Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

3. EUROFORUM-Konferenz: Herausforderung Offshore-Windpark

04.12.2008
Offshore-Windparks – Energieversorger nutzen Investitions-Chancen
27. und 28. Januar 2009, Le Royal Méridien, Hamburg
Analysten haben die internationalen Wachstumsperspektiven für Windturbinenhersteller angesichts der Finanzkrise reduziert und mittelständische Betreiber und Finanzinvestoren fürchten um die Finanzierung ihrer Projekte. Dennoch kündigten Anfang November die deutschen Energieversorger RWE und EWE zwei neue Offshore-Windpark-Projekte an.

RWE beteiligt mit 50 Prozent an einem weit fortgeschrittenen Projekt vor der Küste der englischen Grafschaft Suffolk und EWE gründete mit dem mittelständischen Windkraftspezialisten Enova eine Projektgesellschaft für einen Windpark vor der ostfriesischen Insel Borkum. Anfang 2009 soll der erste deutsche Offshore-Windpark Alpha ventus des Konsortiums von E.ON, EWE und Vattenfall in den Testbetrieb genommen werden und damit der Startschuss für die Stromerzeugung auf hoher See fallen.

Auf der 3. EUROFORUM-Konferenz „Herausforderung Offshore-Windpark“ (27. und 28. Januar 2009, Hamburg) werden die Herausforderungen in der Finanzierung, beim Netzanschluss sowie bei der Installation und der Technik von Windkraftanlagen auf hoher See vorgestellt und die Erwartungen und Zukunftsperspektiven von Betreibern und Anlagenbauern diskutiert.

Allein die Verkabelung des Testfelds Alpha ventus wird 42 Millionen Euro kosten. Durch das Infrastrukturbeschleunigungsgesetz wurden die Netzbetreiber 2006 verpflichtet, die Offshoreparks an das Festlandstromnetz anzubinden. Gleichzeitig werden die Betreiber durch die Umlegung der Kosten auf die Netzentgelte von millionenschweren Investitionen entlastet. Gert Schwarzbach (Vattenfall Europe, Baltic Offshore Grid GmbH) geht auf die rechtlichen Grundlagen für den Netzanschluss der Offshore-Anlagen ein und zeigt, wie Netzbetreiber mit Netzanschlussbegehren verfahren können. Die Herausforderungen an die Kabeltechnik von Energieseekabeln und die Schwierigkeiten bei der Legung auf hoher See stellt Rudolf Stahl (Norddeutsche Seekabelwerke GmbH) vor.
Über den Stand der Entwicklung des Projekts Alpha ventus informiert Wilfried Hube (Deutsche Offshore-Testfeld- und Infrastruktur GmbH & Co. KG). Er beschreibt die Besonderheiten der „Baustelle Nordsee“ und geht auf die Konsequenzen für Logistik und Installation ein.

Mit dem Ziel, bis zum Jahr 2020 Offshore-Windräder mit einer Leistung von bis zu 10.000 Megawatt in Nord- und Ostsee zu installieren, beteiligt sich die Bundesregierung in den kommenden Jahren mit 50 Millionen Euro an Alpha ventus und hat die Einspeisevergütung für Offshore-Windparks erhöht. Wie interessant Investitionen in die Stromerzeugung auf dem Meer für große und kleinere Energieversorger durch das EEG und die zurzeit fallenden Preise für Windkraftanlagen sind, diskutieren unter anderen Wilfried Hube, Ralf Neulinger (EnBW Energie Baden-Württemberg AG) und Heiko Roß (BARD Engineering GmbH).

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-windpark09


Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM – ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com


EUROFORUM

EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. EUROFORUM ist ein Geschäftsbereich der Informa Deutschland SE, einem führenden deutschen Konferenzanbieter.

Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Dr. phil. Nadja Thomas | EUROFORUM
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.de/presse/windpark09
http://www.euroforum.de/energie.htm

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe
23.02.2017 | Technische Hochschule Deggendorf

nachricht DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017
23.02.2017 | Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Planeten außerhalb unseres Sonnensystems: Bayreuther Forscher dringen tief ins Weltall vor

23.02.2017 | Physik Astronomie