Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vier Tage lang Boote in ihrem Element erleben

19.05.2010
„hanseboot ancora boat show“ überzeugt mit großer Modellvielfalt

Segelyachten, Motorboote, Zubehör und Wassersportdienstleistungen: Wenn am 27. Mai die neue „hanseboot ancora boat show“ in der Neustädter ancora Marina an der Lübecker Bucht ihre Tore öffnet, kommen erfahrene und künftige Bootseigner voll auf ihre Kosten. Und auch wer bisher noch keinen Fuß an Bord eines Segel- oder Motorbootes gesetzt hat, kann sich auf der größten schwimmenden Bootsschau an der deutschen Ostseeküste vom Wassersportvirus infizieren lassen.

Der Einstieg der renommierten Hamburger Bootsausstellung hanseboot bei der In-Water Boat Show in der ancora Marina zahlt sich bereits im ersten Jahr der Zusammenarbeit aus: Mit mehr als 120 Ausstellern, die die Vielfalt der europäischen Boots- und Yachtbranche präsentieren, legte die bisher eher regionale Veranstaltung bereits im ersten Jahr unter dem neuen Namen „hanseboot ancora boat show“ kräftig zu. Die Ausstellungsflächen im Wasser und an Land sind komplett ausgebucht. Zudem wurde die Laufzeit der Veranstaltung um einen Tag verlängert, so dass den Besuchern im Südhafen sowie an der Pier der ancora Marina vier Tage lang mehr denn je Wassersport zum Erleben und Anfassen geboten wird.

Der hohe Zuspruch der Branche zeigt sich besonders an den vielen neuen Exponaten, die Händler, Werften und Zubehörhersteller vom 27. bis 30. Mai in der ancora Marina präsentieren. Auch Anbieter von Luxusyachten haben die schwimmende Bootsmesse an der Lübecker Bucht vermehrt für sich entdeckt. Als größte Segelyacht der „hanseboot ancora boat show“ wird die über 20 Meter lange und 49 Tonnen verdrängende Conrad 66 gezeigt. Zum Luxussegment zählt auch die 20 Meter lange Motoryacht Elegance 64 der Bremer Yachtagentur Drettmann. Wie die große Segelyacht der Danziger Conrad-Werft ist auch Drettmanns Flybridge-Yacht für sichere und komfortable Hochseetörns ausgelegt.

Den hochwertigen europäischen Motoryachtbau präsentieren auf der schwimmenden Bootsausstellung auch die aus englischer Produktion stammende, wind- und wettererprobte OM 43, dargeboten von Oyster Marine Germany, und die schneeweiße 18,90 Meter Sanlorenzo 62 aus Italien. Als besondere Eyecatcher unter den Segelyachten im Hafenbecken der ancora Marina werden unter anderem die 16,74 Meter lange Hallberg-Rassy 54 der gleichnamigen schwedischen Edelwerft und die 16,43 Meter lange Oyster 54 vorgestellt.

Vertreten durch ihre norddeutschen Händler zeigen auch die großen Serienwerften mit einer vielfältigen Auswahl ihrer Yachten und Boote auf der „hanseboot ancora boat show“ Flagge. Ob Segel- und Motoryachten der Bavaria Yachtbau GmbH oder der HanseGroup aus Deutschland, der finnischen Werft Bella-Veneet Oy, von Jeanneau aus Frankreich oder Nimbus aus Schweden, das Angebot umfasst Bewährtes und viel Neues. So finden Segler in der ancora Marina gemütliche Fahrtenyachten ebenso wie schnelle Regattaboote, und Motorbootfreunde mit ganz individuellen Anforderungen treffen auf Motorboote und -yachten aus diversen Preis- und Größenklassen.

Auch die Neuheitenliste der „hanseboot ancora boat show“ kann sich sehen lassen. Darauf zu finden sind unter anderem der 13 Meter lange Motorkatamaran Baltec B45 Low Energy, das 7,45 Meter lange Angelboot Venatus Open sowie die 8,50 Meter lange Segelyacht Northman Maxus 28. Neu sind auch Einsteigerboote für viel Segelspaß: Sowohl der nur 42 Kilogramm schwere und 4,30 Meter lange Smartkat mit aufblasbaren Rümpfen als auch der 5,30 Meter lange Trimaran Windrider 17 bieten ein schnelles und unkompliziertes Handling und können direkt vom Strand aus eingesetzt werden.

Ebenso wie die große hanseboot im Herbst bietet auch die In-Water Boat Show in Neustadt traditionell ein umfangreiches Angebot an Boots- und Yachtzubehör. Während die Boote und Yachten in ihrem Element an gut zugänglichen Liegeplätzen im Südhafen der Marina präsentiert werden, zeigen die Aussteller auf dem Zubehörmarkt in vielen Pagodenzelten an der Pier jede Menge Neuentwicklungen. Namhafte Ausrüster und Zubehöranbieter wie zum Beispiel Bukh, Eissing, Navico, Elvström und die International Farbenwerke GmbH, Anbieter von Freizeit- und Funktionsbekleidung wie Steinmetz & Hehl, Yachtversicherer wie Firmenich und viele weitere Aussteller präsentieren auf der „hanseboot ancora boat show“ pünktlich zum Saisonstart ihre Produkte und Dienstleistungen.

Die „hanseboot ancora boat show“ findet vom 27. bis 30. Mai 2010 in der ancora Marina in Neustadt/Holstein statt. Geöffnet ist am Donnerstag von 13 bis 18 Uhr und von Freitag bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gibt ausreichend Parkplätze und auch Liegeplätze für Besucher, die mit dem Boot anreisen. Weitere Informationen und das vollständige Ausstellerverzeichnis unter www.hanseboot-ancora-boatshow.com

Kontakt:
Saskia Ostermeier
Tel.: 040 3569 2445
E-Mail: saskia.ostermeier@hamburg-messe.de

Saskia Ostermeier | Hamburg Messe
Weitere Informationen:
http://www.hamburg-messe.de
http://www.hanseboot-ancora-boatshow.com

Weitere Berichte zu: Bootsausstellung Motorboote Motoryacht Oyster Segelyacht Werft Yachten

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Das Universum enthält weniger Materie als gedacht

07.12.2016 | Physik Astronomie

Partnerschaft auf Abstand: tiefgekühlte Helium-Moleküle

07.12.2016 | Physik Astronomie

Bakterien aus dem Blut «ziehen»

07.12.2016 | Biowissenschaften Chemie