Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

4. Europäischer SPISE-Workshop zur Kontrolle von Pflanzenschutzgeräten

16.04.2012
Mit der Veröffentlichung der Richtlinie 2009/128/EG sind alle Mitgliedstaaten (MS) verpflichtet, eine turnusmäßige technische Überprüfung für die in Gebrauch befindlichen Pflanzenschutzgeräte einzuführen und sicherzustellen.

Ziel des vierten SPISE Workshops vom 27. bis 29.03.2012 in Lana (Südtirol) war, diesen Prozess in den MS zu unterstützen. Mehr als 100 Teilnehmer aus 29 europäischen Ländern nahmen teil. Der Vorsitz dieses und aller bisherigen Workshops lag bei Dr.-Ing. Heinz Ganzelmeier vom Julius Kühn-Institut (JKI) in Braunschweig, auf dessen Initiative SPISE (= Standardized Procedure for the Inspection of Sprayers in Europe) maßgeblich zurückgeht.

Deutschland, Belgien und die Niederlande haben bereits langjährige Erfahrungen mit der Pflichtkontrolle von Pflanzenschutzgeräten und ein dichtes Netz an Prüfstellen aufgebaut. Mit der EU-Richtlinie müssen spätestens bis zum Jahr 2016 alle Pflanzenschutzgeräte in allen MS mindestens einmal überprüft worden sein. Die Richtlinie legt die wesentlichen Eckpunkte fest.

So dürfen die Kontrollintervalle bis 2020 maximal fünf Jahre, danach maximal drei Jahre betragen. Derzeit liegen sie zwischen ein und fünf Jahren. Wie die Verfahrensabläufe ausgestaltet werden, ist den MS überlassen (Subsidiaritätsprinzip). Ebenfalls können eigene Erfahrungen und Gegebenheiten in den MS berücksichtigt werden. So haben zum Beispiel bislang 16 MS von Ausnahmeregelungen nach Artikel 8.3 der Richtlinie Gebrauch gemacht und für bestimmte Geräte andere Prüfintervalle festgelegt oder sie von der Kontrolle ausgenommen. Eine Umfrage zum Stand der Gerätekontrolle in den MS, wie sie vor jedem SPISE-Workshop durchgeführt wird, zeigt beträchtliche Fortschritte. Die Anzahl der im Jahr 2011 in der EU (alle MS) geprüften Pflanzenschutzgeräte stieg im Vergleich zu 2009 von 230.000 auf 300.000 an. Insgesamt nahm die Anzahl der Pflanzenschutzgeräte im gleichen Zeitraum geringfügig ab (Feldspritzgeräte von 1,3 Millionen auf 1,25 Millionen; Sprühgeräte von 980.000 auf 950.000).

Die Workshop-Teilnehmer wirken aktiv an der Umsetzung der Richtlinie mit. Technische Kriterien und Verfahrensabläufe sollen innerhalb SPISE konkretisiert und Vorschläge entwickelt werden, die zu einer einheitlichen Vorgehensweise führen und letztlich zur gegenseitigen Anerkennung beitragen. Trotz intensiver Arbeit blieben nach dem Workshop viele Sachverhalte offen. Sie werden in Technical Working Groups weiter konkretisiert und auf dem kommenden SPISE 5 Workshop im März 2014 diskutiert und verabschiedet.

Dr.-Ing. Heinz Ganzelmeier vom JKI geht Ende des Jahres in den Ruhestand. Seine Aufgabe übernimmt Professor Paolo Balsari von der Universität Turin. Interessant und wegweisend ist für Ganzelmeier, dass der Südtiroler Beratungsring für Obst- und Weinbau am Tagungsort Lana seit Jahren Techniken zur Prüfung von Sprühgeräten entwickelt, die eine Kalibrierungs- und Einstellanleitung individuell für jedes geprüfte Gerät vorsehen - ein Plus an Sicherheit und Genauigkeit für jeden Obstbauern. „Während die Pflichtkontrolle nach der EU-Richtlinie vor allem den Verbraucher- und Umweltschutz im Auge hat, stellt sich mir und vielen Teilnehmern die Frage, ob diese nicht – auch auf Wunsch der Praxis - mit einem oder mehreren Tools aus dem Prüfungsangebot des Beratungsrings ergänzt werden könnte. Im Ergebnis hätten wir eine win-win-Situation mit Vorteilen für den Verbraucher, den Umweltschutz und die obstbauliche Praxis, d.h. die Obstbauern selbst“, so Ganzelmeier.

Dr. Gerlinde Nachtigall | idw
Weitere Informationen:
http://spise.jki.bund.de/
http://www.jki.bund.de/index.php?id=754&no_cache=1&press_id=17

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Seminare Workshops:

nachricht Ohne Leistungselektronik kein Elektroauto
14.12.2017 | Haus der Technik e.V.

nachricht Seminar „Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau“ im Haus der Technik Berlin am 16. - 17. Januar 2018
23.11.2017 | Haus der Technik e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Seminare Workshops >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik