Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Europäische Gesundheitsbehörde erkennt einzigartige doppelte Hemmwirkung des Alzheimer-Therapeutikums Exelon® an

10.10.2002


Zusätzliche Hemmung der Butyrylcholinesterase wird in Produktinformation aufgenommen



Das Arzneimittel Exelon® (Rivastigmin) hemmt nicht nur eines, sondern zwei Enzyme, die mit der Alzheimer-Krankheit in Zusammenhang stehen. Diese Wirkung wurde jetzt von den europäischen Gesundheitsbehörden anerkannt. Der Ausschuss für Arzneimittelspezialitäten (CPMP) gab seine Genehmigung bekannt, die doppelte Hemmwirkung von Exelon® - sowohl auf die Acetylcholinesterase (AChE) als auch auf die Butyrylcholinesterase (BuChE) - in die Produktinformation des Arzneimittels aufzunehmen.

... mehr zu:
»Ache »Alzheimer »Buche »Exelon® »Hemmwirkung


Damit ist Exelon® in seiner Arzneimittelklasse einzigartig. Die anderen Cholinesterasehemmer, wie Donezepil und Galantamin, die mit der selben Indikationsstellung bei Alzheimer-Krankheit eingesetzt werden, hemmen nur die AChE.

Die Alzheimer-Krankheit ist eine fortschreitende degenerative Erkrankung, die die Funktionsweise des Gehirns verändert und aufgrund einer Verringerung des Neurotransmitters Acetylcholin mit einer verminderten Signalweiterleitung zwischen den Nervenzellen im Gehirn einhergeht. Im Gehirn wird Acetylcholin durch AChE und BuChE abgebaut. Durch die Hemmung der beiden Enzyme und einer daraus folgenden Zunahme des für die Signalweiterleitung verfügbaren Acetylcholins, könnte Exelon die Gehirnfunktion länger aufrecht erhalten.1

Neuere Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass die BuChE bei fortschreitender Alzheimer-Krankheit eine zunehmend wichtigere Rolle für die Regulierung der Acetylcholin-Spiegel im Gehirn spielen könnte. Die doppelte Hemmwirkung von Exelon® böte deshalb für Alzheimer-Patienten einen zusätzlichen therapeutischen Nutzen.2,3 Eine von Ezio Giacobini et al. veröffentlichte Studie (Journal of Neural Transmission, Juli 2002) zeigte einen engen Zusammenhang zwischen der zusätzlichen Hemmung der BuChE durch Exelon® und verbesserten kognitiven Funktionen (Gedächtnis, Denken und Lernen).i In der August-Ausgabe der Zeitschrift Neurology stellte T. Darreh-Shori eine Studie vor, in der Exelon® die Aktivität der AChE und der BuChE dauerhaft verminderte.3 Patienten mit ausgeprägterer BuChE-Hemmung schnitten bei neuropsychologischen Tests besser ab.3

Weitere Studien zur Bedeutung der BuChE bei der Alzheimer-Krankheit und zu den Wirkungen von Exelon® sind geplant.

Die Novartis AG (NYSE: NVS) ist ein weltweit führendes Unternehmen im Gesundheitswesen mit seinem Kerngeschäft in den Bereichen Pharma, Consumer Health, Generika, Augenheilmittel und Tiergesundheit. Im Jahr 2001 erzielte der Konzern einen Umsatz von CHF 32,0 Milliarden (USD 19,1 Milliarden) und einen Reingewinn von CHF 7,0 Milliarden (USD 4,2 Milliarden). Der Konzern investierte rund CHF 4,2 Milliarden (USD 2,5 Milliarden) in Forschung und Entwicklung. Novartis hat ihren Sitz in Basel (Schweiz). Die Novartis Konzerngesellschaften beschäftigen rund 74 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in über 140 Ländern.

###

Literatur:
1. Ballard CG. Advances in the treatment of Alzheimer’s disease: benefits of dual cholinesterase inhibition. Eur Neurol 2002; 47(1):64-70.

2. Giacobini E, Spiegel R, Enz A, Veroff A, Cutler NR. Inhibition of acetyl- and butyryl-cholinesterase in the cerebrospinal fluid of patients with Alzheimer’s disease by rivastigmine: correlation with cognitive benefit. J Neural Transm 2002; 109:1053-1065.

3. Darreh-Shori Et al. Sustained cholinesterase inhibition in AD patients receiving rivstigmine for 12 months. Neuology 2002; 59:563-572.

| Novartis AG
Weitere Informationen:
http://www.novartis.de

Weitere Berichte zu: Ache Alzheimer Buche Exelon® Hemmwirkung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Zirkuläre Wirtschaft: Neues Wirtschaftsmodell für die chemische Industrie?
28.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

nachricht Unternehmen entwickeln sich zu Serviceanbietern
25.07.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Platz 2 für Helikopter-Designstudie aus Stade - Carbontechnologie-Studenten der PFH erfolgreich

Bereits lange vor dem Studienabschluss haben vier Studenten des PFH Hansecampus Stade ihr ingenieurwissenschaftliches Können eindrucksvoll unter Beweis gestellt: Malte Blask, Hagen Hagens, Nick Neubert und Rouven Weg haben bei einem internationalen Wettbewerb der American Helicopter Society (AHS International) den zweiten Platz belegt. Ihre Aufgabe war es, eine Designstudie für ein helikopterähnliches Fluggerät zu entwickeln, das 24 Stunden an einem Punkt in der Luft fliegen kann.

Die vier Kommilitonen sind im Studiengang Verbundwerkstoffe/Composites am Hansecampus Stade der PFH Private Hochschule Göttingen eingeschrieben. Seit elf...

Im Focus: Wissenschaftler entdecken seltene Ordnung von Elektronen in einem supraleitenden Kristall

In einem Artikel der aktuellen Ausgabe des Forschungsmagazins „Nature“ berichten Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Chemische Physik fester Stoffe in Dresden von der Entdeckung eines seltenen Materiezustandes, bei dem sich die Elektronen in einem Kristall gemeinsam in einer Richtung bewegen. Diese Entdeckung berührt eine der offenen Fragestellungen im Bereich der Festkörperphysik: Was passiert, wenn sich Elektronen gemeinsam im Kollektiv verhalten, in sogenannten „stark korrelierten Elektronensystemen“, und wie „einigen sich“ die Elektronen auf ein gemeinsames Verhalten?

In den meisten Metallen beeinflussen sich Elektronen gegenseitig nur wenig und leiten Wärme und elektrischen Strom weitgehend unabhängig voneinander durch das...

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Ein Feuerwerk der chemischen Forschung

24.08.2017 | Veranstaltungen

US-Spitzenforschung aus erster Hand: Karl Deisseroth spricht beim Neurologiekongress in Leipzig

24.08.2017 | Veranstaltungen

Die Zukunft des Leichtbaus: Mehr als nur Material einsparen

23.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Eisberge: Mathematisches Modell berechnet Abbruch von Schelfeis

24.08.2017 | Geowissenschaften

Besseres Monitoring der Korallenriffe mit dem HyperDiver

24.08.2017 | Geowissenschaften

Rauch von kanadischen Waldbränden bis nach Europa transportiert

24.08.2017 | Geowissenschaften