Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

5. ExtremWetterKongress mit Besucherrekord

08.03.2010
Neue Erkenntnisse zum Klimawandel vorgestellt

Mit über 800 Teilnehmern aus Wissenschaft, Medien, Wirtschaft und Politik verzeichnet der ExtremWetterKongress am letzten Tag einen Besucherrekord. "Das Interesse an den Themen auf dem ExtremWetterKongress zeigt auch, dass die Bedeutung in der Öffentlichkeit zugenommen hat.", so Veranstalter Frank Böttcher, Leiter des Instituts für Wetter- und Klimakommunikation. Neben der Analyse und der Folgen von extremen Wetterereignissen ist der vom Mensch versursachte Klimawandel Konsens auf dem Kongress, der in diesem Jahr im Bremerhavener Klimahaus 8° Ost stattfindet. In vier Bereichen wurden dabei neue Ergebnisse präsentiert.

1. Ballungsräume

Der Deutsche Wetterdienst stellte Ergebnisse vor, die zeigen, dass in den Ballungsräumen die Zahl der Sommertage und Hitzetage (über 30 Grad Celsius) zunehmen wird. Vor allem in eng bebauten Gebieten steigt dadurch die Hitzebelastung, die Gesundheitsgefahren nehmen zu.

Gleichzeitig ist mit zunehmenden Starkniederschlägen in Ballungsräumen zu rechnen. "Eine wärmere Atmosphäre kann im Sommer deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen, so dass die Wahrscheinlichkeit für Starkregengewitter zunehmen wird", so Uwe Kirsche, Pressesprecher des Deutschen Wetterdienstes. Hier werden Städte und Gemeinden zukünftig Aufgabenstellungen im Bereich der Wasserentsorgung haben. Die bestehende Infrastruktur muss auf diese Veränderungen angepasst werden.

2. Arktis

Dr. Lars Kaleschke vom Hamburger Institut für Meereskunde konnte zeigen, dass die Abschmelzprozesse der Arktis schneller voranschreiten, als es bisher von den Klimamodellen zu erwarten gewesen wäre. "Wir liegen mit den aktuellen Beobachtungen des Eisrückgangs etwa 30 Jahre vor den Modellergebnissen", so Kaleschke. Weiter konnte in der Modellierung der letzten 3000 Jahre gezeigt werden, dass die Wahrscheinlichkeit für eine natürliche Ursache der aktuellen Veränderungen im arktischen Eis so gering ist, dass einzig der Mensch als Ursache gesehen werden muss. Die aktuelle Ausbreitung des arktischen Eises bewegt sich in der Nähe der negativen Rekordwerte von 2007.

3. Winter und kein Ende

Der Winter ist in Deutschland noch einmal zurückgekommen. Die letzten Monate waren im gesamten Bundesgebiet 1,5 Grad Celsius kälter als im langjährigen Mittel. Global gesehen war der vergangene Winter jedoch der zweitwärmste seit Beginn der Messungen. Dies haben die Experten auf dem ExtremWetterKongress gezeigt und sehen dies als weiteres Indiz dafür, dass der Klimawandel weiter voranschreitet.

4. Das Verständnis der Wetterberichte

Frank Abel (Meteogroup Deutschland), Axel Bojanowski (Spiegel
Online) und Felix Blumer (SF Meteo) diskutierten auf dem Kongress die Wege, wie Informationen in die Öffentlichkeit gelangen und die unterschiedlichen Anforderungen der Wissenschaftler, Journalisten und Leser an Information. Am Beispiel der Niederschlagswahrscheinlichkeit wurde dieses besonders deutlich. Frank Böttcher: "Die Diskussion und Umfragen haben gezeigt, dass die Nutzer unter "Niederschlagswahrscheinlichkeit" völlig unterschiedliche Dinge verstehen und eine einheitlich kommunizierte Definition bisher fehlt."

Alexander Hübener | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.extremwetterkongress.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen
20.01.2017 | Ernst-Abbe-Hochschule Jena

nachricht Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens
19.01.2017 | Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise