Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Saar-Lor-Lux Verbund für virologische Forschung

04.09.2007
50 junge Wissenschaftler aus Nancy, Luxemburg und Homburg nehmen am Saar-Lor-Lux Workshop im Institut für Virologie in Homburg/Saar am Montag, dem 10. September 2007, teil.

Wissenschaftliche Themen sind u. a.:

- Epidemiologie von Hepatitis B und Influenza
- Immunabwehr von Virusinfektionen
- Mechanismen zur Transformation von Zellen durch Viren
Seit 11 Jahren treffen sich Virologen der Universitätskliniken Nancy und Homburg, sowie des Luxemburger Laboratoriums für Nationale Gesundheit.

Neben dem gemeinsamen Kennenlernen der jungen Wissenschaftler werden mögliche Kooperationen intensiviert und Fördermöglichkeiten durch die Europäische Union ausgelotet.

... mehr zu:
»Hepatitis »Virologe

Die Forschungsschwerpunkte der virologischen Zentren in Nancy, Luxemburg und Homburg sind zwar thematisch unterschiedlich. So arbeiten die Luxemburger Forscher an einem Impfstoff gegen Masern. Besonders in den Entwicklungsländern macht die bei uns harmlos verlaufende Infektionskrankheit Probleme, weil sich die Viren stetig verändern.

In Nancy arbeiten Virologen an der Epidemiologie und der Bedeutung der genetischen Unterschiedlichkeit des Hepatitis B-Virus für die Tumorenstehung.

Die Forschung der Homburger Virologen hat die sogenannten Tumorviren im Blick. Als Beispiel sind zu nennen das Epstein-Barr-Virus, das für Lymphdrüsenkrebs und andere lymphatische Tumore verantwortlich gemacht wird, und humane endogene Retroviren, die mit Keimzelltumoren assoziiert sind. Weitere Forschungsschwerpunkte in Homburg widmen sich den tumorunterdrückenden Mechanismen des Proteins p53, der Beteiligung des Immunsystems bei der Vermehrung des HIV-Virus sowie der Grundlagenforschung zum Hepatitis C Virus.

Bei aller oberflächlich betrachteten Unterschiedlichkeit der Forschungsschwerpunkte gibt es aber dennoch viele methodische Gemeinsamkeiten. Sollte es gelingen, die an den drei europäischen Standorten vorhandenen Kräfte zu bündeln, könnte ein Forschungsverbund entstehen, wie ihn beispielsweise bereits die Universitäten Freiburg, Basel und Straßburg grenzüberschreitend geschaffen haben.

Kontakt für Rückfragen:

Prof. Dr. Nikolaus Müller-Lantzsch
Universitätsklinikum des Saarlandes
Institute für Infektionsmedizin
Institut für Virologie
Haus 47
66421 Homburg
Tel. (06841) 16-23931 oder 16-23932
Fax: (06841) 16-23980
E-Mail: vinmue@uniklinikum-saarland.de

Saar - Uni - Presseteam | idw
Weitere Informationen:
http://www.g-f-v.org
http://www.uniklinikum-saarland.de/de/einrichtungen/kliniken_institute/virologie

Weitere Berichte zu: Hepatitis Virologe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Statusseminar „Meeresforschung mit FS SONNE“ an der Universität Oldenburg
08.02.2017 | Projektträger Jülich

nachricht Sitzt, passt, wackelt ..... und gilt als neues Gerät
07.02.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie