Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Live-Webcast zum "Ersten Strahl" am Forschungszentrum CERN in Genf

03.09.2008
Dresdner Teilchenphysiker geben Auskunft über ihre Arbeit am ATLAS-Experiment

Der Countdown läuft: Anfang September wird der erste Teilchenstrahl durch den "Großen Hadronen-Speicherring" (LHC) im Europäischen Kernforschungslabor CERN in Genf geschickt. Jahrelang haben Forscher aus aller Welt auf diesen Tag hingearbeitet - unter ihnen auch über ein Dutzend Physiker und Ingenieure der Technischen Universität Dresden unter der Leitung von Prof. Michael Kobel.

Am 10. September 2009 sind interessierte Wissenschaftler und Journalisten eingeladen, eine Videoübertragung dieses Ereignisses als CERN-Webcast im Kompetenzzentrum für Videokonferenzdienste der TU Dresden im Willers-Bau, Zellescher Weg 14, A-Flügel, 2. Stock, Raum A 217, gemeinsam mit den Dresdner Forschern zu verfolgen. In einer kurzen Präsentation geben die Dresdner Wissenschaftler ab 9.00 Uhr einen Überblick über die Ziele des ATLAS-Experiments sowie ihre eigenen Beiträge zum Betrieb des Detektors und der Analysevorbereitung für die zu erwartende Datenflut.

Vertreter des Rossendorfer Unternehmens iseg Spezialelektronik GmbH informieren anschließend über die technischen Herausforderungen bei der Hochspannungsversorgung des ATLAS-Detektors. Gegen 9.30 Uhr erfolgt in Genf der "feierliche Knopfdruck", mit dem der LHC gestartet wird. Im Anschluss stehen die Wissenschaftler für Fragen zur Verfügung. Dabei besteht die Möglichkeit zu Live-Interviews mit Physikern der TU Dresden am CERN in Genf, darunter einer Doktorandin, die gerade ihre Nachtschicht vor der Inbetriebnahme des LHC beendet haben wird.

Der LHC ist der größte Teilchenbeschleuniger der Welt. Er hat einen Umfang von 27 Kilometern und liegt 100 Meter unter der Erdoberfläche. In seinen Strahlrohren werden Protonen nahezu auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt und dann zur Kollision gebracht. Daraus erhoffen sich die Wissenschaftler neue, grundlegende Erkenntnisse über die Entstehung des Universums, die elementaren Bausteine der Welt und die Ereignisse unmittelbar nach dem Urknall. Mithilfe von ATLAS, dem größten je gebauten Detektor der Teilchenphysik, wollen die Forscher drängende Fragen klären: Entstehen bei diesen Kollisionen neue Teilchen, die das Standardmodell der Teilchenphysik komplettieren oder sogar erweitern? Welche Antwort liefert ATLAS auf die Frage, woher die Elementarteilchen ihre Masse haben? Kann man vielleicht sogar exotische Phänomene wie zusätzliche Raumdimensionen oder winzige schwarze Löcher nachweisen?

Mehr als 2200 Wissenschaftler von 169 Instituten in 37 Ländern kooperieren bei der Durchführung des wegweisenden Experiments. Aktuelle Informationen zum Stand des LHC sind unter http://lhc-first-beam.web.cern.ch/lhc-first-beam/ zu finden.

Weitere Informationen:
Dr. Wolfgang F. Mader
Institut für Kern- und Teilchenphysik
Technische Universität Dresden
Derzeit am CERN in Genf
Tel.: 0041-22-767-4221
w.mader@physik.tu-dresden.de
Für organisatorische Anfragen:
Dr. Uta Bilow
Institut für Kern- und Teilchenphysik
Technische Universität Dresden
Tel.: 0351 463-32956
Fax: 0351 463-37292
uta.bilow@physik.tu-dresden.de
Leitung der Veranstaltung:
Prof. Dr. Michael Kobel
Institut für Kern- und Teilchenphysik
Technische Universität Dresden
Tel. 0351 463-39880
kobel@physik.tu-dresden.de
(nicht erreichbar vom 26.8 bis 9.9.2008)

Kim-Astrid Magister | idw
Weitere Informationen:
http://lhc-first-beam.web.cern.ch/lhc-first-beam/
http://www.tu-dresden.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Physik Astronomie:

nachricht Der überraschend schnelle Fall des Felix Baumgartner
14.12.2017 | Technische Universität München

nachricht Eine blühende Sternentstehungsregion
14.12.2017 | ESO Science Outreach Network - Haus der Astronomie

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Physik Astronomie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik