Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Scoring: Neue Ausschreibung zum wirtschaftlichen Verbraucherschutz

05.03.2013
Eine empirische Untersuchung soll den nach der Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)-Novelle 2009 geschaffenen Rechtsrahmen auf die tatsächliche, rechtliche Situation analysieren und hinsichtlich des Verbraucherschutzes bewerten.
Das Vorhaben wurde am 1. März 2013 durch die BLE als Projektträger für Forschungsvorhaben des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) veröffentlicht.

Die Studie soll basierend auf den aktuellen Sach- und Rechtsstand darstellen, inwieweit ein Reformbedarf der Regelungen im BDSG gesehen wird und ob Regelungsoptionen zur Änderung oder Ergänzung des bestehenden Rechtsrahmens deutlich werden. Dann sind diese Regelungsoptionen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen eingehend darzustellen und zu erläutern.
Aus den gewonnenen Untersuchungsergebnissen sind Empfehlungen abzuleiten. Die Ergebnisse müssen eine Einschätzung ermöglichen, ob die bestehenden gesetzlichen Regelungen im BDSG angemessen sind oder geändert und ergänzt werden müssen. Für die Entwicklung von Empfehlungen und gesetzgeberischen Handlungsoptionen muss auch der aktuelle Stand der Rechtsentwicklung auf Ebene der Europäischen Union (EU), insbesondere betreffend die EU-Datenschutz-Grundverordnung, berücksichtigt werden.

Hintergrund des Projektes
Aus verbraucherpolitischer Sicht können Kunden- und Bonitätsbewertungen, die sich auf personenbezogene Daten aus unterschiedlichen Quellen beziehen, als brisant bezeichnet werden. Für die Betroffenen können Kunden- und Bonitätsbewertungen (sogenannte Scoring-Ergebnisse) im Lebensalltag Vieles beeinflussen: zum Beispiel Kontoeröffnung und Kreditvergabe, Telekommunikations- und Energieversorgungsverträge oder Lieferungen im Versandhandel.
Diese Aspekte waren Ausgangspunkt für die letzte BDSG-Novelle 2009. Das BMELV erreichen jedoch immer noch Verbraucherbeschwerden, in denen kritisiert wird, dass Score-Werte falsch berechnet, Verbraucherinnen und Verbraucher zu kostenpflichtigen Auskunftsangeboten gelenkt und Scoring-Verfahren nicht angemessen erläutert werden. Die Wirkung der neuen gesetzlichen Vorgaben ist bislang noch nicht umfassend untersucht worden.

Dabei stellen sich folgende Fragen,
* halten die Wirtschaftsbeteiligten die gesetzlichen Vorgaben ein,
* ermöglichen die gesetzlichen Kontroll- und Aufsichtsrechte den Aufsichtsbehörden einen wirksamen Vollzug,
* schützt der gesetzliche Rahmen die Verbraucher hinreichend vor unangemessenen Scoring-Verfahren und ermöglicht er ihnen eine effektive Kontrolle durch Auskunftsrechte.

Zur Beantwortung dieser Fragen ist das BMELV auf wissenschaftliche Unterstützung angewiesen und benötigt externer Entscheidungshilfe in Form eines Forschungsvorhabens.

Tassilo Frhr. v. Leoprechting | idw
Weitere Informationen:
http://www.ble.de/
http://www.ble.de/DE/09_Presse/Aktuelles/130305_Scoring.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie