null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens PLM Software liefert Version 4.1 der cPDM-Lösung Teamcenter Express aus

03.03.2009
Neues intelligentes Anpassungswerkzeug in der cPDM-Software erleichtert dem Mittelstand eine schnellere Konfiguration nach Kundenwünschen

Siemens PLM Software, ein Geschäftsgebiet von Siemens Industrie Automation und weltweit tätiger Anbieter von Software und Services für das Product Lifecycle Management (PLM), kündigt an, dass die Version 4.1 seiner Teamcenter Express-Software ab sofort verfügbar ist.

Teamcenter Express ist Komponente für kollaboratives Produktdatenmanagement, kurz cPDM (collaborative Product Data Management), in der die Velocity Series. In die Version 4.1 sind verschiedene, von Kunden vorgeschlagene Erweiterungen eingeflossen, darunter ein neues Werkzeug, das den Konfigurationsprozess in der cPDM-Umgebung weiter vereinfacht. Dieses neue intelligente Anpassungswerkzeug - Business Modeler Integrated Development Environment (BMIDE) Express - nutzt die Teamcenter BMIDE Technology, die auf der einheitlichen Architektur von Teamcenter 2007 basiert.

„Das neue BMIDE Express-Tool in der Version 4.1 von Teamcenter Express optimiert die systematische Anpassung an Kundenwünsche auf intelligente Art und ohne Programmierungsaufwand: Beispielsweise werden Ergänzungen vom Kunden so strukturiert, dass die darauf basierende Weiterentwicklung der Produkte zukünftig viel einfacher wird“, sagt Peter Bilello, Vice President bei CIMdata. „Durch Templates und Wizards können System-Administratoren die vorkonfigurierte cPDM-Umgebung aus Teamcenter Express einfach und schnell nach ihren individuellen Bedürfnissen anpassen, und trotzdem werden sie ohne Probleme auf zukünftige Teamcenter Versionen umsteigen können.“

Das neue BMIDE Express-Tool stellt Vertriebspartnern, Implementierungs-Consultants und System-Administratoren ein Konstruktionsdatenmodell und Werkzeug zur Datenpflege zur Verfügung. Diese ermöglichen eine einfache Modifizierung der vorkonfigurierten Umgebung, die mit Teamcenter Express geliefert wird, um somit den unterschiedlichen Kundenanforderungen nachzukommen. BMIDE Express verbessert die Verwaltung von Attributen, Bauteilen, Datensätzen, Formularen, Statusangaben, Wertelisten und anderen wichtigen Bausteinen der cPDM-Umgebung. Siemens PLM Software liefert das Tool mit einem „Express Project“ aus: Diese Funktion definiert genau die vorkonfigurierte cPDM-Umgebung aus Teamcenter Express und erfasst alle Änderungen, die in dieser Umgebung für die Anpassung an Kundenerfordernisse vorgenommen werden.

„Kleinere Fertigungsunternehmen in 37 Ländern nutzen Teamcenter Express, um die Effizienz und Einheitlichkeit ihrer Prozesse zu optimieren - von der Konstruktion bis hin zur Fertigung. Das ermöglicht ihnen eine bessere Reaktion auf Kundenanforderungen“, erklärt Bill McClure, Vice President Velocity Series Development von Siemens PLM Software. „Durch den Einsatz von BMIDE Express können sowohl bestehende als auch neue Teamcenter Express-Kunden ihre cPDM-Prozesse besser aufeinander abstimmen: Das heißt auch, sie können mehr Ideen in erfolgreiche Produkte umwandeln und damit die Erwartungen ihrer eigenen Kunden übertreffen.“

Teamcenter Express Version 4.1 baut auf Teamcenter 2007 auf und ist dazu auch vollständig skalierbar. Teamcenter ist mit mehr als vier Millionen verkauften Lizenzen das weltweit am meisten genutzte PLM-Software-Portfolio.

Weitere Informationen finden Sie unter www.siemens.com/plm/teamcenterexpress.

Note: Siemens and the Siemens logo are registered trademarks of Siemens AG. Teamcenter is a trademark or registered trademark of Siemens Product Lifecycle Management Software Inc. or its subsidiaries in the United States and in other countries. All other trademarks, registered trademarks or service marks belong to their respective holders.

Über Siemens PLM Software
Siemens PLM Software, ein Geschäftsgebiet von Siemens Industry Automation, ist ein führender, weltweit tätiger Anbieter von Product Lifecycle Management (PLM)-Software und zugehörigen Dienstleistungen mit 5,9 Millionen lizenzierten Anwendern und 56.000 Kunden in aller Welt. Siemens PLM Software mit Sitz in Plano, Texas, arbeitet eng mit Unternehmen zusammen, um offene Lösungen zu entwickeln, mit denen diese mehr Ideen in erfolgreiche Produkte umsetzen können. Weitere Informationen über die Produkte und Leistungen von Siemens PLM Software unter www.siemens.com/plm
Über Siemens Industry Automation
Die Siemens Industry Automation Division (Nürnberg) ist einer der führenden Anbieter in den Bereichen Automatisierungssysteme, Niedrigspannungs-Schaltanlagen und Softwarelösungen für die Industrie. Das Portfolio reicht von Standardprodukten für die Fertigungs- und Prozessindustrie bis zu branchenspezifischen Lösungen und Systemen für die Automatisierung ganzer Produktionsanlagen in der Automobilbranche und der chemischen Industrie. Als einer der führenden Software Anbieter optimiert Industry Automation die gesamte Wertschöpfungskette der Fertigungsunternehmen – von Produktdesign und Entwicklung bis zu Produktion, Vertrieb und Service. Mit etwa 42.900 Mitarbeitern weltweit erzielte Siemens Industry Automation im Finanzjahr 2008 einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.
Kontakt:
Siemens PLM Software
Claudia Lanzinger
+49 (0) 6103 2065 510
claudia.lanzinger@siemens.com
Siemens PLM Software
Niels Göttsch
++49 (0) 6103-20 65-364
niels.goettsch@siemens.com

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten