Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens an der IFAS 2014

20.10.2014

IFAS, 21. bis 24. Oktober 2014, Messe Zürich (Halle 3, Stand 116)

Siemens zeigt an der IFAS 2014 sein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio im Bereich Ultraschall und diagnostische Geräte. Ausserdem werden an der IFAS in diesem Jahr Total Building Solutions sowie verbesserte Kommunikationsabläufe in Pflegeeinrichtungen präsentiert.

Immer mehr Menschen geniessen das Älterwerden und nutzen die umfassenden Dienstleistungen im Gesundheitswesen. Neueste Technologien in der Bildgebung, Diagnose, Therapie und IT-Lösungen unterstützen sie dabei und ermöglichen ein gesundes sowie gutes Leben.   

Ultraschall für die tägliche Diagnostik
Siemens bietet zusammen mit seinem langjährigen Partner B-K Medical eine umfassende Geräte-Palette für Praxis und Spital. Für jede Fachrichtung das richtige Produkt. An der IFAS zeigt Siemens den Acuson Freestyle, das erste kabellose Ultraschallgerät, sowie das neueste Gerät von BK-Medical System. Die Ultraschallgeräte mit den entsprechenden Schallköpfen und Anwendungssoftware können live am Stand ausprobiert werden. Die Siemens-Systeme werden hauptsächlich in der inneren Medizin, Radiologie, Kardiologie, Geburtshilfe, Anästhesie und Schmerzmedizin eingesetzt, die B-K Medical Systeme vorwiegend in der Urologie, Chirurgie, Proktologie, Anästhesie und im Gebiet Beckenboden.

Radiologie
Mobilett Mira bringt die digitale, mobile Röntgenbildgebung auf ein ganz neues Niveau. Das vollständig integrierte System erleichtert die diagnostische Arbeit mittels einfachster Bedienung, intelligenter Vernetzung, kompromissloser Bildqualität und höchstem Grad an Sicherheit und Verfügbarkeit.

Total Building Solutions schafft Mehrwert und Nachhaltigkeit in Spitälern
Das öffentliche und private Gesundheitswesen sieht sich mit ständig neuen Anforderungen konfrontiert: Steigende Investitions- und Energiekosten, verstärkter Wettbewerbsdruck und zunehmende Privatisierung. Auf diesem Hintergrund sind nachhaltig ausgelegte Betriebskonzepte und darauf abgestimmte, bedarfsgerechte Infrastrukturen entscheidende Erfolgsfaktoren der Zukunft. Integrierte Lösungen von Siemens in den Bereichen Gebäudeautomation, Energiemanagement, Sicherheits- und Brandschutzsysteme führen zu einem optimalen Zusammenspiel der verschiedenen Gewerke und unterstützen den leistungsfähigen und energieeffizienten Betrieb eines Gebäudes. Zudem bieten wir Technologiepartnerschaften inkl. Bewirtschaftungsmodellen für Gebäude- und Medizintechnik mit dem Mehrwert Risikoauslagerung und Investitionssicherheit durch Fremdfinanzierung sowie operative Entlastung im Betrieb der Anlagen.

Verbesserte Kommunikationsabläufe in Pflegeeinrichtungen
OpenScape Health Connect - Effizient kommunizieren. Erfolgreich behandeln. Schnelle Reaktion. Präzise Diagnose. Wohlbefinden und Genesung. Positive Behandlungsergebnisse haben oberste Priorität. Die innovativen Unified Communications, Mobility- und Multimedia-Lösungen von Unify (ehemals Siemens Enterprise Communications) verbinden Patienten, Ärzte und Pflegepersonal miteinander, um jederzeit die Zusammenarbeit zu erleichtern und Prozesse sowie die Patientenversorgung zu verbessern.

Diagnostics am Point of Care
Das Xprecia Stride Gerinnungsgerät ist ein innovatives, handliches Gerät zur Bestimmung von PT/INR. Das ergonomische Design mit einem grossen Touch Screen vereinfacht die Bedienung und verbessert die Testgenauigkeit. Seit mehr als 30 Jahren ist Siemens ein globaler Partner in der Gerinnungsdiagnostik im Labor. Mit Xprecia Stride kann diese Erfahrung nun auch im POC Bereich genutzt werden.

Mit dem RapidPoint 500 Blutgas-Analysesystem erhalten Ärzte die zuverlässigen Resultate, die sie für die Betreuung ihrer Patienten benötigen. Das völlig wartungsfreie System basiert auf bewährter Kassetten-Technologie. Die vollautomatische Qualitätskontrolle gibt Ärzten mehr Zeit für ihre Patienten.

Mit dem DCA Vantage Analysesystem können Ärzte die HbA1c mit unvergleichlicher Qualität, Genauigkeit und Einfachheit verfolgen. Als einziges POC-Gerät ist der DCA Vantage auch für die Diagnose von Diabetes zugelassen.

Avatar Kids – Für Kinder im Spital
Avatar Kids® ist ein weltweit einzigartiges Pilotprojekt, das es Kindern und Jugendlichen zwischen 4 und 18 Jahren erlaubt, während ihres langen Spitalaufenthalts mit der Schule und der Umgebung zu Hause verbunden zu bleiben. Der Avatar-Roboter Nao ist dabei das Bindeglied zwischen der Schule oder dem Zuhause und dem Langzeitpatienten im Spital. Der Avatar-Roboter vertritt das Kind vor Ort und ermöglicht ihm dadurch, in Echtzeit «anwesend» zu sein und «live» am Schulunterricht teilzunehmen. Erleben Sie Nao an unserem Stand!

Ansprechpartner

Eray Müller
Tel. +41 (0)585 585 844
 eray.mueller@siemens.com

Leseranfragen bitte an:
Siemens Schweiz AG
Healthcare
Freilagerstrasse 40
8047 Zürich
Telefon +41 585 581 599
healthcare.ch@siemens.com 


www.siemens.ch/healthcare

Eray Müller | Siemens Schweiz AG

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Laser World of Photonics 2017: Abhörsicher kommunizieren mit verschränkten Photonen
22.06.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht EMO 2017: Smarte Lösungen für Produktionsoptimierung und Sägetechnologie
20.06.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften