Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von der Oder-Partnerschaft zur Ostseepartnerschaft

01.02.2012
Kick-Off Meeting des BMBF-Projekts „Netzwerk LEO – Lebensmittel mit Energie im Ostseeraum“ am 6. Februar 2012
Die Ostsee verbindet: Das Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung (IGE) der TU Berlin lädt zum Kick-Off Meeting vom Projekt „Netzwerk LEO – Lebensmittel mit Energie im Ostseeraum“ am 6. Februar 2012 ein.

Ziel des Projektes ist der Aufbau eines wissenschaftlichen Netzwerkes im Ostseeraum. Auf dem Kick-Off Meeting sollen gemeinsame Projektideen für skandinavisch-polnisch-deutsche Verbundforschung in den Bereichen Lebensmittelwissenschaften, Energie und Transport entwickelt und diskutiert werden.

Eröffnet wird der Workshop von Prof. Dr.-Ing. Paul Uwe Thamsen, Vizepräsident der TU Berlin, sowie von Prof. Dr. Dietrich Knorr, Leiter des Fachgebiets Lebensmittelbiotechnologie und -prozesstechnik der TU Berlin.

Zeit: Montag, 6. Februar 2012, 10.00 bis 16.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17 Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Raum H 3005

Anmeldung per E-Mail unter info@ige.tu-berlin.de oder per Fax: 030/314-76664. Den Programmflyer finden Sie unter: http://www.ige.tu-berlin.de/fileadmin/fg176/LEO/Programme_Flyer_Kick_Off_LEO.pdf

Wissenschafts-Netzwerk Oder-Partnerschaft
„Grenzen trennen – die Oder verbindet“ ist das Motto des informellen inter-regionalen Netzwerks Oder-Partnerschaft. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen sowie aus den westpolnischen Wojewodschaften Großpolen, Westpommern, Niederschlesien und Lubuskie arbeiten hier projektorientiert zusammen. Der Aufbau eines leistungsfähigen Regionalverbundes ist Ziel dieser grenzüberschreitenden Initiative. Damit soll die Region über die Oder hinweg zu einem infrastrukturellen und politisch enger vernetzten, auf möglichst vielen Gebieten kooperierenden und dynamischen Wirtschaftsraum entwickelt werden.
Netzwerk LEO – Lebensmittel mit Energie im Ostseeraum
Aufbauend auf dem Wissenschaftsnetzwerk Oder-Partnerschaft entstand durch das Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung (IGE) unter Mithilfe des Innovationszentrums Energie“ (IZE) der TU Berlin das Projekt „Netzwerk LEO“, das am 1. November 2011 gestartet ist und über eine Laufzeit von zwölf Monaten vom BMBF gefördert wird. Ziel des Projekts ist eine nachhaltige Vernetzung exzellenter Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Ostseeanrainerstaaten, um gemeinsam Kooperationsstrategien zu entwickeln und erfolgreich an Verbundprojekten zu arbeiten. Um Technologietransfer und Innovation besonders zu fördern, wird eine internationale Verzahnung entlang der gesamten Wertschöpfungskette angestrebt.
Nicht nur polnische und deutsche, sondern auch Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Dänemark, Finnland, Norwegen, Schweden, Estland, Lettland, Litauen und Russland aus den Bereichen Lebensmittelwissenschaften, Energie und Transport werden in diesem Netzwerk gemeinsam Projektideen generieren und umsetzen.

Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung (IGE)
Im IGE sind 52 Fachgebiete der TU Berlin, 25 außeruniversitäre Forschungsinstitutionen sowie zahlreiche Industriepartner vertreten. Das IGE bündelt die Aktivitäten zur Erforschung und Entwicklung der Gesundheits-technologien wie der Medizintechnik, Rehabilitationstechnik und der Entwicklung maßgeschneiderter Lebensmittel. Es intensiviert und stärkt die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen der Biotechnologie, Lebensmittelchemie und -technologie, den Ernährungswissenschaften, der Biologie und der Medizin.

Weitere Informationen erteilen Ihnen gern: Dr. Edeltraud Mast-Gerlach, Tel.: 030/314-76627, und Dr. Birgit Rumpold, TU Berlin, Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung, Tel.: 030/314-76809, E-Mail: info@ige.tu-berlin.de, Internet: www.ige.tu-berlin.de

Stefanie Terp | idw
Weitere Informationen:
http://www.ige.tu-berlin.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Mit 48 Volt Bordnetz unterwegs zur Elektromobilität
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

nachricht Batteriespeicher als Energielösung der Zukunft
11.01.2018 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften