Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IPRI-Fachworkshop „Working Capital Management in mittelständischen Unternehmen umsetzen“

01.12.2010
Am Dienstag, den 05. April 2011, richtet das International Performance Research Institute (IPRI) den 12. IPRI-Fachworkshop mit dem Thema „Working Capital Management in mittelständischen Unternehmen umsetzen“ in Stuttgart aus.

Neben dem aktuellen Stand der Forschung werden mehrere Praxisbeispiele vorgestellt und Optimierungspotenziale aufgezeigt. Weitere Informationen sind auf http://www.ipri-institute.com verfügbar.

Im Rahmen einer ausgewogenen Unternehmenssteuerung erlangt die Kenngröße „Working Capital“ in der Praxis zusehends an Bedeutung. Denn durch eine gezielte Steuerung der Bestände sowie der Forderungen und Verbindlichkeiten lassen sich Liquiditätsreserven aufdecken, die bei entsprechender Reinvestition gewinnbringend im Unternehmen eingesetzt werden können.

Insbesondere in mittelständischen Unternehmen ist eine Optimierung des Working Capital von besonderer Relevanz. Vielfach sind die Finanzierungsmöglichkeiten der nicht börsennotierten Unternehmen bedingt durch die Bankenkrise und Basel II eingeschränkt, so dass verstärkt Möglichkeiten zum Management des gebundenen Kapitals notwendig werden.

Der 12. IPRI-Fachworkshop widmet sich daher dem Thema „Working Capital Management in mittelständischen Unternehmen umsetzen“. Neben dem aktuellen Stand der Forschung werden praxiserprobte Vorgehensweisen und Optimierungspotenziale im Working Capital Management von Experten aus Wissenschaft und Praxis vorgestellt.

Der Fachworkshop findet am Dienstag, den 5. April 2011, von 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr am International Performance Research Institute in Stuttgart statt (Königstraße 5, 70173 Stuttgart). Die Teilnahmegebühr beträgt 150 € (inkl. Tagungsunterlagen und Verpflegung).

Das Anmeldeformular und weitere Informationen sind auf http://www.ipri-institute.com (Wissen verbreiten/Veranstaltungen) verfügbar. Eine Anmeldung ist darüber hinaus auch per E-Mail unter veranstaltungen@ipri-institute.com möglich. Für Fragen steht Ihnen Herr Sebastian Berlin gerne zur Verfügung (Telefon: 0711/6203268-0, E-Mail: veranstaltungen@ipri-institute.com).

Dr. Mischa Seiter | idw
Weitere Informationen:
http://www.ipri-institute.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

Moos verdoppelte mehrmals sein Genom

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neues Epidemie-Management-System bekämpft Affenpocken-Ausbruch in Nigeria

15.12.2017 | Informationstechnologie