Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Workshop - Umweltfreundliche Ozonreinigung im Test

12.09.2007
ttz Bremerhaven lädt ein zum zweiten Bremerhavener Ozonworkshop und präsentiert erste Projektergebnisse

Im Rahmen des EU-Projektes OZONECIP findet am ttz Bremerhaven im November 2007 der zweite Bremerhavener Workshop zur Anwendung von Ozon in der Lebensmittelindustrie statt. Nach dem Erfolg des ersten Bremerhavener Ozon Workshops im November 2006 und fast zwei Jahren Projektlaufzeit präsentieren die Projektpartner die ersten Testergebnisse eines Ozon-Prototyps. Dieser desinfiziert umweltschonend Anlagen der Lebensmittelindustrie basierend auf dem "Cleaning in Place (CIP)" Verfahren.

Cleaning in Place bedeutet die Reinigung und Desinfektion vor Ort in der Lebensmittel- und Getränkeproduktion von Rohrleitungen, Tanks etc., so dass sie den Hygienevorschriften der Lebensmittelgesetze entsprechen. Projektziel ist es, durch die Zugabe von Ozon in das Reinigungswasser gänzlich auf herkömmliche Desinfektionschemikalien verzichten zu können. Auch Wasser und Zeit für Reinigungs- und Desinfektionsprozesse sollen mit Hilfe der neuen Methode in der Lebensmittelindustrie eingespart werden.

Diese neue, umweltschonende und auf Ozon basierende "Cleaning in Place (CIP)-Technologie" wurde samt dem ersten Prototyp im EU-Projekt OZONECIP bereits entwickelt. Die Pilotanlage wird derzeit im labortechnischen Maßstab vom Koordinator AINIA Centro Tecnológico des Projektes in Spanien getestet. Das Ozonreinigungsverfahren wird dort am Beispiel verschiedener CIP-Prozesse von Molkereien, Brauereien und Weinkellereien simuliert. Während des Workshops im kommenden November sprechen sowohl Projektpartner als auch externe Experten über die Chancen der neuen Technologie und über weitere Möglichkeiten zum Einsatz von Ozon in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Ein Partner von OZONECIP, die Brauerei Becks & Co., wird auf dem Workshop durch Dr. Carsten Eger, Leiter des Qualitätswesens, vertreten sein. Er erläutert gemeinsam mit ttz-Projektleiter Miguel Ángel Prieto Arranz die Ergebnisse und Tendenzen in Theorie und Praxis. Diese werden im Anschluss in einer Podiumsdiskussion debattiert, die auch in diesem Jahr von Dr. Gerhard Schories, dem technischen Leiter des Wasser-, Energie- und Landschaftsmanagement am ttz, moderiert wird. Peter Loosen wird als Vertreter des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde und Leiter des Büros in Brüssel über die aktuelle europäische Rechtslage und die der kommenden Jahre zum Einsatz von Ozon in der Lebensmittelindustrie sprechen.

... mehr zu:
»Lebensmittelindustrie

Erstmalig lädt das ttz Bremerhaven im Rahmen des Bremerhavener Workshops Ozonexperten ein, sich an einem "Call for Papers" zu beteiligen. "Dieser soll Forschern, Anlagenbauern, und Vertretern aus der Lebensmittel- und Getränkeindustrie die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten und Erfahrungen mit Ozon in der Praxis im Rahmen unseres Workshops in Form eines Vortrags oder Posters zu präsentieren, und diese mit den Projektergebnissen zu vergleichen", erläutert Schories, der ein besonderes Augenmerk auf den Wissenstransfer im Rahmen des Projektes legt.

Vorträge, Präsentationsmaterialien und Poster können in Form eines zweiseitigen Abstracts bis zum 12. Oktober bei Miguel Ángel Prieto Arranz unter mprieto@ttz-bremerhaven.de eingereicht werden. Anmeldungen für den Workshop am 7. November 2007 können bis zum 31. Oktober erfolgen. Das Anmeldeformular ist unter www.ttz-bremerhaven.de (Link "Aktuelles") abrufbar. Weitere Infos auch unter 0471 / 9448-774.

Anmerkung für die Redaktion:
Journalisten, die am Workshop teilnehmen möchten, melden sich bitte bei Anke Janssen an (Pressekontakt siehe unten).
Pressekontakt am ttz Bremerhaven:
Anke Janssen,
ttz Bremerhaven, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel.: 0471 / 4832-121/-124
FAX: 0471 / 4832-129
E-Mail: ajanssen@ttz-bremehaven.de

Anke Janssen | idw
Weitere Informationen:
http://www.ttz-bremerhaven.de

Weitere Berichte zu: Lebensmittelindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Smarte Rollstühle, vorausschauende Prothesen

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher finden neue Ansätze gegen Wirkstoffresistenzen in der Tumortherapie

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik