten und vermittelt das „Wissen aus erster Hand" über aktuelle Herausforderungen und Strategien in diesem bedeutsamen Handlungsfeld. Sichern Sie sich jetzt Ihren Teilnehmerplatz!

Das vollständige Programm der Konferenz finden Sie unter:
www.bf21.com

Weitere Informationen:

BusinessForum21
Frau Anna Bergmann
Tel.: 0231/9500-751
Fax: 0231/9500-752
Email: anna.bergmann@bf21.com
Anna Bergmann | Quelle: BusinessForum21

Anna Bergmann | BusinessForum21
Weitere Informationen:
http://www.businessforum21.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

nachricht Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle
28.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

Ein Wimpernschlag ist unendlich lang dagegen – innerhalb von 350 Billiardsteln einer Sekunde arrangieren sich die Atome neu. Das renommierte Fachmagazin Nature berichtet in seiner aktuellen Ausgabe*: Wissenschaftler vom Center for Nanointegration (CENIDE) der Universität Duisburg-Essen (UDE) haben die Bewegungen eines eindimensionalen Materials erstmals live verfolgen können. Dazu arbeiteten sie mit Kollegen der Universität Paderborn zusammen. Die Forscher fanden heraus, dass die Beschleunigung der Atome jeden Porsche stehenlässt.

Egal wie klein sie sind, die uns im Alltag umgebenden Dinge sind dreidimensional: Salzkristalle, Pollen, Staub. Selbst Alufolie hat eine gewisse Dicke. Das...

Im Focus: Kleinstmagnete für zukünftige Datenspeicher

Ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Chemikern der ETH Zürich hat eine neue Methode entwickelt, um eine Oberfläche mit einzelnen magnetisierbaren Atomen zu bestücken. Interessant ist dies insbesondere für die Entwicklung neuartiger winziger Datenträger.

Die Idee ist faszinierend: Auf kleinstem Platz könnten riesige Datenmengen gespeichert werden, wenn man für eine Informationseinheit (in der binären...

Im Focus: Quantenkommunikation: Wie man das Rauschen überlistet

Wie kann man Quanteninformation zuverlässig übertragen, wenn man in der Verbindungsleitung mit störendem Rauschen zu kämpfen hat? Uni Innsbruck und TU Wien präsentieren neue Lösungen.

Wir kommunizieren heute mit Hilfe von Funksignalen, wir schicken elektrische Impulse durch lange Leitungen – doch das könnte sich bald ändern. Derzeit wird...

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Atome rennen sehen - Phasenübergang live beobachtet

30.03.2017 | Physik Astronomie

Herzerkrankungen: Wenn weniger mehr ist

30.03.2017 | Medizin Gesundheit

Flipper auf atomarem Niveau

30.03.2017 | Physik Astronomie