Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Forschungsprojekt zur Therapie von Depressionen

30.10.2008
Betroffene können kostenloses achtwöchiges Therapieangebot wahrnehmen

Nach dem erfolgreichen Abschluss einer Pilotstudie beginnt an der Universität Tübingen ein neues Forschungsprojekt zur Therapie von wiederkehrenden Depressionen mit der so genanten achtsamkeitsbasierten kognitiven Therapie (MBCT, nach englisch: mindfulness-based cognitive therapy).

Das kostenlose Therapieangebot hat zum Ziel, Betroffenen zu helfen, neue depressive Phasen zu verhindern und positive Veränderungen in der Gehirnaktivität der Teilnehmer zu untersuchen. Menschen die drei oder mehr Episoden von Depressionen erlitten haben, gegenwärtig aber nicht depressiv sind und die bereit sind, acht Wochen lang täglich bestimmte Aufmerksamkeitsübungen zu machen, sind eingeladen, an dem Forschungsprojekt teilzunehmen.

Das Forschungsprojekt wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanziert und von Prof. Dr. Martin Hautzinger (Psychologisches Institut) und Prof. Dr. Boris Kotchoubey (Institut für medizinische Psychologie) geleitet. MBCT wurde in England und Kanada entwickelt. Erste klinische Studien haben die Wirksamkeit nachgewiesen: Danach reduziert die Teilnahme an einem entsprechenden Kurs das Risiko eines Rückfalls um die Hälfte.

Depression ist in Deutschland eine Volkskrankheit geworden. Etwa 15 - 20% der Bevölkerung erleidet mindestens eine depressive Phase im Leben. Typisch ist, dass Depression immer wieder kommt. Die neue Therapieform ist ein Weg, im Umgang mit den Lebensumständen selbst aktiv etwas zu ändern. So berichtet ein Teilnehmer an der Pilotstudie, der innerhalb von acht Jahren drei Episoden von Depressionen erlitten hatte, nach der Therapie den Tod seines Vaters positiv verarbeitet zu haben: "Ich konnte still sitzen und der Trauer erlauben, hoch zu kommen, sie zu sehen oder fühlen. Es war eine sehr wertvolle Trauer, sehr rein, und jetzt entdecke ich, dass, wenn ich an meinen Vater denke, es weniger ein Gefühl von Verlust und Kummer ist und mehr ein Gefühl von Wertschätzung für ihn."

Ausführliche Informationen über MBTC und die Studie im Internet:
http://www.abtb.de
Kontakt:
Dr. Vladimir Bostanov, Psychologisches Institut, Abteilung Klinische und Entwicklungspsychologie, Tel.: 07071/29-74234, E-Mail: bostanov@uni-tuebingen.de
EBERHARD KARLS UNIVERSITÄT TÜBINGEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit · Michael Seifert
Wilhelmstr. 5 · 72074 Tübingen
Tel.: 0 70 71 · 29 · 7 67 89 · Fax: 0 70 71 · 29 · 5566
E-Mail: presse1@verwaltung.uni-tuebingen.de

Michael Seifert | idw
Weitere Informationen:
http://www.abtb.de
http://www.uni-tuebingen.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics