Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Webauftritte von Tageszeitungen enttäuschen

21.12.2006
Digitale Ausgaben bieten kaum Mehrwert

Die Online-Ausgaben deutscher Tageszeitungen können derzeit nur mit einem geringen Mehrwert aufwarten. Wie eine aktuelle Studie von TNS Emnid im Auftrag des Fachmagazins "W&V - werben und verkaufen" zeigt, lesen über zwei Fünftel der Internetnutzer zwischen 14 und 49 Jahren täglich oder fast täglich die Printversion einer Tageszeitung. Hingegen besucht aber nur ein Fünftel mindestens mehrmals die Woche den Webauftritt einer Zeitung. Dabei spielt das Alter der User nur eine untergeordnete Rolle und auch die Art des Internetzugangs hat kaum Einfluss. "Bei dieser Studie war es interessant, die Nutzung der Print-Ausgabe und der Internet-Ausgabe einer Tageszeitung gegenüberzustellen und vergleichend zu bewerten", erklärt Michael Voß, Senior Research Consultant bei TNS Emnid, gegenüber pressetext.

Das Ergebnis der Studie zeigte einen überdurchschnittlich hohen Anteil der Online-Nutzung bei denjenigen, die selbst bzw. wo andere Personen aus dem Haushalt die Printausgaben einer bestimmten Zeitung kaufen. Hier dienen die Online-Ausgaben laut Voß besonders als Bindung an die Printausgabe des favorisierten Titels. Dagegen lesen Internetnutzer ohne Zeitungsabo oder -kauf noch seltener als der durchschnittliche Onliner die Webauftritte einer Tageszeitung. "Generell sind jüngere Personenkreise sowie Breitbandnutzer tendenziell die intensiveren Web-Surfer, die Unterschiede zwischen ihnen und dem Rest der Online-Gemeinde bewegen sich aber was Internet-Editionen von Tageszeitungen betrifft nur in der Größenordnung von wenigen Prozentpunkten", so Voß.

Laut Umfrage sucht derzeit nur etwa jeder dritte Internetnutzer mindestens einmal wöchentlich die Online-Ausgabe einer Tageszeitung auf. Mehr als 60 Prozent hingegen verirren sich nicht einmal alle zwei Wochen auf eine solche Online-Edition. Und 15 Prozent haben noch überhaupt nie eine Tageszeitung im Internet gelesen. Grundsätzlich recht unbeliebt sind kostenpflichtige Angebote. Mehr als 50 Prozent der Befragten wären nicht bereit, für eine Internetausgabe zu bezahlen.

Inhaltlich am meisten gefragt sind aktuelle Nachrichten in den Online-Ausgaben der Tageszeitungen. Vier Fünftel haben Interesse an den News. Etwa 50 Prozent nutzen Serviceinfos wie Wetter- oder Verkehrsdienst. 15 Prozent der Internetnutzer beschränken sich inzwischen schon ganz auf die Informationen aus den Online-Ausgaben und lesen keine Printversionen mehr.

Claudia Zettel | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www.tns-emnid.com

Weitere Berichte zu: Internetnutzer Mehrwert Online-Ausgabe Printversion Webauftritt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung