Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Start zur Buchmesse 2009: Internet-Suche nach raubkopierten Hörbüchern

05.10.2009
Fraunhofer-Spin-Off CoSee kooperiert mit Soforthoeren.de

Urheberschutz im Internet: Hörbücher aufspüren, Wasserzeichen auslesen, Piraten verfolgen

Das Hörbuchportal Soforthoeren.de stattet seine zehn Top-Titel ab der Buchmesse 2009 mit Fraunhofer-Audio-Wasserzeichen aus. Die CoSee GmbH (www.cosee.biz), ein Spin-Off des Fraunhofer SIT in Darmstadt, bettet die Wasserzeichen ein und beobachtet mithilfe seiner Suchtechnologie "MediaSearch Framework", ob diese Hörbücher illegal auf Tauschbörsen im Internet auftauchen.

Soforthoeren.de und die Hörbuchverlage erfahren so unmittelbar, welcher ihrer Kunden die Hörbücher unautorisiert weiter gegeben hat und können auch privatrechtlich dagegen vorgehen. Soforthoeren.de wird betrieben von der Diderot Media KG in Rottenburg, die Firma stellt auf der Buchmesse 2009 vom 14. bis 18. Oktober in Frankfurt am Main aus (Stand 4.1 B141) und setzt die Fraunhofer-Wasserzeichen bereits seit 2005 ein. Die automatisierte Internet-Suche kommt jetzt neu hinzu.

Für die Verlage, die ihre Hörbücher über Soforthoeren.de vermarkten, sind Wasserzeicheneinbettung und Internetsuche besonders einfach: beides wird künftig direkt im Verlagsaccount bei Soforthoeren.de vom Verlag selbst veranlasst. Später soll die Suche nach Videos und E-Books in SofortPortale.de hinzukommen. Kunden, die sich an das Kopierverbot für die Hörbücher halten, ziehen zwei Vorteile aus der Wasserzeichentechnologie: Sie ist für den legalen Nutzer nicht mit Einschränkungen durch Kopierschutzmechanismen verbunden; er bemerkt sie nicht einmal. Und langfristig sinkt der Hörbuchpreis, wenn weniger Raubkopien die Einnahmen der Verlage schmälern.

Mit der vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt entwickelten digitalen Wasserzeichen und der Suchtechnologie können Verlage automatisiert nach digitalen Musikdateien, Hörbüchern, Videos oder E-Books suchen lassen, die im Internet verbreitet werden. "Die Audio-Wasserzeichen sind sicher, seit Jahren im Markt erprobt und kostengünstig in die Hörbücher einzubauen", so Patrick Wolf, Geschäftsführer von CoSee. "Wir ergänzen sie jetzt mit unserem aktiven Suchdienst auf Tauschbörsen oder Internetplattformen wie You-Tube." Das Verfahren funktioniert nicht nur mit Audio-Wasserzeichen, sondern ist auch für E-Books geeignet.

Die Grundlagen des dafür eingesetzten "MediaSearch -Framework" wurden von CoSee-Gesellschafter Konstantin Diener bei Fraunhofer entwickelt. Der dritte CoSee-Gesellschafter Dr.-Ing. Martin Steinebach ist der Schöpfer der Fraunhofer-Wasserzeichen-Container-Technologie, mit der sich große Datenmengen kostengünstig und ohne merkliche Zeitverzögerung mit Wasserzeicheninformationen markieren lassen. So können zum Beispiel beim Kauf in einem Online-Shop während des Downloads Informationen über Kauf bzw. Käufer eingebettet werden - wie es eben bei Soforthoeren.de geschieht.

Oliver Küch | Fraunhofer Gesellschaft
Weitere Informationen:
http://www.cosee.biz
http://www.soforthoeren.de
http://www.sit.fraunhofer.de/

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen
08.12.2016 | Technische Universität Bergakademie Freiberg

nachricht Mobile Learning und intelligente Contentlösungen im Fokus
08.12.2016 | time4you GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie