Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

TectoYou 2012 begeistert Nachwuchs und Unternehmen

04.05.2012
Insgesamt waren knapp 10 000 junge Menschen aus dem gesamten Bundesgebiet zur HANNOVER MESSE gekommen, um als Teilnehmer der Nachwuchsinitiative TectoYou Einblicke in die Welt der Industrie und die dort vorhandenen beruflichen Perspektiven zu bekommen. "TectoYou war ein Erfolg auf ganzer Linie", sagte Dr. Wolfram von Fritsch, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Messe AG, am Abschlusstag der HANNOVER MESSE.

Auf dem Messegelände herrschte in den Pavillons unter dem Expodach fünf Tage lang heiteres Gedränge. Mit viel Interesse nutzten die Schüler und Studienanfänger die Mitmachangebote der an TectoYou beteiligten Unternehmen und Verbände. Dr. Reinhard Hüppe, im Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) für die Nachwuchsförderung verantwortlich:

"TectoYou war für uns als Verband ein voller Erfolg." Auf dem ZVEI-Stand konnten die jungen Messebesucher beim Superstudium-Spiel ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. "Wie kommt der 3-D-Film ins Kino", lautete die zentrale Frage des Spiels, der sich jeden Tag rund 800 Teilnehmer stellten. "Dem Team hat es viel Spaß gebracht, weil wir hier direkt sehen, dass unser Einsatz etwas bewirkt", sagte Hüppe. Die Begeisterung rund um TectoYou erreicht mehr und mehr auch jene Aussteller, die bislang nicht direkt an dem Nachwuchsprogramm beteiligt sind. "In den vergangenen Jahren ist aus einer idealistischen Initiative ein strategisches Projekt für viele Aussteller geworden: Unternehmen merken, dass es in ihrem eigenen Interesse ist, Jugendliche früh für Technologie und technische Berufe zu begeistern. Das schlägt sich in stark gestiegener Beteiligungsbereitschaft von Unternehmen nieder", ergänzte von Fritsch.

Ziel von TectoYou ist es, junge Menschen auf die verschiedenen Berufsbilder, Ausbildungswege und Perspektiven in der Industrie aufmerksam zu machen. Der direkte Kontakt zu Unternehmen auf der Messe bietet den Teilnehmern von TectoYou nicht nur die Chance, eine klarere Vorstellung von bestimmten Berufen zu entwickeln, sondern auch mit Personalverantwortlichen der Unternehmen ins Gespräch zu kommen.

In diesem Jahr präsentierten erstmals Auszubildende der vier Partnerunternehmen HARTING, Phoenix Contact, Rittal und Siemens die jeweiligen Berufsbilder ihrer Ausbildung. Bevor die Schulklassen mit den Tourguides in die Messehallen aufbrachen, erhielten sie in den TectoYou-Pavillons konkrete Einblicke in die jeweiligen Ausbildungsberufe der Industrieunternehmen. Die Auszubildenden der Partnerunternehmen informierten alle Schülergruppen über die Berufsbilder, die im jeweiligen Betrieb zur Auswahl stehen, den Ablauf der entsprechenden Ausbildung, sämtliche Anforderungen sowie Inhalte und berichteten darüber hinaus auch über ihre Erfahrungen in der Berufswelt. Gut informiert starteten die Tourgruppen nach diesen Informationsveranstaltungen in Richtung der Messestände.

TectoYou richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen, an Berufsschüler sowie an Studierende der ersten Semester. Mit Bussen reisen die jungen Menschen für einen Tag zur HANNOVER MESSE und erleben dort ein eigens auf sie zugeschnittenes Programm. Kernstück von TectoYou sind die Guided Tours zu unterschiedlichen Technologie-Themen auf dem Messegelände.

Neu in diesem Jahr war TectoYou für Erstsemester-Studenten, die zu Beginn ihres Messebesuchs in den TectoYou-Pavillons umfassend mit Informationen zur HANNOVER MESSE versorgt wurden. Im Anschluss daran erhielten sie spezielle, auf ihre jeweilige Fach- und Interessenrichtung zugeschnittene Tour-Tipps, anhand derer sie sich individuell ihr Tages-Tourprogramm zusammenstellten und gezielt die entsprechenden Unternehmen ansteuerten.

TectoYou, das gemeinsame Projekt der Deutschen Messe AG und der Standortinitiative "Deutschland - Land der Ideen", stand auch im sechsten Jahr unter der Schirmherrschaft von Professorin Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung. Für die Aktionsplattform, bei der Schule, Wirtschaft und Wissenschaft zusammenarbeiten, engagieren sich neben dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI), dem Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (ZVEI), dem Verband Deutscher

Maschinen- und Anlagenbau e. V. (VDMA) sowie dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V. (VDE) auch Unternehmen wie HARTING, Phoenix Contact, Rittal und Siemens als Partner von TectoYou.

Über die HANNOVER MESSE

Das weltweit bedeutendste Technologieereignis wurde vom 23. bis 27. April 2012 in Hannover ausgerichtet. Die HANNOVER MESSE 2012 vereinte acht Leitmessen an einem Ort: Industrial Automation, Energy, MobiliTec, Digital Factory, Industrial Supply, CoilTechnica, IndustrialGreenTec und Research & Technology. Die zentralen Themen der HANNOVER MESSE 2012 waren Industrieautomation, Energietechnologien, industrielle Zulieferung und Dienstleistungen sowie Forschung und Entwicklung. China war das Partnerland der HANNOVER MESSE 2012.

Pressekontakt:
Ansprechpartnerin für die Redaktion:
Silke Tatge
Tel.: +49 511 89-31614
E-Mail: silke.tatge@messe.de

Silke Tatge | Deutsche Messe AG Hannover
Weitere Informationen:
http://www.messe.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Die Chancen der Digitalisierung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement: vitaliberty auf der Zukunft Personal 2017
19.09.2017 | vitaliberty GmbH

nachricht Fraunhofer CSP präsentiert Neuheiten auf der EU PVSEC
18.09.2017 | Fraunhofer-Institut für Mikrostruktur von Werkstoffen und Systemen IMWS

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hochpräzise Verschaltung in der Hirnrinde

Es ist noch immer weitgehend unbekannt, wie die komplexen neuronalen Netzwerke im Gehirn aufgebaut sind. Insbesondere in der Hirnrinde der Säugetiere, wo Sehen, Denken und Orientierung berechnet werden, sind die Regeln, nach denen die Nervenzellen miteinander verschaltet sind, nur unzureichend erforscht. Wissenschaftler um Moritz Helmstaedter vom Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main und Helene Schmidt vom Bernstein-Zentrum der Humboldt-Universität in Berlin haben nun in dem Teil der Großhirnrinde, der für die räumliche Orientierung zuständig ist, ein überraschend präzises Verschaltungsmuster der Nervenzellen entdeckt.

Wie die Forscher in Nature berichten (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005), haben die...

Im Focus: Highly precise wiring in the Cerebral Cortex

Our brains house extremely complex neuronal circuits, whose detailed structures are still largely unknown. This is especially true for the so-called cerebral cortex of mammals, where among other things vision, thoughts or spatial orientation are being computed. Here the rules by which nerve cells are connected to each other are only partly understood. A team of scientists around Moritz Helmstaedter at the Frankfiurt Max Planck Institute for Brain Research and Helene Schmidt (Humboldt University in Berlin) have now discovered a surprisingly precise nerve cell connectivity pattern in the part of the cerebral cortex that is responsible for orienting the individual animal or human in space.

The researchers report online in Nature (Schmidt et al., 2017. Axonal synapse sorting in medial entorhinal cortex, DOI: 10.1038/nature24005) that synapses in...

Im Focus: Tiny lasers from a gallery of whispers

New technique promises tunable laser devices

Whispering gallery mode (WGM) resonators are used to make tiny micro-lasers, sensors, switches, routers and other devices. These tiny structures rely on a...

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Zeichen von Smart Home

21.09.2017 | Veranstaltungen

Gewässerforscher treffen sich in Cottbus

21.09.2017 | Veranstaltungen

Höher - schneller - weiter: Der Faktor Mensch in der Luftfahrt

20.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

6. Stralsunder IT-Sicherheitskonferenz im Zeichen von Smart Home

21.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Gewässerforscher treffen sich in Cottbus

21.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Granulare Materie blitzschnell im Bild

21.09.2017 | Verfahrenstechnologie