Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3D Fabrics Conference bringt Industrie und Wissenschaft zum Thema 3D-Textilien zusammen

24.08.2012
3D-Textilien werden weltweit in der Industrie immer stärker nachgefragt, z. B. in der Automobil-, Bau- und Medizinindustrie. Dabei haben 3D-Textilien verschiedene Vorteile. So können auf Standardwebmaschinen 3D-Gewebe entweder flach oder als Profil für Faserverbundanwendungen ohne umständliche zusätzliche Schritte produziert werden.

Ähnliche Entwicklungen gibt es in anderen traditionellen Flächenherstellungsverfahren wie dem Stricken, Flechten oder Wirken. Für Medizinanwendungen können Schläuche samt Verzweigungen mit 3D-Technologien in einem Arbeitsschritt produziert werden.

Dabei lassen sich unterschiedlichste Materialien wie PVDF, Glas oder Carbon verarbeiten. Der hohe Bedarf an 3D-Textilien veranlasste das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen gemeinsam mit der Firma TexEng Software Ltd. und der University of Manchester zur Durchführung der 4. World Fabrics Conference vom 10.-12. September in Aachen.

Ziel der Konferenz
Ziel der Konferenz ist es, Experten aus Industrie und Wissenschaft im Bereich 3D-Textilien zusammen zu bringen. Der Wunsch der Industrie nach leichteren und einfacher produzierbaren 3D-Textilien wird durch den gemeinsamen Wissensaustausch schneller befriedigt. Gastgeber der Konferenz sind die Exzellenzuniversität RWTH Aachen und das Institut für Textiltechnik, das eine Vorreiterrolle im Bereich Forschung und Entwicklung innerhalb der Textiltechnik inne hat.
Die Experten erhoffen sich von der Veranstaltung einen Innovationsschub für die produzierende Industrie. Gemäß Prof. Gries, ITA, werden 5-10 % der deutschen Textil-Umsätze in Verbindung mit den stark wachsenden 3D-Texilien erbracht.
Anmeldung unter www.texeng.co.uk/3D_2012/conferenceregister.html

Hintergrund
Die 3D Fabrics Conference fand bisher in Manchester UK, Greenville, South Carolina, USA, und Wuhan, China, statt. Die 4. 3D Fabrics Conference findet vom 10.-11. September 2012 im Super C der RWTH Aachen University statt. Am 12.9. wird das Institut für Textiltechnik besichtigt.

Über das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University

Die Kernkompetenzen des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University liegen in der Entwicklung von Textilmaschinen und –komponenten, neuen Werkstoffen und neuen Verfahren zur Herstellung von Textilien. Für Industrieunternehmen bietet das ITA Weiterbildung und Seminare sowie Forschungsdienstleistungen gemeinsam mit der Partnerfirma 3T TextilTechnologieTransfer GmbH an. Daneben bildet das ITA Studierende verschiedener Fachrichtungen in Textiltechnik aus und ermöglicht die Promotion zum Dr.-Ing. Weitere Informationen finden Sie unter www.ita.rwth-aachen.de.

Über TexEng Software Ltd.

TexEng Software Ltd. wurde gegründet, um Computer Programme zu erstellen, welche der Industrie helfen, technische Textilien zu designen, herzustellen und deren Effizienz vorherzusagen. Weitere Optionen sind die Beratungsfunktion und die Organisation von Konferenzen, besonders zu 3D Fabrics-Technologien. Weitere Informationen finden Sie unter www.texeng.co.uk.

Über die University of Manchester

Aufbauend auf ihrem historischen Prestige, passt sich die University of Manchester auch heute noch an die Bedürfnisse der Studenten an, indem sie in die weltweit besten Einrichtungen für Lehre, Lernen, Forschung und Freizeitaktivitäten investiert. An der University of Manchester werden die Chancen maximiert, sich nach dem Abschluss einen hochqualifizierten Beruf zu sichern.

Denn die Universität gilt stets als die beste Berufsvorbereitungsstätte Großbritanniens. Mit Lehre und Forschung auf höchster Qualitätsbasis sowie dem am breitesten gefächerten Kursangebot kann sie mit den weltbesten Universitäten konkurrieren. Die University of Manchester ist die größte Universität Großbritanniens, welche den Studenten eine riesige Auswahl an Bachelor- und Masterprogrammen sowie exzellenten Fakultäten und Studienberatungen bietet. Weitere Informationen finden Sie unter www.manchester.ac.uk.

Thomas von Salzen | idw
Weitere Informationen:
http://www.manchester.ac.uk
http://www.texeng.co.uk/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017
24.07.2017 | Universität Hamburg

nachricht Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen
24.07.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

Recherche-Reise zum European XFEL und DESY nach Hamburg

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Lupinen beim Trinken zugeschaut – erstmals 3D-Aufnahmen vom Wassertransport zu Wurzeln

24.07.2017 | Biowissenschaften Chemie