Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weihrauchharz gegen chronische Entzündungen - Workshop "Antimikrobielle Oberflächen" infomiert

23.06.2015

Antientzündlich wirkende Substanzen aus Weihrauchextrakt können offenbar unter anderem die Leiden von Patienten mit Multipler Sklerose zumindest lindern. Darauf deuten nach Aussage von Prof. Oliver Werz, Lehrstuhlinhaber für Pharmazeutische/Medizinische Chemie an der Universität Jena, Zwischenresultate einer Phase-II-Studie mit 30 Patienten am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf hin.

Werz hofft im Ergebnis weiterer Tests auf eine arzneimittelrechtliche Zulassung „in den nächsten Jahren“. Weitere Ergebnisse der Suche und wissenschaftlichen Charakterisierung bioaktiver Stoffe aus Naturprodukten stellt der Pharmazeut im Workshop "Antimikrobielle Oberflächen" am 16. September im thüringischen Zeulenroda vor.


Behandlung von Nährmedium innerhalb einer Petrischale mit einem Plasmajet. Auf dem Nährmedium wurden Krankenhauskeime angesiedelt und die antimikrobiellen Eigenschaften der Plasmen nachgewiesen.

INNOVENT e. V.

Im Rahmen der 11. Thementage Grenz- und Oberflächentechnik (www.thgot.de) werden dort über 150 Experten aus Forschung und Industrie erwartet, um den Know-how-Transfer auch in Bereichen wie antimikrobiell funktionalisierte Kunststoffe, Dentalmaterialien oder Antifoulingwirkung beispielsweise in der Wasseraufbereitung zu verstärken.

Plasmamedizin bald Standard?

Der Kampf gegen unerwünschte Bakterien und Pilzkulturen auf Oberflächen vielfältiger Produkte eint seit Jahrzehnten Wissenschaftler und ihre Praxispartner. Ihr Erfolg hat durchaus existenzielle Bedeutung, ist doch neben der Nahrungsmittel-, Pharmaindustrie oder Textilwirtschaft vor allem der Krankenhausbereich von den Folgen bislang häufig unkontrollierbaren Mikrobenaufwuchses betroffen.

Aktuelle Erkenntnisse der Grundlagenforschung ermöglichen inzwischen gravierende Verbesserungen bei Hygienestandards und Gebrauchseigenschaften unterschiedlichster Materialien – und können so neue Geschäftsfelder für die Industrie eröffnen.

Etwa im Bereich der Plasmatechnologie: Wissenschaftler des INP Leibniz-Instituts für Plasmaforschung und Technologie in Greifswald und anderer Forschungseinrichtungen nutzen Plasma, den „4. Aggregatzustand“, zur antibakteriellen Ausstattung von Oberflächen im medizinischen Umfeld sowie zur Entwicklung neuer Therapiemethoden zur Anwendung auf der Haut, für chronische Wunden und perspektivisch zur Tumorbekämpfung.

„Inzwischen haben wir umfangreiches Wissen darüber, was zum Anhaften von Bakterien an Oberflächen führt – und was materialseitig dagegen getan werden kann“, erläutert Prof. Thomas von Woedtke, Leiter des INP-Forschungsschwerpunkts Plasmamedizin. Diese Erkenntnisse sollen mit spezialisierten Unternehmen geteilt werden, um etwa die Entwicklung und Vermarktung von Therapiegeräten zu ermöglichen. Woedtke ist überzeugt, dass Plasmaanwendungen in drei bis fünf Jahren bei bestimmten Indikationen ähnlich selbstverständlich sein werden, wie es der einst skeptisch betrachtete Laser heute ist.

Veranstalter des Workshops ist INNOVENT e. V. aus Jena. Die Forschungseinrichtung arbeitet interdisziplinär unter anderem an Oberflächentechnik und Biomaterialien, darunter Grenzflächenphänomene antimikrobiell ausgestatteter Werkstoffe, wobei auch Plasmen als Werkzeug zur Oberflächenmodifizierung genutzt werden.

Das stark anwendungsorientierte Institut hat ein Verfahren zur Plasmabeschichtung beliebiger Oberflächen unter Normaldruckbedingungen entwickelt, das die Keimanzahl extrem reduzieren kann. „In Zeulenroda stellen wir den Teilnehmern neue Beschichtungsmöglichkeiten bei Implantatmaterialien vor“, kündigt INNOVENT-Chef Dr. Bernd Grünler an.

Autor: Gerolf-R. Päckert, Checkpoint Media, Berlin

Kontakt: Dr. Bernd Grünler, Geschäftsführender Direktor INNOVENT e. V., Bereichsleiter Oberflächentechnik, bg@innovent-jena.de

Weitere Informationen:

http://www.thgot.de
http://www.innovent-jena.de

Anja Neimann | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Automatisierungstreff 2017: Experten-Tipps zu EMV und Industrie 4.0-Engineering
28.02.2017 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Electro mobility in Northwestern Germany - Austausch über Erfahrungen und Perspektiven für
27.02.2017 | Hanse-Wissenschaftskolleg

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik