Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BfN schult osteuropäische Fahnder im Kampf gegen den Artenschmuggel

21.08.2000


... mehr zu:
»Artenschmuggel »BfN
Bundesamt für Naturschutz schult osteuropäische Fahnder im Kampf gegen den Artenschmuggel

Bonn, 21. August 2000: Das Bundesamt für Naturschutz (BfN) führt von heute bis zum 25. August ein Trainingsseminar für Mitarbeiter osteuropäischer Vollzugs- und Zollbehörden für das Washingtoner Artenschutzübereinkommen (CITES) in seiner Naturschutzakademie, Insel Vilm/Rügen, durch. Vor allem seit der Öffnung Osteuropas gegenüber dem Westen hat an der Ostgrenze der Europäischen Union sowohl der legale als auch der illegale Handel mit nach dem WA geschützten Arten sprunghaft zugenommen und ist inzwischen für viele europäische WA-Vertragsstaaten zu einem Problemschwerpunkt geworden. "Vor allem der illegale Handel mit Kaviar, Kakteen, Landschildkröten und anderen geschützten Reptilien oder lebenden und ausgestopften Vögeln wie Eulen, Greifvögeln aber auch Singvögeln bereitet nicht nur deutschen Vollzugsbehörden in zunehmendem Maße Kopfzerbrechen", sagte der Präsident des Bundesamtes für Naturschutz, Prof. Hartmut Vogtmann heute in Bonn. Nur durch verstärkte internationale Kooperation, die unter anderem über entsprechende Veranstaltungen maßgeblich gefördert wird, könne diesen unerfreulichen Entwicklungen wirkungsvoll begegnet werden, so Vogtmann.

Am Seminar nehmen Teilnehmer aus zwölf 12 Ländern wie Weißrussland, Bulgarien, Kroatien, Tschechien, Estland, Ungarn, Litauen, Polen, die Slovakei, Slowenien und die Türkei teil. Mit Unterstützung durch Mitarbeiter des WWF, des CITES- Sekretariates und des Botanischen Gartens in Darmstadt sollen im Verlauf des Seminars die Teilnehmer ein besseres Verständnis in der Umsetzung der Regelungen des Washingtoner Artenschutzübereinkommens erhalten sowie gemeinsame Problemfelder diskutiert und Lösungen aufgezeigt werden. Hauptziel der Veranstaltung soll dabei sein, die regionale Zusammenarbeit zu stärken, um sicherzustellen, dass die Umsetzung der CITES-Regeln in und zwischen diesen Ländern und der EG verbessert wird.

Mit der Fortbildungsveranstaltung will das BfN auch der Verantwortung der Bundesrepublik als "Grenzstaat" der Europäischen Union im internationalen Artenschutz gegenüber seinen osteuropäischen Nachbarn Rechnung tragen. Unter anderem sollen folgende Themen auf der Veranstaltung behandelt werden:
· Vermittlung von biologischem Grundwissen über die nach dem WA geschützten Tiere und Pflanzen.
· Besonderheiten bei der Erteilung der für den internationalen Handel vorgeschriebenen Ein- und Ausfuhrdokumente.
· Die strengeren Regelungen der Europäischen Union (EG).
Zu beachtende Zollformalitäten und Bekämpfung des illegalen Handels.

Franz August Emde |

Weitere Berichte zu: Artenschmuggel BfN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee
15.12.2017 | Bundesamt für Naturschutz

nachricht Wie Brände die Tundra langfristig verändern
12.12.2017 | Gesellschaft für Ökologie e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik