Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fahrverbote drohen - wie mobil werden wir nach dem Jahreswechsel noch sein?

13.12.2004


Erdgasfahrzeuge bringen uns auf die sichere Seite

... mehr zu:
»Erdgasfahrzeug »Fahrverbote »NOx

In gut zwei Wochen ist es soweit - die EU-Luftqualitätsziele treten in Kraft. Dann ist Ende der Schonzeit: Denn ab dem 1. Januar 2005 dürfen nach den EU-Vorschriften die Grenzwerte für die Feinstaubkonzentration (PM10) von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter maximal an 35 Tagen im Jahr überschritten werden. In einer zweiten Stufe treten ab 2010 zusätzlich strenge Stunden- und Jahresmittelwerte für Stickoxide (NOx) in Kraft. Die Lage ist prekär: In der Bundeshauptstadt Berlin, die Modellcharakter für verkehrsintensive Ballungsgebiete besitzt, wurden im Jahr 2002 in mehreren Berliner Stadtteilen Überschreitungen von 91 Tagen festgestellt. Auch der Jahresgrenzwert für NOx, eine so genannte Vorläufersubstanz des Reizgases Ozon, wurde in den vergangenen Jahren vielerorts nicht eingehalten. Verkehrsbeschränkende Maßnahmen, vor allem bei den schadstoff-intensiven Flotten im Nutzfahrzeug- und Wirtschaftsverkehrssegment, werden daher immer wahrscheinlicher.

Angesichts dieser Szenarien bleibt nicht mehr viel Zeit, um City-Maut und Fahrverbote zu umgehen. Daher fordert mittlerweile nicht nur der ADAC unter anderem die verstärkte Umstellung auf umweltfreundliche Fahrzeuge wie zum Beispiel Erdgasbusse, Erdgastaxen und Erdgas-Pkw. Denn Erdgasfahrzeuge sind auch ohne Rußpartikelfilter sauber und bleiben zudem bis mindestens 2020 mineralölsteuerbegünstigt. Einige Kommunen handeln bereits. So hat die Verwaltungskonferenz der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf zum Beispiel beschlossen, dass alle Dienstfahrzeuge, die neu angeschafft werden, Erdgasautos sein müssen. Auch große Unternehmen wie die Deutsche Telekom haben sich für den Ausbau ihrer Erdgas-Fahrzeugflotte entschieden.


Rund 27.000 Erdgasfahrzeuge werden Ende 2004 auf deutschen Straßen unterwegs sein - ein Zuwachs von 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Im September war zum Beispiel bereits jeder vierte in Deutschland bestellte Opel Zafira mit einem Erdgasantrieb ausgerüstet. Bei den Neuzulassungen des Fiat Doblo Cargo ist der Anteil der alternativ angetriebenen Fahrzeuge in den letzten Monaten auf mehr als 26 Prozent gestiegen. Parallel eröffnet die deutsche Gaswirtschaft wöchentlich rund drei neue Erdgastankstellen. So soll die Anzahl der jetzt bereits 530 Erdgaszapfsäulen bis 2007 auf über 1.000 verdoppelt werden. Dann wird jede zehnte konventionelle Tankstelle den umweltfreundlichen Kraftstoff Erdgas anbieten. Das ist eine Infrastruktur, die ausreicht, um rund eine Million Erdgasfahrzeuge komfortabel und flächendeckend zu versorgen. Mit entsprechend großer Umweltentlastung.

Nähere Informationen zum Thema Erdgasfahrzeuge erhalten Interessierte unter der telefonischen Infoline Erdgasfahrzeuge 01802/234500 (0,06 Euro pro Gespräch) oder unter www.erdgasfahrzeuge.de. Eine aktuelle Broschüre des Bundesumweltministeriums zum Thema Feinstaub steht unter www.bmu.de zum Download zur Verfügung.

Christian Jacobs | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bgw.de
http://www.erdgasfahrzeuge.de
http://www.bmu.de

Weitere Berichte zu: Erdgasfahrzeug Fahrverbote NOx

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Luftreiniger und Schmutzpumpe: der indische Monsun
15.06.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht 100 % Ökolandwirtschaft in Bhutan – ein realistisches Ziel?
15.06.2018 | Humboldt-Universität zu Berlin

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics