Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Nachts macht Essen dicker

04.09.2009
Fettnahrung zur Schlafenszeit lässt Mäusegewicht explodieren

Wer zur Schlafenszeit regelmäßig den Kühlschrank plündert, ist weit eher gefährdet, zu viel Körperspeck anzulegen. Das schließen Neurobiologen der Northwestern University aus ihrer Untersuchung, die in der Zeitschrift Obesity veröffentlicht wurde. "Gewichtszunahme ist ein komplizierter Prozess, bei dem es um viel mehr als bloß um Zufuhr und Verbrennung von Kalorien geht", so Studienautor Fred Turek.

Manche der beteiligten Faktoren seien von unserer inneren Uhr gesteuert. "Um eine übermäßige Gewichtszunahme in Griff zu bekommen, dürfte die Suche nach dem geeigneten Zeitpunkt für die Mahlzeiten eine entscheidende Rolle spielen. Das erfordert somit eine Verhaltensänderung", so der US-Forscher.

In einem Experiment fütterten die Wissenschaftler eine Gruppe von Mäusen nur während des Tages - was für die Tierchen üblicherweise Schlafenszeit ist - mit besonders fettreicher Nahrung. Eine Kontrollgruppe bekam ihre Fressen während der natürlichen Wachstunden in der Nacht. Die untertags verköstigte Gruppe nahm innerhalb von sechs Wochen um 48 Prozent an Körpergewicht zu, während bei der Vergleichsgruppe die Fettkur bloß zu einem Anstieg um 20 Prozent führte. Was die Kalorienzufuhr oder die Aktivität der Mäuse betrifft, gab es statistisch keine Unterschiede. Da der Mensch im Unterschied zur Maus ein tagaktives Wesen ist, würde bei uns der ungünstigste Zeitpunkt für Nahrungsaufnahme zu Mitternacht liegen, schlussfolgern die Forscher.

Der falsche Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme könnte somit in manchen Fällen eine Erklärung für Übergewicht bieten. "Besonders Schichtarbeiter sind häufig übergewichtig. Ihre Arbeitszeiten zwingen sie, ihre Mahlzeiten zu Zeitpunkten einzunehmen, die im Konflikt mit ihren natürlichen Körperrhythmen stehen. Diese Beobachtung war für uns der Anlass, diesen Zusammenhang von Essenszeit und Gewichtszunahme näher anzusehen", berichtet Deanna M. Arble, die die Untersuchung geleitet hat. Übergewicht und Fettleibigkeit gerät zusehends ins Visier der Forscher, sind doch mittlerweile bereits mehr als 300 Mio. Menschen von Fettsucht betroffen, unter ihnen jeder dritte US-Amerikaner. Prognosen halten es sogar für möglich, dass im Jahr 2048 jeder erwachsene US-Bürger fettleibig sein wird.

Von einer vorschnellen Übertragung der Ergebnisse von Maus auf Mensch warnt hingegen Kurt Kräuchi, Chronobiologe an der universitären psychiatrischen Klinik Basel http://www.chronobiology.ch . "Menschen schlafen sehr unterschiedlich und haben auch dementsprechend andere Essensrhythmen. In Spanien ist beispielsweise ein ausgiebiges Abendessen gegen 23 Uhr die Regel, ohne dass die Bevölkerung dadurch automatisch übergewichtig wäre", so Kräuchi gegenüber pressetext. Das häufige Übergewicht bei Schichtarbeitern dürfe zudem nicht auf einen Faktor reduziert werden. "Schichtarbeiter leben viel häufiger in schwierigen Umständen, die sie kaum Sport betreiben und eher zu fetthältiger Nahrung greifen lassen."

Abstract der Studie unter http://www.nature.com/oby/journal/vaop/ncurrent/abs/oby2009264a.html

Johannes Pernsteiner | pressetext.schweiz
Weitere Informationen:
http://www.northwestern.edu
http://www.nature.com/oby/journal/vaop/ncurrent/abs/oby2009264a.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Tabakrauchen verkalkt Arterien stärker als reiner Cannabis-Konsum
11.04.2018 | Universität Bern

nachricht »Zweites Leben« für Smartphones und Tablets
16.03.2018 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics