Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens präsentiert auf der Messe ISH neue Ventile und Stellantriebe aus dem Acvatix-Portfolio

23.01.2015

ISH vom 10. bis zum 14. März 2015 in Frankfurt

Auf der ISH, der internationalen Leitmesse für Gebäude-, Energie-, Klimatechnik und erneuerbare Energien, zeigt Siemens im März 2015 in Frankfurt sein aktuelles Portfolio an Produkten, Systemen und Lösungen für energieeffiziente Räume und Gebäude sowie deren Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK).


Siemens stellt auf der ISH neue Produkte aus dem Acvatix-Sortiment für Ventile und Stellantriebe vor. Quelle: Siemens AG

Zu den präsentierten Highlights zählen unter anderem Produktneuheiten aus dem Acvatix-Sortiment für Ventile und Stellantriebe, die Gebäudemanagementplattform Desigo CC, webbasierte Systeme für die Fernwartung von HLK-Anlagen und neue Regler für die Raumautomation.

Aus seinem Acvatix-Portfolio stellt Siemens neue Ventile und Stellantriebe für HLK- und Kälteanlagen vor. Zu den Neuheiten im erweiterten Sortiment zählen aus dem Bereich Kugelhähne neue Regelkugelhähne mit Außengewinde und aus dem Bereich Hubventile neue druckunabhängige Kombiventile mit Nennweiten bis zu DN 150, Kurzhubantriebe und Flanschventile.

Die Kugeln der neuen Regelkugelhähne sind verchromt und poliert. Dabei ist die Ventilkennlinie direkt in die Kugeln und ohne bewegliche Zusatzteile gefräst. Das robuste, leichtgängige Material führt zu erhöhter Schmutzresistenz und minimierten Reibungsverlusten. So können Stellantriebe mit kleinerem Drehmoment eingesetzt und Kosten für Geräte und Energie gespart werden.

Die neuen Kombiventile sind besonders kompakt und können mit geringem Aufwand geplant, installiert und in Betrieb genommen werden. Sie sind durchgängig bis zu Nennweiten DN 150 und mit Druckstufen bis zu PN 25 verfügbar. Als Teil der neuen Acvatix-Generation bietet Siemens nun auch in Ergänzung zu den Großhubantrieben neue Kurzhubantriebe an. Die überarbeiteten Flanschventile wurden beim Gewicht und beim Strömungsverhalten optimiert und passen für alle wichtigen Druckstufen und Anwendungen.

Alle neuen Ventile und Stellantriebe zeichnen sich durch eine einfache Handhabung aus und verbessern durch eine hohe Regelgenauigkeit die Energieeffizienz von HLK-Anlagen und helfen so dabei, effizient Kosten zu sparen. Mit dem erweiterten Portfolio deckt Siemens jede regeltechnische und hydraulische Anforderung der Wärme- und Kälteerzeugung, deren Verteilung sowie Nutzung ab. Siemens garantiert für seine neue Acvatix-Generation eine hundertprozentige Rückwärtskompatibilität über mehr als 20 Jahre - so können Anwender installierte Acvatix-Ventile mit einem Stellantrieb der neuen Generation ausrüsten.

Um Planern und Installateuren die Auswahl der passenden Stellantriebe und Ventile zu erleichtern, bietet Siemens unter anderem die Software VDI3805-Selektor, in der die Datensätze der Produkte nach den Anforderungen der entsprechenden VDI-/ISO-Norm aufbereitet sind, die Kombiventil Ausleger-App für Smartphones und das Online-Tool "HVAC Integrated Tool" (HIT).

Dort stehen alle zum Produkt verfügbaren Unterlagen wie Datenblätter und Montageanleitungen zum Download bereit. In Ergänzung dazu bietet die BT-Academy, das Weiterbildungszentrum für Gebäudetechnik von Siemens, praxisorientierte Produktschulungen zu allen der genannten Feldgeräte an. Außerdem unterstützt das weltweite Vertriebs- und Servicenetzwerk von Siemens Planer und Installateure in allen Projektphasen.

Weitere Informationen zur ISH unter www.siemens.de/ish-frankfurt 

Weitere Informationen zum Acvatix-Portfolio unter www.siemens.de/acvatix 

Weitere Informationen zur Siemens- Division Building Technologies unter www.siemens.de/buildingtechnologies 


Ansprechpartner für Journalisten
Vera Klopprogge
Tel.: +49 69 797-3324; E-Mail: vera.klopprogge@siemens.com


Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein führender internationaler Technologiekonzern, der seit mehr als 165 Jahren für technische Leistungsfähigkeit, Innovation, Qualität, Zuverlässigkeit und Internationalität steht. Das Unternehmen ist in mehr als 200 Ländern aktiv, und zwar schwerpunktmäßig auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung. Siemens ist weltweit einer der größten Hersteller energieeffizienter ressourcenschonender Technologien. Das Unternehmen ist Nummer eins im Offshore-Windanlagenbau, einer der führenden Anbieter von Gas- und Dampfturbinen für die Energieerzeugung sowie von Energieübertragungslösungen, Pionier bei Infrastrukturlösungen sowie bei Automatisierungs-, Antriebs- und Softwarelösungen für die Industrie. Darüber hinaus ist das Unternehmen ein führender Anbieter bildgebender medizinischer Geräte wie Computertomographen und Magnetresonanztomographen sowie in der Labordiagnostik und klinischer IT. Im Geschäftsjahr 2014, das am 30. September 2014 endete, erzielte Siemens einen Umsatz aus fortgeführten Aktivitäten von 71,9 Milliarden Euro und einen Gewinn nach Steuern von 5,5 Milliarden Euro. Ende September 2014 hatte das Unternehmen weltweit rund 357.000 Beschäftigte.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.siemens.com

Vera Klopprogge | Siemens Building Technologies

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Intelligentes Stethoskop für abgenutzte Getriebe - Sensornetzwerk der HTWK Leipzig auf der Intec
01.03.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Hightech im Alltag: Simulationstool für effiziente Produktion von Vliesstoffen
01.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher ahmen molekulares Gedränge nach

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen Bedingungen nun erstmals in künstlichen Vesikeln naturgetreu simulieren. Die Erkenntnisse helfen der Weiterentwicklung von Nanoreaktoren und künstlichen Organellen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift «Small».

Enzyme verhalten sich im geräumigen Reagenzglas anders als im molekularen Gedränge einer lebenden Zelle. Chemiker der Universität Basel konnten diese engen...

Im Focus: Researchers Imitate Molecular Crowding in Cells

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to simulate these confined natural conditions in artificial vesicles for the first time. As reported in the academic journal Small, the results are offering better insight into the development of nanoreactors and artificial organelles.

Enzymes behave differently in a test tube compared with the molecular scrum of a living cell. Chemists from the University of Basel have now been able to...

Im Focus: Mit Künstlicher Intelligenz das Gehirn verstehen

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas über den Schaltplan des Gehirns bekannt.

Wie entsteht Bewusstsein? Die Antwort auf diese Frage, so vermuten Forscher, steckt in den Verbindungen zwischen den Nervenzellen. Leider ist jedoch kaum etwas...

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungen

Nebennierentumoren: Radioaktiv markierte Substanzen vermeiden unnötige Operationen

28.02.2017 | Veranstaltungen

350 Onlineforscher_innen treffen sich zur Fachkonferenz General Online Research an der HTW Berlin

28.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ – deutschlandweit größte Fachkonferenz 5.-8. März in Würzburg

01.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

CeBIT 2017: Automatisiertes Fahren: Sicheres Navigieren im Baustellenbereich

01.03.2017 | CeBIT 2017

Hybrid-Speicher mit Marktpotenzial: Batterie-Produktion goes Industrie 4.0

01.03.2017 | Energie und Elektrotechnik