Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

24. Fachtagung Industrielle Reinigung 2015, München

18.07.2014

Call for Papers – Bauteilsauberkeit stabil sichern

Die Fachtagung „Industrielle Reinigung“ findet 2015 bereits zum 24. Mal statt und zählt zu den renommiertesten Veranstaltungen in Bereich der industriellen Bauteilreinigung.

Im Mittelpunkt der kommenden Veranstaltung am 12. und 13. März 2015 in München stehen innovative Lösungen und Erfahrungsberichte zur Prozessoptimierung der Bauteilreinigung unter Berücksichtigung der vom FiT e. V. erarbeiteten Leitlinien zur Prozess- und Qualitätssicherung in der Bauteilreinigung.

Der Veranstalter, die ZVO Akademie, lädt interessierte Referenten aus Unternehmen und Forschung ein, das Programm mit einem Vortrag mitzugestalten. 

Unter dem Motto „Qualität erzeugen statt erprüfen – Bauteilsauberkeit stabil sichern“, stellt sich die industrielle Reinigungstechnik den steigenden Anforderungen der Anlagenbetreiber. Um sowohl eine hinreichende Qualität als auch hohe Wirtschaftlichkeit in der Bauteilreinigung sicherzustellen, erarbeitete der Fachausschuss Reinigen des Fachverbands industrielle Teilereinigung (FiT) e.V. Leitlinien für ein neues Niveau zur qualitätssichernden Prozessführung.

Sie beinhalten Grundsätze und Regeln aus Sicht Chemie/Verfahren, Anlagentechnik, Messen/Prüfen und Steuern sowie Wissensvermittlung/Qualifizierung. Die Leitlinien geben eine klare Orientierung für den Erfahrungsaustausch und zur Erarbeitung neuer Lösungen in der Kooperation zwischen Anbietern der Branche und den Teileherstellern. 

Prozessoptimierung – so geht‘s

Entsprechend den Leitlinien gliedert sich das Programm der zweitägigen Fachtagung „Industrielle Reinigung“ 2015, die am 12. und 13. März im Ramada Hotel & Conference Center in München stattfindet, in die Themenbereiche

- Chemie/Verfahren

- Anlagentechnik

- Messen/Prüfen.

Im Mittelpunkt stehen innovative Lösungen zur praktischen Umsetzung der Leitlinien und Erfahrungsberichte. Die ZVO Akademie als Veranstalterin der Fachtagung lädt interessierte Referenten aus Wissenschaft und Industrie branchenübergreifend mit dem Vortragsaufruf „Prozessoptimierung – so geht’s“ dazu ein, das Programm der 24. Fachtagung mitzugestalten. Inhaltliche Schwerpunkte der Vorträge sollen auf Produkt- und Dienstleistungsentwicklungen, Anwendungsbeispielen sowie Forschungsprojekten beziehungsweise Forschungsergebnissen liegen.

Die Gesamtdauer eines Vortrages sollte mindestens 25, maximal 30 Minuten betragen. Für einen Dialog mit den Besuchern im Anschluss an jeden Vortrag sind fünf Minuten vorgesehen. Interessierte Referenten werden gebeten, ein Abstract ihres Vortrages (maximal 1 Seite DIN A 4 als PDF- oder Word-Datei) bis spätestens 30. September 2014 an Petra Rosendahl, p.rosendahl@zvo.org zu senden.

Vorgesehen bei der 24. Fachtagung ist auch ein Expertenforum Reinigungstechnik, in dem die Referenten und Tagungsbesucher zum Thema „Technische Sauberkeit: Filmische Verunreinigungen als Qualitätskriterium diskutieren. Dies soll als Ausgangsbasis für die Erarbeitung einer branchenübergreifenden Richtlinie zur Qualitätssicherung darstellen.

Parallel zur Fachtagung findet eine fachbegleitende Ausstellung statt.

Der vollständige Vortragsaufruf sowie weitere Informationen über die Fachtagung und die begleitende Fachausstellung sind www.industrielle-reinigung.de abrufbar.

Über den FiT

Der Fachverband industrielle Teilereinigung e. V. (FiT) repräsentiert Lieferfirmen, Anwender, Beratungs-, Planungs-, Engineering- und Serviceunternehmen, wissenschaftliche Institute und Fachverbände für diesen Industriebereich. Sein Ziel ist die Wahrnehmung und Förderung der allgemeinen, ideellen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mitglieder. Zu den unterschiedlichen Themen bilden Mitglieder des Fachverbandes industrielle Teilereinigung Fachausschüsse, um Lösungswege für die Problemstellungen in der Branche zu erarbeiten. Er arbeitet mit zahlreichen institutionellen und staatlichen Stellen kooperativ zusammen, z. B. mit der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig. Von besonderem Interesse sind innovative neue Techniken im Bereich der Reinigungschemie, Anlagentechnik, Badpflegeeinrichtungen, Umweltschutz, Abfallverwertung, Abfallentsorgung und der praxisorientierten Bad- und Oberflächenanalytik. Gewonnene Erkenntnisse werden durch Seminare, Lehrgänge, Messen, Tagungen, Vorträge sowie in Veröffentlichungen der Branche zur Verfügung gestellt. Der FiT bietet, teilweise zusammen mit dem ZVO (Zentralverband Oberflächentechnik e.V.) und seinen Organen, ein Forum für die Behandlung branchenspezifischer Fragestellungen. www.fit-online.org

Ansprechpartner für Redaktionen: 

SCHULZ. PRESSE. TEXT., Doris Schulz, Journalistin (DJV),

Landhausstrasse 12, 70825 Korntal, Fon +49 (0)711 854085,

ds@pressetextschulz.de, www.schulzpressetext.de 

Zentralverband Oberflächentechnik e.V., Christoph Matheis,

Postfach 101063, 40710 Hilden, Fon +49 (0)2103 255610,

mail@zvo.org, www.zvo.org, www.fit-online.org

Christoph Matheis | SCHULZ. PRESSE. TEXT.

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht 10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
22.06.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht „Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni
22.06.2017 | Hochschule Darmstadt

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Im Focus: Forscher entschlüsseln erstmals intaktes Virus atomgenau mit Röntgenlaser

Bahnbrechende Untersuchungsmethode beschleunigt Proteinanalyse um ein Vielfaches

Ein internationales Forscherteam hat erstmals mit einem Röntgenlaser die atomgenaue Struktur eines intakten Viruspartikels entschlüsselt. Die verwendete...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

Forschung zu Stressbewältigung wird diskutiert

21.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Individualisierte Faserkomponenten für den Weltmarkt

22.06.2017 | Physik Astronomie

Evolutionsbiologie: Wie die Zellen zu ihren Kraftwerken kamen

22.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Spinflüssigkeiten – zurück zu den Anfängen

22.06.2017 | Physik Astronomie