Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

2010 wird ein hartes Jahr für Versicherer

13.10.2009
8. Jahrestagung für die Versicherungswirtschaft
„Insurance Forum 2009“ am 19. und 20. November 2009,
Swiss Re Centre for Global Dialogue, Rüschlikon bei Zürich
Für Europas Versicherer ist das kommende Jahr entscheidend. Die Wirtschaftsflaute und die Zurückhaltung der Verbraucher werden sich in der Versicherungsbranche 2010 bemerkbar machen und möglicherweise auf das Geschäft der Versicherungskonzerne durchschlagen, befürchten Experten.

Auf der 8. Jahrestagung für die Versicherungswirtschaft „Insurance Forum 2009“ (19. und 20. November 2009, Rüschlikon bei Zürich) berichtet Dr. Martin Strobel (Bâloise-Holding), wie die Schweizer Versicherungswelt auf die Finanzmarktkrise reagiert hat und welche strukturellen Umbrüche der Assekuranz nun bevorstehen. Weitere Themen des Branchentreffs sind der Spagat der Assekuranz zwischen Regulierungs- und Innovationsdruck, Lehren aus der Finanzmarktkrise sowie die rückläufige Entwicklung der Pensionskassen.

Das vollständige Programm ist abrufbar unter:
www.insurance-forum.org/?pr


Assekuranz vor dem Härtetest
Der Ausfall bei Kreditderivaten hat die globalen Finanzmärkte schwer getroffen und den US-Versicherer AIG an den Rand des Zusammenbruchs gebracht. Prof. Dr. Ingo Walter (Stern School of Business, New York University) erläutert die Gründe für das Scheitern der AIG und die Auswirkungen auf die gesamte internationale Versicherungswirtschaft. Der Umbruch in der Finanzwelt hat die Forderungen nach Verschärfung bei den Anforderungen an die Eigenkapitalausstattung erhöht. „Wir haben schon sehr früh darauf gedrungen, dass die Banken ihre Kapitalpuffer erhöhen", sagte Alain Bichsel, Sprecher der Finanzmarktaufsicht Finma, gegenüber dem Handelsblatt (8.9.2009). Die Sicherheitspolster der beiden Schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse müssen nun ab 2013 bis zu 100 Prozent über dem Minimum der anrechenbaren Eigenmittel liegen. Dr. Patrick Raaflaub, Direktor der Finma, spricht auf dem Insurance Forum über die regulatorischen Lehren, die aus der Finanzmarktkrise gezogen werden müssen.

Weichenstellung für das Geschäft der Zukunft
Insgesamt hat die Krise die Versicherungswirtschaft weniger hart getroffen als den Bankensektor. Doch auch hier hat sich das Umfeld geändert und Versicherer müssen mit neuen Produkten und Dienstleistungen reagieren. Über die Aussichten des Versicherungsstandorts Schweiz spricht Erich Walser, Präsident des Schweizerischen Versicherungsverbands SVV und Präsident des Verwaltungsrates der Helvetia Gruppe. Walser erörtert in seinem Vortrag ebenso die zunehmende Tendenz einer staatlichen Regulierung. Welche notwendigen Konsequenzen sich daraus für die Weiterentwicklung von Geschäftmodellen ergeben, erläutert Martin Albers (Swiss Re). Über Potenziale im heutigen Vorsorgemarkt spricht Dr. Ivo Furrer (Swiss Life). Welche Garantiekonzepte hierbei flexible Rentenversicherungen bieten, erläutert im Anschluss Alfred Leu (Generali Schweiz Holding).

Kontakt:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Schweiz AG
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
presse@euroforum.ch
Tel.: ++ 49 211 96 86 33 80
Fax: Tel.: ++ 49 211 96 86 43 80


EUROFORUM Schweiz AG
EUROFORUM steht in Europa für hochwertige Kongresse, Seminare und Workshops. Ausgewählte, praxiserfahrene Referenten berichten zu aktuellen Themen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung. Darüber hinaus bieten wir Führungskräften ein erstklassiges Forum für Informations- und Erfahrungsaustausch. Die EUROFORUM Schweiz AG gehört zur international tätigen Informa Gruppe.

Die Informa plc mit Hauptsitz in London, organisiert und konzipiert jährlich weltweit über 12.000 Veranstaltungen. Darüber hinaus verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio an Publikationen für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Informa ist in über 80 Ländern tätig und beschäftigt mehr als 10.000 Mitarbeiter.

Julia Batzing | EUROFORUM Schweiz AG
Weitere Informationen:
http://www.euroforum.ch

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Veranstaltungsnachrichten:

nachricht Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht
05.12.2016 | Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

nachricht Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel
02.12.2016 | Münchner Kreis

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften