Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstmals in Deutschland: Aus PET-Einwegflaschen werden wieder neue Flaschen

28.02.2002


Erstmals ist in Deutschland der Kreislauf für PET-Einwegflaschen im Rahmen des Dualen Systems geschlossen: Aus gebrauchten Kunststoff-Getränkeflaschen mit dem Grünen Punkt können wieder neue Getränkeflaschen hergestellt werden. In einer neuen Recyclinganlage der Cleanaway Plastic Recycling GmbH in Rostock, die am Donnerstag eingeweiht wurde, werden nun jährlich 6.000 Tonnen transparente PET-Flaschen aus den Sammlungen des Dualen Systems verarbeitet, und zwar entweder zu Textilfasern oder im sogenannten URRC-bottle-to-bottle-Verfahren zu neuen Flaschen. Wolfram Brück, Vorstandsvorsitzender der Duales System Deutschland AG, nannte die Anlage bei der heutigen Einweihung einen "wegweisenden Baustein" zur Entwicklung der Verpackungsverwertung: "Unsere große unternehmerische Aufgabe ist es, hochwertiges Recycling zu attraktiven Kosten anzubieten." Das Rostocker Werk sei ein Beispiel für die flexible Marktanpassung im Verpackungsrecycling: Durch technische Innovationen und Schaffung neuer Kapazitäten gelinge es, dem anhaltenden Trend zu PET als Verpackungsmaterial gerecht zu werden und ein hochwertiges Recycling zu gewährleisten.

Mit der Entwicklung neuer Sortier- und Verwertungstechnologien steigert das Duale System seine ökonomische und ökologische Leistungsfähigkeit. Dies ist auch das Ergebnis einer Studie, die Forscher des renommierten Schweizer Prognos-Instituts über das Nachhaltigkeitspotenzial des Dualen Systems erstellt haben. "Um die Ökoeffizienz des Dualen Systems weiter zu steigern, brauchen wir kreative Recyclingpartner und mutige Unternehmen, die den eingeschlagenen Weg der Modernisierung und Technisierung erfolgreich fortsetzen", so Brück. Zu Recht habe die Cleanaway Plastic Recycling GmbH für die Rostocker Anlage den Umweltpreis des Landes Mecklenburg-Vorpommern erhalten.

Bereits seit 1995 verwertet die ehemalige SKP Kunststoffaufbereitung GmbH & Co. in Rostock, die nunmehr zum Verbund der Cleanaway Europe gehört, als Vertragspartnerin der Deutschen Gesellschaft für Kunststoff-Recycling mbH (DKR) im Rahmen des Dualen Systems Kunststoffverpackungen mit dem Grünen Punkt. In dem neuen Werk werden die gebrauchten Kunststoffflaschen durch ein aufwändiges Verfahren so behandelt, dass sich die Qualität von Neuware erreichen lässt. Damit ist es möglich, die strengen Bestimmungen des Gesetzgebers an die Materialqualität von Verpackungen zu erfüllen. Insgesamt werden in Rostock rund 15.000 Jahrestonnen PET verarbeitet.

Dr. Heike Schiffler | ots
Weitere Informationen:
http://www.gruener-punkt.de

Weitere Berichte zu: Cleanaway Dual Flaschen PET-Einwegflaschen Recycling

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Ausdehnung von Ackerflächen reduziert CO2-Aufnahme
20.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Luftreiniger und Schmutzpumpe: der indische Monsun
15.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Breitbandservices von DNS:NET erweitert

20.06.2018 | Unternehmensmeldung

Mit Parasiten infizierte Stichlinge beeinflussen Verhalten gesunder Artgenossen

20.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics