Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Versicherungsbranche: IT wieder im Aufwind

08.07.2005

Die deutschen Versicherer steigern massiv ihre Investitionen in die Informationstechnik (IT). Ursache ist ein Investitionsstau in den Unternehmen, weil in den letzten Jahren gerade in der IT zahlreiche Projekte zurückgestellt wurden, die nun dringend umgesetzt werden müssen. Einen Schwerpunkt bilden Investitionen, durch die die Kundenbindung gestärkt oder Arbeitsabläufe verbessert werden können. Das sind Ergebnisse des "Branchenkompasses Versicherungen" und des "Insurance Trends", zweier aktueller Studien der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut bzw. dem Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen.

Insgesamt planen rund zwei Drittel der Unternehmen, mehr in IT zu investieren als bisher. Jedes fünfte Unternehmen will seine Ausgaben dafür sogar stark oder sehr stark erhöhen. So wollen zum Beispiel 82 Prozent der großen und immerhin 70 Prozent der kleinen Versicherungen ihre Vertriebsprozesse durch die Nutzung elektronischer Medien verbessern - etwa durch den stärkeren Einsatz von Laptop und Mobilfunk. Knapp die Hälfte will den Vertrieb per Internet ausbauen.

Die Investitionen erfolgen vor dem Hintergrund, dass die deutschen Unternehmen im Vergleich zur Konkurrenz aus dem Ausland weniger verdienen. Nachdem Sparpotenziale etwa beim Personal weit gehend ausgeschöpft sind, soll nun eine breite Offensive der Prozessoptimierung die Profitabilität erhöhen.

So planen die Versicherer laut der Studie, die Kernbereiche Vertragsverwaltung, Schadenregulierung und Leistungsgewährung besser aufeinander abzustimmen und andererseits Finanz- und Rechnungswesen, Controlling oder Personalverwaltung schlanker zu gestalten. Während die im Branchenkompass befragten Top-Entscheider im Jahr 2004 noch angaben, mittelfristig 12,7 Prozent ihrer Gesamtinvestitionen in die Verbesserung der Kernprozesse und 12,4 Prozent in die Backofficeprozesse zu investieren, sind es nun 15,9 bzw. 13,7 Prozent. Insgesamt ist ein knappes Drittel der Budgets bis 2007 für Prozessoptimierung reserviert - und kaum eine dieser Verbesserungen ist ohne den stärkeren Einsatz von Informationstechnologie möglich.

Die Folge: Mit 15 Prozent nennen im Branchenkompass im Vergleich zum Vorjahr mehr als dreimal so viele Entscheider Investitionen in die Informationstechnik als wichtigste Ma߬nahme, um die Herausforderungen zu meistern, vor denen die Branche steht.

Der "Branchenkompass 2005 Versicherungen" ist eine Studie der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting in Zusammenarbeit mit dem F.A.Z.-Institut. Er zeigt, wie sich die Topmanager in der Assekuranz auf die Zukunftsmärkte und auf den Wettbewerb einstellen. Wo sehen sie die wichtigsten Markttrends? Welche Strategie verfolgen sie? Welche Investitionen planen sie? Basis ist eine Forsa-Umfrage im März und April 2005 unter 100 Führungskräften aus 100 der größten Versicherungsgesellschaften Deutschlands. Für den "Insurance Trend" wurden im April 286 Fach- und Führungskräfte online befragt. Diese Studie bildet regelmäßig das Geschäftsklima der Branche in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab.

Jörg Forthmann | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Massenverlust des Antarktischen Eisschilds hat sich beschleunigt
14.06.2018 | Technische Universität Dresden

nachricht Teure Flops: Nur 5% der Innovationsideen werden erfolgreich
12.06.2018 | Institut für angewandte Innovationsforschung e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics