Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland profitiert von Zuwanderern – Kontakte gehören zur Normalität

04.10.2010
Mehr als zwei Drittel der Bevölkerung machen positive Erfahrungen mit Zuwanderern

Welche Erfahrungen machen die Menschen im Alltag mit Zuwanderern? Wo begegnen sie sich? Welche Vor- und Nachteile erwartet die Bevölkerung von den Zuwanderern für Deutschland? Eine repräsentative Umfrage der Bertelsmann Stiftung belegt: Bei mehr als zwei Drittel der Befragten überwiegen positive persönliche Erfahrungen. Die meisten – 76 Prozent – sind überzeugt, dass Deutschland davon profitiert, wenn es sich für verschiedene Kulturen öffnet. 72 Prozent sehen die Mehrsprachigkeit als größten Gewinn an für unser Land.

Direkte Kontakte zu Zuwanderern haben die Befragten mehrmals im Monat. Alltägliche Kontakte beispielsweise beim Einkaufen und Essengehen (56 Prozent) oder bei der Arbeit (43 Prozent) stehen dabei im Mittelpunkt. Man begegnet sich eher in der Nachbarschaft (39 Prozent) oder im Freundeskreis (34 Prozent) als im Verein (20 Prozent).

Die überwiegende Mehrzahl der persönlichen Erfahrungen mit Zuwanderern zeigt: Das Zusammenleben ist in vielen Bereichen völlig normal und wird als positiv angesehen. 68 Prozent der Befragten haben insgesamt gute Erfahrungen mit Zuwanderern in Deutschland gemacht. Das spiegelt sich auch in den Kommentaren der Befragten: Hier werden wiederholt die Gastfreundschaft, die Nachbarschaftshilfe oder auch die Strebsamkeit der Zuwanderer bei der Arbeit und in der Schule hervorgehoben.

... mehr zu:
»Nachbarschaft »Zuwanderer

Bemerkenswert ist, dass fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) die Förderungen von Kindern aus Zuwanderer-Familien in der Schule für nicht ausreichend hält. Förderungsbedarf im Kindergarten sehen immerhin 42 Prozent.

Mit ihrem Schulwettbewerb „Alle Kids sind VIPs“ unterstützt die Bertelsmann Stiftung bundesweit Projekte, die den Integrationsprozess an Schulen fördern. Dabei setzt sie auf prominente Botschafter mit Migrationshintergrund wie den Fußball-Nationalspieler Mario Gomez, den Comedian Bülent Ceylan, die Schauspielerin Susan Sideropoulos oder die Sängerin Jenniffer Kae, die als Vorbilder für gelungene Integration den Zuwanderer-Kindern Mut machen.

Die Umfrage wurde von TNS Emnid im Auftrag der Bertelsmann Stiftung am 1. und 2. September 2010 als telefonische Befragung durchgeführt. Grundgesamtheit war die Bevölkerung der Bundesrepublik Deutschland ab 14 Jahren. 1001 Personen wurden befragt.

Rückfragen an: Johanna Braun, Telefon: 0 52 41 /81-81125
E-Mail: johanna.braun@bertelsmann-stiftung.de

Ute Friedrich | idw
Weitere Informationen:
http://www.bertelsmann-stiftung.de
http://www.allekidssindvips.de

Weitere Berichte zu: Nachbarschaft Zuwanderer

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung