Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Fachmesse für Prüf- und Messtechnologien in der Pharmazie und Biotechnologie

14.12.2010
Pharma Test Expo findet erstmalig vom 8. bis 10. Februar 2011 in Köln statt

Die Pharma Test Expo, die neue Fachmesse für Mess- und Prüftechnologien in der Pharmazie und Biotechnologie, hat vom 8. bis 10. Februar 2011 ihre Premiere in Halle 11 der Koelnmesse in Köln.

Die Pharma Test Expo ist konzipiert als Expertentreff für Hersteller und Anwender, die spezialisiert sind auf das branchenrelevante Prüfen in Forschung und Entwicklung, für Zulassungen und Zertifizierungen bei den klinischen Prüfungen sowie für Qualitätskontrollen und Inspektionen in der Produktion. Als Aussteller sind bereits zahlreiche internationale Anbieter von Testgeräten und Systemen sowie Dienstleister angemeldet, darunter Sigma Aldrich, Instron und die Bose GmbH.

Die Pharma Test Expo findet zusammen mit weiteren Fachmessen für Testtechnologien von Life Sciences statt. Unter der Dachmarke HuLST Expo mit insgesamt mehr als 100 Ausstellern können sich die Besucher so auf kurzen Wegen auch über aktuelle Trends bei Lösungen für das Prüfen und Messen in der Lebensmittelindustrie und der Medizintechnik informieren.

„Entwicklung und Herstellung von Arzneimitteln erfordern einen hohen Zeitaufwand, ein großer Kostenanteil entfällt auf Prüfungen, Zertifizierungen und Zulassungen. Der Einsatz spezialisierter, aktueller Testtechnologien kann dabei ein entscheidender Wettbewerbsvorteil sein“, erklärt David Stradling, Geschäftsführer der HuLST Expo. „Daher bieten wir mit der HuLST Expo ein neues Messeformat, das sich auf Mess- und Prüftechniken für Life Sciences konzentriert.“

Unter den Ausstellern sind auch zahlreiche Contract Research Organizations (CROs). Die Fachmesse bietet den Besuchern damit die Möglichkeit zu Gesprächen mit spezialisierten Ansprechpartnern für wissenschaftliche Studien, die für die Zulassung von biowissenschaftlichen Lösungen erforderlich sind.

Die Ausstellung wird ergänzt durch einen täglichen Workshop sowie ein Open Forum, bei denen Experten der Branche ihre neuen Forschungen und Lösungen vorstellen. Der Workshop und das Open Forum finden ebenfalls in Halle 11 statt, die Teilnahme ist mit dem Besucherticket kostenfrei.

Wichtige Daten für Besucher:

Termin: 8. bis 10. Februar 2011

Öffnungszeiten: 8.-9. Februar von 9:30 bis 17:00 Uhr; 10. Februar von 9:30 bis 15 Uhr

Veranstaltungsort: Koelnmesse Halle 11

Ticket für 3 Tage: 35€ incl. freien Zutritt zu den Workshops und dem Open Forum

Ticketbestellung und weitere Informationen unter www.pharmatestexpo.com

Über Pharma Test Expo: Pharma Test Expo wird organisiert von Total World Media Ltd. Unter der Dachmarke HuLST Expo findet die internationale Fachmesse zusammen mit der Medical Device & Technology Test Expo und der Food & Beverage Test Expo in Köln/Deutschland statt. Für das Marketing der Messen ist hf media & events verantwortlich, das sich auf hochqualitative internationale B2B-Kommunikation konzentriert.

Dr. Brigitte Knittlmayer | Koelnmesse in Köln
Weitere Informationen:
http://www.koelnmesse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Starker Auftritt von dormakaba auf der Messe Security Essen 2016
11.10.2016 | Kaba GmbH

nachricht Solarkollektoren aus Ultrahochleistungsbeton verbinden Energieeffizienz und Ästhetik
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

Nothing will happen without batteries making it happen!

05.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau