Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Experiment zur Biodiversität in subtropischen Wäldern Chinas

20.02.2008
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert eine neue deutsch-chinesische Forschergruppe (FOR 891), deren Aktivitäten an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg koordiniert werden.

Die Forschergruppe "BEF China" startet in Kürze ein groß angelegtes Experiment zu Biodiversitäts- und Ökosystemfunktionen (Biodiversity and Ecosystem Functioning, BEF) in subtropischen Wäldern Chinas.

"Ziel des Projektes ist die Analyse des Einflusses von Baum- und Strauch-Diversität auf Ökosystem-Funktionen und Dienstleistungen in einem der bedeutendsten Diversitäts-Hotspots der nördlichen Hemisphäre", erklärt der hallesche Geobotaniker Prof. Dr. Helge Bruelheide.

Unter Verwendung eines Artenpools von rund 100 heimischen Baum- und Strauch- Arten ist geplant, experimentelle Waldbestände auf einer Fläche von 100 ha zu pflanzen, die sowohl in Baum- als auch Strauch- Artenreichtum variieren. Dabei soll eine Vielzahl an Biodiversitäts- und Ökosystemvariabeln erfasst werden, um die Dynamik dieser Waldbestände und ihre Bedeutung für Primärproduktivität, Kohlenstoff- und Stickstofffestlegung, Nährstoffkreislauf und Schutz vor Bodenerosion zu erfassen. Der experimentelle Ansatz wird zudem ergänzt werden durch Vergleichsuntersuchungen in bestehenden natürlichen Wäldern.

... mehr zu:
»Biodiversität »Waldbestand

Das Projekt wird durchgeführt in enger Zusammenarbeit zwischen chinesischen und europäischen Wissenschaftlern mit komplementären Forschungsschwerpunkten und Fertigkeiten. Der gemeinsame Forschungsansatz soll dazu beitragen, eine der zentralsten Streitfragen in der Ökologie angesichts globaler Umweltveränderungen zu klären: Wie kann in Anbetracht multipler Stressfaktoren Pflanzen-Diversität bei der Einrichtung von Waldbeständen eingesetzt werden, um Umweltprozesse zu stabilisieren und wesentliche Ökosystem-Dienstleistungen aufrechtzuerhalten?

Auf europäischer Seite wirken im Projekt Wissenschaftler aus Deutschland und der Schweiz mit, die eine Vielzahl von Disziplinen vertreten, von Ökologie, Botanik und Zoologie über Mykologie, Forstwissenschaften und Bodenkunde bis hin zu Statistik und Informatik.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Helge Bruelheide
Tel.: 0345 55 26222
E-Mail: helge.bruelheide@botanik.uni-halle.de

Carsten Heckmann | idw
Weitere Informationen:
http://www.botanik.uni-halle.de/bef-china

Weitere Berichte zu: Biodiversität Waldbestand

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Ökologie Umwelt- Naturschutz:

nachricht Mehr wärmeliebende Tiere und Pflanzen durch Klimawandel
20.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

nachricht Gebietsfremde Arten weltweit auf dem Vormarsch
15.02.2017 | Senckenberg Forschungsinstitut und Naturmuseen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Ökologie Umwelt- Naturschutz >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie