Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens an der IFAS 2014

20.10.2014

IFAS, 21. bis 24. Oktober 2014, Messe Zürich (Halle 3, Stand 116)

Siemens zeigt an der IFAS 2014 sein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio im Bereich Ultraschall und diagnostische Geräte. Ausserdem werden an der IFAS in diesem Jahr Total Building Solutions sowie verbesserte Kommunikationsabläufe in Pflegeeinrichtungen präsentiert.

Immer mehr Menschen geniessen das Älterwerden und nutzen die umfassenden Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Neueste Technologien in der Bildgebung, Diagnose, Therapie und IT-Lösungen unterstützen sie dabei und ermöglichen ein gesundes sowie gutes Leben.   

Ultraschall für die tägliche Diagnostik
Siemens bietet zusammen mit seinem langjährigen Partner B-K Medical eine umfassende Geräte-Palette für Praxis und Spital. Für jede Fachrichtung das richtige Produkt. An der IFAS zeigt Siemens den Acuson Freestyle, das erste kabellose Ultraschallgerät, sowie das neueste Gerät von BK-Medical System. Die Ultraschallgeräte mit den entsprechenden Schallköpfen und Anwendungssoftware können live am Stand ausprobiert werden. Die Siemens-Systeme werden hauptsächlich in der inneren Medizin, Radiologie, Kardiologie, Geburtshilfe, Anästhesie und Schmerzmedizin eingesetzt, die B-K Medical Systeme vorwiegend in der Urologie, Chirurgie, Proktologie, Anästhesie und im Gebiet Beckenboden.

Radiologie
Mobilett Mira bringt die digitale, mobile Röntgenbildgebung auf ein ganz neues Niveau. Das vollständig integrierte System erleichtert die diagnostische Arbeit mittels einfachster Bedienung, intelligenter Vernetzung, kompromissloser Bildqualität und höchstem Grad an Sicherheit und Verfügbarkeit.

Total Building Solutions schafft Mehrwert und Nachhaltigkeit in Spitälern
Das öffentliche und private Gesundheitswesen sieht sich mit ständig neuen Anforderungen konfrontiert: Steigende Investitions- und Energiekosten, verstärkter Wettbewerbsdruck und zunehmende Privatisierung. Auf diesem Hintergrund sind nachhaltig ausgelegte Betriebskonzepte und darauf abgestimmte, bedarfsgerechte Infrastrukturen entscheidende Erfolgsfaktoren der Zukunft. Integrierte Lösungen von Siemens in den Bereichen Gebäudeautomation, Energiemanagement, Sicherheits- und Brandschutzsysteme führen zu einem optimalen Zusammenspiel der verschiedenen Gewerke und unterstützen den leistungsfähigen und energieeffizienten Betrieb eines Gebäudes. Zudem bieten wir Technologiepartnerschaften inkl. Bewirtschaftungsmodellen für Gebäude- und Medizintechnik mit dem Mehrwert Risikoauslagerung und Investitionssicherheit durch Fremdfinanzierung sowie operative Entlastung im Betrieb der Anlagen.

Verbesserte Kommunikationsabläufe in Pflegeeinrichtungen
OpenScape Health Connect - Effizient kommunizieren. Erfolgreich behandeln. Schnelle Reaktion. Präzise Diagnose. Wohlbefinden und Genesung. Positive Behandlungsergebnisse haben oberste Priorität. Die innovativen Unified Communications, Mobility- und Multimedia-Lösungen von Unify (ehemals Siemens Enterprise Communications) verbinden Patienten, Ärzte und Pflegepersonal miteinander, um jederzeit die Zusammenarbeit zu erleichtern und Prozesse sowie die Patientenversorgung zu verbessern.

Diagnostics am Point of Care
Das Xprecia Stride Gerinnungsgerät ist ein innovatives, handliches Gerät zur Bestimmung von PT/INR. Das ergonomische Design mit einem grossen Touch Screen vereinfacht die Bedienung und verbessert die Testgenauigkeit. Seit mehr als 30 Jahren ist Siemens ein globaler Partner in der Gerinnungsdiagnostik im Labor. Mit Xprecia Stride kann diese Erfahrung nun auch im POC Bereich genutzt werden.

Mit dem RapidPoint 500 Blutgas-Analysesystem erhalten Ärzte die zuverlässigen Resultate, die sie für die Betreuung ihrer Patienten benötigen. Das völlig wartungsfreie System basiert auf bewährter Kassetten-Technologie. Die vollautomatische Qualitätskontrolle gibt Ärzten mehr Zeit für ihre Patienten.

Mit dem DCA Vantage Analysesystem können Ärzte die HbA1c mit unvergleichlicher Qualität, Genauigkeit und Einfachheit verfolgen. Als einziges POC-Gerät ist der DCA Vantage auch für die Diagnose von Diabetes zugelassen.

Avatar Kids – Für Kinder im Spital
Avatar Kids® ist ein weltweit einzigartiges Pilotprojekt, das es Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 18 Jahren erlaubt, während ihres langen Spitalaufenthalts mit der Schule und der Umgebung zu Hause verbunden zu bleiben. Der Avatar-Roboter Nao ist dabei das Bindeglied zwischen der Schule oder dem Zuhause und dem Langzeitpatienten im Spital. Der Avatar-Roboter vertritt das Kind vor Ort und ermöglicht ihm dadurch, in Echtzeit «anwesend» zu sein und «live» am Schulunterricht teilzunehmen. Erleben Sie Nao an unserem Stand!

Ansprechpartner

Eray Müller
Tel. +41 (0)585 585 844
 eray.mueller@siemens.com

Leseranfragen bitte an:
Siemens Schweiz AG
Healthcare
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 585 581 599
healthcare.ch@siemens.com 


www.siemens.ch/healthcare

Eray Müller | Siemens Schweiz AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Digitalisierung von HR-Prozessen – tisoware auf der Personal Nord und Süd
21.03.2017 | tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH

nachricht Hochauflösende Laserstrukturierung dünner Schichten auf der LOPEC 2017
21.03.2017 | Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE