Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Modulation of Production of Retroviruses by APOBEC4

31.08.2012
T<strong>Background</strong><br>

The development of HIV-gene therapies is currently in the initial stage without any knowledge about possibilities to directly and specifically suppress the release of virus particles.<br><br> <strong>Technology</strong><br> A novel possibility has been found to modulate the release of retroviruses or

viral particles thereof from cells by APOBEC4 (Apolipoprotein B mRNAediting catalytic polypeptide 4) or a modified APOBEC4. APOBEC4 is a human cellular gene belonging to the super family of RNA/DNA editing cytidine deaminases. It could be shown that the expression of the APOBEC4 protein or a modified APOBEC4 protein in a cell producing a retrovirus leads to an increased or decreased production of retroviruses or viral particles thereof from said cell. This means APOBEC4 efficiently inhibits the assembly of new virus particles and thereby prevents their release from infected cells Thus, APOBEC4 offers a new gene therapeutic approach for the inhibition of infections by HIV-1, HIV-2 or other retroviruses.</p> <p><strong><br> </strong><strong>Benefits</strong> <ul> <li>Therapeutic approach for HIV gene therapy</li> <li>APOBEC4 is a protein produced naturally in the body, which significantly decreases the possibility of immunoreactions</li> <li>HIV could so far not create a strategy to overcome the antiviral activity of APOBEC4</li> <li>Gene expression of APOBEC4 in T-cells prevents the release of HIV virus particles from these</li> <li>Identifying the mode of action of APOBEC4 may lead to the discovery/production of biological or chemical active agents using the same mechanism to prevent the reproduction of viruses</li> </ul><br> </strong><strong>IP Rights</strong><br> European Patent Applic. (06/2007) PCT Application (06/2008) <br> <strong><br> Origin</strong><br> The invention was made at the Paul Ehrlich Institute in Langen, Germany</p>

Weitere Informationen: PDF

ipal GmbH
Tel.: +49 (0)30/2125-4820

Ansprechpartner
Dr. Dirk Dantz

info@technologieallianz.de | TechnologieAllianz e.V.
Weitere Informationen:
http://www.technologieallianz.de/angebote.php?sort=sag&id=2743&lang=de
http://www.technologieallianz.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Technologieangebote:

nachricht BladderCa Urine Test - EI-BLA: 2-gene biomarker panel for early detection of bladder cancer from urine
20.01.2017 | TechnologieAllianz e.V.

nachricht System zum Schleusen, Dosieren und Spritzgießen von Material
19.01.2017 | TechnologieAllianz e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Technologieangebote >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise