Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studie: BMBF-Innovationsprogramm ist gut für Wachstum im Osten

25.04.2006


Meyer-Krahmer: "Forschung schafft in Neuen Ländern Arbeitsplätze mit Zukunft"



Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert erfolgreich die Innovationskraft Ostdeutschlands. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Malik Management Zentrums St. Gallen, die am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde. Staatssekretär Frieder Meyer-Krahmer will die Förderung von Bündnissen aus Unternehmen und Forschungseinrichtungen entschlossen ausbauen: "Innovation ist der Schlüssel für den Aufbau Ost."



Das BMBF setze bei der Förderung im Programm "Innovative regionale Wachstumskerne" konsequent auf eine klare Verwertungsstrategie der Beteiligten. "Damit schaffen wir die besten Grundlagen für marktfähige Innovationen und ein selbst tragendes Wachstum in den Neuen Ländern", sagte der Staatssekretär. Er eröffnete damit die Konferenz "Wachstumskerne - Impulse für starke Regionen", auf der 250 Experten die Ergebnisse der Begleitforschung diskutieren.

Das Malik Management Zentrum sieht bereits im BMBF-Förderansatz eine strategische Investition, die an die Teilnehmer hohe Anforderungen stellt. So werde mit der obligatorischen Entwicklung detaillierter Business-Pläne eine starke Marktorientierung erreicht und eine neue Qualität der Zusammenarbeit verwirklicht. Im Ergebnis würden die regionalen Stärken in Ostdeutschland wirksam mobilisiert.

Das BMBF fördert im Rahmen der Innovationsinitiative "Unternehmen Region" seit 2001 bereits 19 "Regionale Wachstumskerne" mit 196 Vorhaben an Unternehmen sowie 170 Projekten an Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Die dreijährige Förderung beträgt zwischen 2 und 7 Millionen Euro. Bis zum Jahr 2008 stellt das BMBF insgesamt rund 110 Millionen Euro zur Verfügung.

| BMBF - Newsletter
Weitere Informationen:
http://www.unternehmen-region.de
http://www.bmbf.de

Weitere Berichte zu: BMBF-Innovationsprogramm Malik Meyer-Krahmer Wachstumskern

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Echtzeit-Feedback hilft Energie und Wasser sparen
08.02.2017 | Otto-Friedrich-Universität Bamberg

nachricht Nutzung digitaler Technologien in der industriellen Produktion führt zu Produktivitätsvorteilen
01.02.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung