Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Themenpark HELI-World - Internationaler Treffpunkt der Helikopter-Branche

27.08.2010
Kombination aus Fachausstellung und Konferenz

Mit dem bereits zum zweiten Mal stattfindenden Themenpark HELI World präsentiert die AIRTEC 2010, internationale Zuliefermesse für die Luft- und Raumfahrt, vom 02. – 04. November 2010, Frankfurt am Main, eine innovative internationale Plattform rund um den Drehflügler. Damit schafft die AIRTEC einen fokussierten internationalen Treffpunkt für die Helikopterindustrie zentral in Deutschland.

Im Fokus des neuen Themenparks HELI World, einer Kombination aus Fachausstellung und internationaler Konferenz, stehen zivile und militärische Hubschrauber – außerdem Helikopter-Technologien, Helikopter-Flugbetriebe, Helikopter Produkte und Dienstleistungen, Bauteile und Ausrüstungen. Darüber hinaus fokussiert der Themenpark die unterschiedlichsten Aufgaben- und Einsatzbereiche von Helikoptern. Namhafte Aussteller sind Sikorski, Russian Helikopters, einer der weltweit größten Helikopter Hersteller, und andere.

Begleitet wird der Themenpark durch eine B2B-Plattform, die es Ausstellern ermöglicht, bereits im Vorfeld der Messe Termine mit Kunden, Entwicklern und weiteren Gesprächspartnern zu vereinbaren. Ausschließlich Aussteller haben hierbei die Möglichkeit, Supply Chain-, Procurement- und Programm-Manager sowie auch Projektingenieure von OEMs, Triebwerkshersteller und Systemlieferanten auf der AIRTEC 2010 zu treffen und neue Projekte zu besprechen und bestehende zu vertiefen. Die Teilnahme für Fachbesucher mit ihrem Vertrieb ist nicht zugelassen.

Aussteller des Themenparks HELI World profitieren zudem von der klaren Fokussierung auf die Helikopter-Branche, der kurzen und effizienten Messedauer von drei Tagen sowie von der sehr guten Messe-Infrastruktur und dem zentralen Standort in der Mitte Deutschlands. Vertretern der Helikopter-Hersteller, besonders aus den Bereichen Einkauf und Entwicklung, bietet die gesamte AIRTEC eine hervorragende Möglichkeit, Zulieferer und Partner zu finden und den Dialog über künftige Projekte und Entwicklungen zu intensivieren.

2. Internationale Fachkonferenz
Eine sehr erfolgreiche Entwicklung verzeichnet die 2. internationale HELI World Konferenz, die vom 3. – 4. November 2010 unter dem Motto „HELICOPTER Technologies and Missions“ stattfindet und alle Aspekte der Helikopter-Branche - vom Design über Strukturen, Kommunikation und Navigation bis hin zu Transport, Rettung und der Waldbrand­bekämpfung - aufzeigt. Die Konferenz mit 20 Vorträgen aus sieben Nationen wird von Chairman Prof. Dr.-Ing. Stefan Levedag, Direktor des DLR Instituts für Flugsystemtechnik, Braunschweig, geleitet.

Die Key-Notes halten Dr. habil. Konrad Joecks, ZF-Luftfahrttechnik GmbH, Dr.-Ing. Christoph Keßler, DLR Braunschweig, und Brigadier Reinhard Wolski, Commander Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg.

Weitere wichtige Vorträge stammen von führenden Herstellern und Betreibern von Helikoptern sowie von wissenschaftlichen Institutionen aus zahlreichen Ländern – unter anderem von EADS Innovation Works, ZF-Luftfahrttechnik GmbH, Eurocopter Deutschland GmbH, Sikorsky Aircraft Corporation, ESG, Augusta Westland, BAE Systems sowie von Liverpool University, National Aerospace University of Ukraine, Politecnico di Milano und DLR Braunschweig.

Thomas Masuch | Demat
Weitere Informationen:
http://www.airtec.aero

Weitere Berichte zu: AIRTEC DLR HELI HELI-World Helikopter Helikopter-Branche ZF-Luftfahrttechnik

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht COMPAMED 2016 vernetzte medizinische Systeme und Menschen
23.11.2016 | IVAM Fachverband für Mikrotechnik

nachricht Kompakter und individuell einstellbarer Schutz für alle Anwendungen
18.11.2016 | PHOENIX CONTACT GmbH & Co.KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weiterbildung zu statistischen Methoden in der Versuchsplanung und -auswertung

06.12.2016 | Seminare Workshops

Bund fördert Entwicklung sicherer Schnellladetechnik für Hochleistungsbatterien mit 2,5 Millionen

06.12.2016 | Förderungen Preise

Innovationen für eine nachhaltige Forstwirtschaft

06.12.2016 | Agrar- Forstwissenschaften