Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BfN-Forschungsoffensive zum Verhältnis biologische Vielfalt und Klimawandel

05.02.2009
Statutskonferenz präsentiert erste Ergebnisse aus 20 neuen Forschungsvorhaben

Der bereits eingesetzte Klimawandel wird erhebliche Auswirkungen auf die biologische Vielfalt haben. Das Verhältnis von biologischer Vielfalt und Klimawandel stellt daher eines der wesentlichen Forschungsfelder des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) dar. Zurzeit betreut das BfN aktuell über 20 Forschungsvorhaben im Bereich "Biologische Vielfalt und Klimawandel".

Die an diesen Projekten beteiligten Institutionen untereinander zu vernetzen und den Erfahrungsaustausch untereinander zu fördern war das Ziel einer Statuskonferenz, die vom 02. bis 04. Februar am BfN stattfand. Mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ca. 30 Einrichtungen der Wissenschaft, Verwaltung und Politik konnten sich dabei einen Überblick über die in den verschiedenen Arbeitsgruppen vorhandene Fachkompetenz und die Inhalte der Vorhaben verschaffen sowie ihre Ansätze im Kreis von Experten diskutieren.

"Die Erforschung der Auswirkungen des Klimawandels auf die Biodiversität ist als eine interdisziplinäre Aufgabe zu verstehen. Es geht dabei nicht nur um naturwissenschaftliche Aspekte, sondern es sind etwa auch sozioökonomische Gesichtspunkte sowie vor allem die Frage nach den zugrunde liegenden Wertvorstellungen mit einzubeziehen", sagte BfN-Präsidentin Prof. Dr. Beate Jessel zur Einführung in die Tagung.

Eine den komplexen Problemlagen angemessene Forschung, die mit Blick auf die gesellschaftlichen Handlungserfordernisse natur- und gesellschaftswissenschaftliche Aspekte integriert, stehe aber noch am Anfang. Diese Lücke will das BfN schließen helfen.

Ein nach wie vor wichtiger Bestandteil der neuen Forschungsoffensive sind grundlagenorientierte Projekte zu den Auswirkungen des Klimawandels auf Natur und Landschaft z.B. auf Verbreitungsänderungen von Vogel- und Pflanzenarten oder zu neuen Anforderungen im Meeresnaturschutz. Andere Forschungsvorhaben untersuchen die Synergien und Konflikte, die sich zwischen den drei Handlungsfeldern Naturschutz, Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel ergeben können und erarbeiten Lösungsansätze. Bereiche, die hierbei vertieft untersucht werden sind u. a. die verstärkte Nutzung von Bioenergie und Wasserkraft, aber auch die Folgen des Klimawandels für Waldbewirtschaftung und Hochwasserschutz sowie die Nutzung von Bundeswasserstraßen. Einige der Vorhaben schlagen dabei die Brücke zur Ökonomie und untersuchen anhand von Kosten-Nutzen-Analysen unter anderem den in Geldbeträgen ausgedrückten Wert des Beitrags des Naturschutzes zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel.

Weitere Forschungsprojekte konzentrieren sich auf die Weiterentwicklung von Steuerungsinstrumenten und umsetzungsorientierten Ansätzen. So unterstützt ein Vorhaben die Entwicklung von Biosphärenreservaten zu Modellregionen für ein integriertes Energie-, Klimaschutz- und Klimaanpassungskonzept.

Absicht aller Beteiligten ist es, ihre laufenden Forschungen so zu vernetzen, dass fachübergreifend zuverlässigere Szenarien für die klimabedingten Veränderungen der Ökosysteme entwickelt werden können. Politikern und Planern sollen damit frühzeitig Handlungsoptionen zur Verfügung gestellt werden, um wirksamer auf die ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Klimawandels reagieren zu können.

Franz August Emde | idw
Weitere Informationen:
http://www.bfn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik