Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Suchterkrankungen bei älteren Menschen nehmen zu

07.03.2008
Alkohol und Medikamente anstatt illegaler Drogen

Im Jahr 2005 waren bereits zehn Prozent der Patienten in US-Suchtkliniken über 50 Jahre alt und die Zahlen steigen. Wissenschaftler vermuten in einer Studie, dass im Jahr 2020 etwa 4,4 Mio. ältere US-Amerikaner abhängig sein werden, berichtet die New York Times.

Im ganzen Land konzentrieren sich nun Entzugskliniken auf diese Altersschicht, die in der Vergangenheit ignoriert worden war. Die Suchterkrankungen älterer Menschen unterscheiden sich jedoch von denen jüngerer Patienten, erklärt ein Mitarbeiter der österreichischen Drogenberatungsstelle Point im Gespräch mit pressetext: "In diesem Alter handelt es sich meist nicht um illegale Drogen, sondern um Alkohol- oder Medikamentenabhängigkeiten."

Die Gründe, warum Menschen in die Sucht abrutschen, sind aber in jedem Fall sehr komplex. "Bei älteren Menschen sind der Pensionsantritt oder der Zeitpunkt, an dem die Kinder dem Heim entwachsen, oft gefährliche Knackpunkte", so der Berater. Die Generation ab 50 Jahren macht in Österreich jedoch nur einen kleinen Teil der Patienten aus. "In diesem Bereich dürfte es aber eine hohe Dunkelziffer geben", vermutet der Experte.

... mehr zu:
»Suchterkrankung

Auch in Deutschland gibt es nur sehr wenige Zahlen zu Suchterkrankungen bei älteren Menschen. "Wir haben im Jahr 2006 einen Schwerpunkt auf Abhängigkeit im Alter gesetzt, um das Thema in die Öffentlichkeit zu tragen, aber nach wie vor enden die deutschen Statistiken bei 59 Jahren", so Christa Merfert-Diete, Sprecherin der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen http://www.dhs.de gegenüber pressetext. "Es gibt wenige Untersuchungen und Sucht ist eben ein sehr schambehaftetes Thema."

In den USA machen Alkohol- und Medikamentensucht in der Altersgruppe ab 50 Jahren den größten Anteil aus. Vor allem im Bereich bis 54 holen jedoch illegale Substanzen wie Opiate, Kokain, Marihuana oder Amphetamine deutlich auf. Der Missbrauch von Medikamenten passiere oft unabsichtlich, vermuten Experten. Ärztlich verschriebene Arzneien werden für harmlos erachtet und ohne Bedenken eingenommen.

Der niedrigere Anteil von illegalen Drogen sei vor allem sozioökonomisch begründet", vermutet Frederic Blow vom Addiction Research Center der Universität von Michigan. Die Patienten kämen oft aus höheren Einkommensschichten und Straßendrogen seien nicht Teil ihrer Kultur.

Georg Eckelsberger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://pmooe.at
http://www.umich.edu

Weitere Berichte zu: Suchterkrankung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Studien Analysen:

nachricht Studie zu Bildungsangeboten für die Industrie 4.0 in Österreich
05.02.2018 | Fachhochschule St. Pölten

nachricht Schildkrötengehirne sind komplexer als gedacht
05.02.2018 | Eberhard Karls Universität Tübingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Studien Analysen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics