null

Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens erhält Auftrag für Windpark in den USA

10.08.2010
Erste getriebelose Windturbinen für den amerikanischen Markt

Siemens Energy hat einen Auftrag über 98 Windenergieanlagen für das Windkraftwerk Crossroads im US-Bundesstaat Oklahoma erhalten. Auftraggeber ist der Energieversorger OG&E (Oklahoma Gas & Electric).

Der Lieferumfang umfasst 95 Windturbinen des Typs SWT-2.3-101. Gleichzeitig liefert Siemens für das Projekt erstmals drei getriebelose Anlagen des Typs SWT-3.0-101, der neusten Windturbinengeneration von Siemens. Sie wurde in den USA erst vor einigen Monaten zum Verkauf freigegeben.

Der Bau des Windkraftwerks Crossroads mit einer installierten Leistung von 277,5 Megawatt wird Ende August im Nordwesten von Oklahoma rund 160 Kilometer von Oklahoma City entfernt beginnen. Die ersten Anlagen sollen Ende April 2011 ausgeliefert werden. Nach der Fertigstellung der Gesamtanlage in der zweiten Jahreshälfte 2011 wird die Leistung des neuen Windparks ausreichen, um rund 68.000 US-Haushalte mit sauberem Strom zu versorgen.

Siemens wird die Windturbinen für das Projekt Crossroads liefern, installieren und in Betrieb nehmen. Darüber hinaus umfasst der Auftrag auch einen Service- und Wartungsvertrag über einen Zeitraum von dreieinhalb Jahren. Nach den Windparks OU Spirit (2009) und Keenan II (2010) ist dies der dritte Windauftrag von OG&E in Folge.

„Wir freuen uns, dass OG&E Siemens erneut als Lieferanten für seine Windprojekte ausgewählt hat“, sagte Jens-Peter Saul, CEO der Business Unit Wind Power von Siemens. „Darüber hinaus ist dies das erste Mal, dass wir die neue getriebelose Windturbine SWT-3.0-101 in die USA verkaufen. Dieser Auftrag über die Lieferung der ersten getriebelosen Windturbinen nach Oklahoma ist der erste Schritt, um diese bahnbrechende Technologie in den USA zu etablieren.“

Windenergieanlagen sind Teil des Siemens-Umweltportfolios, mit dem das Unternehmen im Geschäftsjahr 2009 einen Umsatz von rund 23 Mrd. EUR erwirtschaftete. Das macht Siemens zum weltweit größten Anbieter von umweltfreundlicher Technologie. Kunden haben mit entsprechenden Produkten und Lösungen des Unternehmens im selben Zeitraum 210 Millionen Tonnen Kohlendioxid eingespart, das ist so viel wie New York, Tokio, London und Berlin in Summe an CO2 jährlich ausstoßen.

Der Siemens-Sektor Energy ist der weltweit führende Anbieter des kompletten Spektrums an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen für die Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie für die Gewinnung, die Umwandlung und den Transport von Öl und Gas. Im Geschäftsjahr 2009 (30. September) erwirtschaftete der Sektor Energy einen Umsatz von rund 25,8 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von rund 30 Mrd. EUR. Das Ergebnis betrug 3,3 Mrd. EUR. Im Sektor Energy arbeiteten zum 30. September 2009 über 85.100 Mitarbeiter.

Siemens AG
Corporate Communications and Government Affairs
Wittelsbacherplatz 2, 80333 München
Deutschland
Informationsnummer: ERE201008111
Media Relations: Eva-Maria Baumann
Telefon: +49 9131 18-3700
E-Mail: eva-maria.baumann@siemens.com
Siemens AG
Energy Sector - Renewable Energy Division
Freyeslebenstr. 1, 91058 Erlangen

Weitere Informationen:

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie