Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Seminar „Bildsensorik“ für Ingenieure und Techniker

18.12.2012
- Weiterbildungsseminar aus der Heilbronner Reihe ING.-Kompetenz
- Termin: 21. und 22. Februar 2013, Anmeldeschluss: 1. Februar 2013

Im Rahmen der Reihe ING.-Kompetenz bietet das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) am 21. und 22. Februar 2013 das Weiterbildungsseminar „Bildsensorik“ an.

Das Seminar richtet sich an Ingenieure/Ingenieurinnen sowie Techniker/innen aller Fachrichtungen, die sich auf dem Gebiet der Bildsensorik weiterqualifizieren möchten und verstärkt mit der verbesserten Anwendung von Bildsensoren innerhalb ihres bisherigen Tätigkeitsfeldes konfrontiert sind.

Das Seminar vermittelt die gesamte Kette der Bildentstehung vom beleuchteten Objekt über die Optik zum Sensor und der sensornahen Datenverarbeitung inklusive des Verständnisses von Rauschursachen, deren anwendungsorientierten Modellierung und der Beurteilung der Auswirkungen auf das Bild. Außerdem werden die Teilnehmenden für wichtige Modellparameter des Bildsensors (z. B. die Quanteneffizienz) sensibilisiert und lernen Datenblätter richtig zu verstehen, das passende Bildsensorsystem auszuwählen und Informationen aus dem Bildinhalt zu gewinnen.

Das zweitägige Seminar „Bildsensorik“ findet am 21. und 22. Februar 2013 von jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr an der Hochschule Heilbronn, Campus Heilbronn – Sontheim statt. Dozenten sind Prof. Dr.-Ing. Peter Ott und Prof. Dr. Dieter Maier von der Hochschule Heilbronn sowie Dipl.-Phys. Jürgen Riedmann von der Firma IDS Imaging Development Systems GmbH aus Obersulm. Das Seminar kostet 950 Euro pro Person inkl. Arbeitsmaterialien, Mittagessen und Getränke. Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2013. Anmeldung und weitere Informationen unter Tel. 07131 504-478 oder online unter http://www.hillheilbronn.de

Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL), die akademische Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn, bietet neben berufsbegleitenden Studiengängen auch berufsbegleitende Weiterbildungsseminare und Zertifikatsprogramme an. Für Personen, die sich in spezifischen, technischen Bereichen weiterqualifizieren wollen, hat HILL ein neues Format konzipiert, die Reihe ING.-Kompetenz. Unter diesem Dach bietet HILL die Möglichkeit, Einblick in neue Gebiete der Ingenieurwissenschaften zu nehmen und sich mit aktuellen Verfahren und Techniken vertraut zu machen. Praxisorientiert und auf wissenschaftlichem Niveau erhalten die Teilnehmenden Gelegenheiten, neue Lösungsansätze kennenzulernen, ihr bisheriges Wissen aufzufrischen und ihre Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL)
Das Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH wurde im Februar 2012 als zentrale akademische Weiterbildungseinrichtung der Hochschule Heilbronn gegründet, um alle Aktivitäten zur Förderung des lebenslangen Lernens zu bündeln. Im Mittelpunkt stehen berufsbegleitende Bachelor- und Masterstudiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik sowie Zertifikatsprogramme und Seminare, die speziell auf die Anforderungen der Wirtschaft abgestimmt sind. Dieses berufsbegleitende Konzept stärkt den Wissenstransfer zwischen Hochschule und Unternehmen und schafft Innovationskraft in der Region.

Hochschule Heilbronn – Kompetenz in Technik, Wirtschaft und Informatik
Mit nahezu 8.000 Studierenden ist die staatliche Hochschule Heilbronn die größte Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. 1961 als Ingenieurschule gegründet, liegt heute der Kompetenz-Schwerpunkt auf den Bereichen Technik, Wirtschaft und Informatik. Angeboten werden an den drei Standorten Heilbronn, Künzelsau und Schwäbisch Hall und in sieben Fakultäten insgesamt 46 Bachelor- und Masterstudiengänge. Die enge Kooperation mit Unternehmen aus der Region und die entsprechende Vernetzung von Lehre, Forschung und Praxis werden in Heilbronn großgeschrieben.

Weitere Informationen zum Seminar „Bildsensorik“: Anne-Mareike König, Heilbronner Institut für Lebenslanges Lernen (HILL) gemeinnützige GmbH, Robert-Bosch-Str. 32, 74081 Heilbronn, Tel.: 07131 504-478, E-Mail: anne-mareike.koenig@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hill-heilbronn.de

Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Tel.: 07131 504-499, Telefax: 07131 504-559, E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de

Heike Wesener | idw
Weitere Informationen:
http://www.hill-heilbronn.de/
http://www.hs-heilbronn.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Anwender-Workshops „Laserbearbeitung von Faserverbundwerkstoffen“
20.11.2017 | Laser Zentrum Hannover e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Goldmedaille für die praktischen Ergebnisse der Forschungsarbeit bei Nutricard

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Nachwuchs knackt Nüsse - Azubis der Friedhelm Loh Group für Projekte prämiert

11.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit 3D-Zellkulturen gegen Krebsresistenzen

11.12.2017 | Medizin Gesundheit