Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Jetzt im Netz: Informationen und Diskussionen zum Europäischen Schadstoffemissionsregister EPER

22.05.2001


Unter der Internetadresse gibt es ab sofort alle wichtigen Informationen zum geplanten Europäischen Schadstoffemissionsregister EPER. Das "European Pollutant Emission Register" hat ehrgeizige Ziele: Spätestens am 30. Juni 2003 müssen die Mitgliedsstaaten der Europäischen Union die Schadstoffeinträge der Industrie in Luft, Gewässer und öffentliche Kanalisation für das Jahr 2001 gesammelt, ausgewertet und nach Brüssel gemeldet haben. Die Europäische Kommission erstellt dann eine europaweite Übersicht und veröffentlicht die Einzeldaten jedes Betriebes im Internet. EPER wird regelmäßig alle drei Jahre aktualisiert. Das schafft Transparenz für die Öffentlichkeit zu den Daten und erleichtert Maßnahmen zum Umweltschutz.


Die Internet-Seite bietet den in Deutschland an der Erarbeitung und Anwendung des EPER Beteiligten und Interessierten aus Industrie, Behörden und Umweltverbänden die Basisinformationen zu EPER - und mehr: Das Internetangebot der Landesanstalt für Umweltfragen aus Baden-Württemberg (LfU) und des Umweltbundesamtes (UBA) ist ein offenes Diskussionsforum.
Ein Forschungsprojekt und ein Workshop der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LfU) im Auftrag des Umweltbundesamtes machten deutlich, dass alle Beteiligten aktuelle Informationen suchen und ein Bedürfnis nach Diskussion fachlicher Fragen zum EPER haben. Auf der Internet-Seite gibt es neben den "offiziellen" Dokumenten, wie der EPER-Entscheidung der EU-Kommission, unter anderem die Ergebnisse und Vortragsmanuskripte des Workshops und des Forschungsprojekts. In den Diskussionsforen zum EPER können Fragen gestellt und Beiträge in die Diskussion eingebracht werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des UBA und der LfU werden sich hieran regelmäßig beteiligen und wichtige Diskussionsergebnisse als Fragen und Antwortsammlung dokumentieren.


Karsten Klenner | idw
Weitere Informationen:
http://www.eper.de/

Weitere Berichte zu: EPER LfU Schadstoffemissionsregister

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Antarktisches Meereis: mehr Schutz als Vorratskammer für Krilllarven
22.11.2017 | Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg

nachricht Das Schweigen der Hummeln
15.11.2017 | Karlsruher Institut für Technologie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie