Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Sicherheit: Virenschutz und Firewalls sind Spitzenreiter

09.08.2005


IT- und Mediensektor in Baden-Württemberg ist besonders sicherheitsbewusst

Fast jedes vierte baden-württembergische Unternehmen in den Branchen Chemie, Maschinenbau, Automobilbau, Medizin-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik sowie in den Bereichen Verkehr, Bank- und Versicherungsgewerbe und technische Dienstleister hat seit Anfang 2004 einen Datenverlust durch Viren, Trojaner, Würmer oder ähnliches erlitten. Größere Unternehmen waren von Datenverlusten allerdings weniger betroffen als kleine Unternehmen mit weniger als 20 Mitarbeitern. Hier treffen, im Gegensatz zu den großen Unternehmen, auch noch nicht alle Unternehmen IT-Sicherheitsvorkehrungen. Dies zeigt eine repräsentative Unternehmensbefragung im Rahmen des neuen Forschungsprojekts FAZIT. Im Mittelpunkt der gemeinsamen Initiative der MFG Stiftung Baden-Württemberg, des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) und des Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung stehen die Perspektiven für Innovationen, neue Märkte und Arbeitsplätze durch Informations- und Medientechnologien im Südwesten.

Insgesamt 96 Prozent der Unternehmen im IT- und Mediensektor und in den Anwenderbranchen von Informations- und Medientechnologien geben an, IT-Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Bei Unternehmen mit mindestens 20 Beschäftigten beträgt dieser Anteil sogar 100 Pro-zent. Virenschutzprogramme sind am weitesten verbreitet - sowohl 97 Prozent der Unternehmen im IT- und Mediensektor als auch 93 Prozent in den befragten Anwenderbranchen setzen auf diese Maßnahme. Große Unternehmen mit mindestens 250 Beschäftigten verfügen durchgängig über diese Form der Gefahrenabwehr. Am zweithäufigsten wurde mit gut 81 Prozent der Einsatz einer Firewall bzw. von Systemen, die vor unerwünschten Zugriffen schützen und eine möglichst sichere Netznutzung ermöglichen, genannt. Auch diese Systeme sind bei allen Unternehmen ab 250 Beschäftigten flächendeckend vorhanden. Etwa zwei von drei Unternehmen in den betrachteten Branchen ergreifen Maßnahmen für einen gesicherten Datenzugang, zum Beispiel durch Passwörter oder biometrische Verfahren. Große Unternehmen ab 250 Beschäftigten sind auch in diesem Bereich vorbildlich; in Unternehmen mit weniger als 5 Beschäftigten liegt die Durchdringung dagegen bei nur knapp 64 Prozent.

"Auf den ersten Blick scheinen sich die baden-württembergischen Unternehmen gut um Fragen der IT-Sicherheit zu kümmern. Allerdings offenbart eine genauere Analyse, dass gerade bei den kleineren Unternehmen ein Nachholbedarf besteht", so Klaus Haasis, Geschäftsführer der MFG Stiftung Baden-Württemberg. "Mit dem maßgeschneiderten Seminarangebot IT-Sicherheit: Risiko- und Schwachstellenanalyse im Herbst dieses Jahres bieten wir kleinen und mittelständische Unternehmen in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und neue Entwicklungen für ihre Branche kennen zu lernen."

Regelmäßige und standardisierte Datensicherung in Form von Backups führen nur knapp zwei Drittel der Unternehmen durch, wobei diese Sicherheitsmaßnahme bei IT- und Medien-Unternehmen mit 77 Prozent deutlich häufiger zum Einsatz kommt als in den Anwenderbran-chen mit 55 Prozent. Mehr als die Hälfte der Unternehmen setzt auf Spamfilter zur Identifikation so genannter "Schrott"-Mails, wobei die Nutzung in Unternehmen mit mindestens 20 Beschäftigten bei über 70 Prozent liegt.

Yvonne Arnold | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mfg.de

Weitere Berichte zu: Firewall IT IT-Sicherheit Mediensektor Medientechnologie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Neue Studie „Education first! Bildung entscheidet über die Zukunft Sahel-Afrikas“
29.11.2017 | Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

nachricht Zukunftsstudie zum Autoland Saarland veröffentlicht
29.11.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie