Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

MEDICA und COMPAMED 2013: Medizinische Fachwelt blickt nach Düsseldorf

18.11.2013
Von Mittwoch bis einschließlich Samstag (20. - 23. November 2013) trifft sich die medizinische Fachwelt wieder in Düsseldorf.
Dann starten auf dem komplett ausgelasteten Messegelände (19 Hallen) die weltgrößte Medizinmesse MEDICA 2013 mit 4.641 Ausstellern aus 66 Nationen und die international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizintechnischen Fertigung, die COMPAMED 2013 (bis 22. November 2013) mit 681 Ausstellern aus 37 Nationen.

Branchenübergreifend zählt die MEDICA zu den zehn größten Fachmessen weltweit. In Anknüpfung an die guten Vorjahresergebnisse werden gut 130.000 Fachbesucher erwartet. Ihren Besuch am ersten Messetag angekündigt haben u. a. US-Botschafter John B. Emerson und der nordrheinwestfälische Wirtschaftsminister Garrelt Duin. Am zweiten Tag (21.11.) wird auch die nordrheinwestfälische Gesundheitsministerium Barbara Steffens zur MEDICA 2013 kommen und an einer Veranstaltung des parallelen 36. Deutschen Krankenhaustages zu Krankenhausplanung und spezialärztlicher Versorgung teilnehmen.

Das stärkste Ausstellerkontingent stellen zur MEDICA 2013 zahlenmäßig nach Deutschland (1.069) China (554), die USA (396), Italien (320), Großbritannien (247) sowie Frankreich (223). In Bezug auf die gebuchte Fläche folgen auf Deutschland (42.721 qm) Italien (10.421 qm), China (7.819 qm) sowie die USA und Großbritannien (6.136 qm / 4.688 qm).

Die MEDICA 2013 wird nach Produktgruppen klar strukturiert die gesamte Bandbreite an Produkten, Systemen und Services für die medizinische Versorgung in Arztpraxen und Kliniken präsentieren: von Medizintechnik und Elektromedizin, Labortechnik und Diagnostika, Physiotherapieprodukten über Bedarfsartikel bis hin zu Health-IT und medizinisches Mobiliar. Zielgruppen sind insbesondere Ärzte, medizinisches Fachpersonal und Entscheider aus dem Klinikmanagement sowie aus dem medizinischen Fachhandel.

Zu den etablierten Programmpunkten der MEDICA zählen neben dem Aussteller-Angebot auch die Themenparks MEDICA HEALTH IT FORUM (IT-Trends, Telemedizin/ Halle 15), das MEDICA PHYSIO FORUM (Physiotherapie-Trends/ Halle 4), das MEDICA TECH FORUM (Medizintechnik-Innovationen/ Halle 12), das MEDICA WOUND CARE FORUM (Wundversorgung/ Halle 6) und das von der Techniker Krankenkasse inhaltlich ausgestaltete MEDICA ECON FORUM zu Fragen der Nutzenbewertung und Finanzierung von Innovationen (Halle 15).

Eine wesentliche Neuerung bei der MEDICA ist in diesem ein inhaltlicher Relaunch des Kongressprogramms mit einer Ausweitung des internationalen Programmparts. Englischsprachige Programmpunkte der MEDICA EDUCATION CONFERENCE sind beispielsweise Vortragsreihen zu personalisierter Medizin, Gendermedizin, Infektiologie und Hygiene.

An internationales Fachpublikum richten sich auch zwei weitere
Premieren: eine Konferenz für Themen der Wehr- und Katastrophenmedizin sowie die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE für die Sportmedizin-Fachszene.

Der 36. Deutsche Krankenhaustag bildet unterdessen die Leitveranstaltung des Jahres für das Klinikmanagement. Ein thematischer Schwerpunkt liegt hier auf der Finanzierung der Krankenhausversorgung vor der dem Hintergrund veränderter politischer Vorzeichen in der neuen Legislaturperiode. Am 22. November rückt insbesondere die "2nd Joint European Hospital Conference" in den Fokus mit hochkarätigen Referenten aus den europäischen Kliniken und dem nationalen und internationalen Krankenhausverbandswesen. Diese internationale Konferenz steht inhaltlich anz im Zeichen der Umsetzung der Europäischen Patientenrechte-Richtlinie und dem Innovationszugang in den Kliniken Europas.

Welche Hightech-Lösungen künftig in medizintechnischen Systemen und Produkten zum Einsatz kommen, darüber informiert parallel zur MEDICA die COMPAMED 2013 - High tech solutions for medical technology. In den Hallen 8a und 8b präsentieren die Zulieferer und Systempartner der "MedTech"-Industrie ein umfangreiches Spektrum an innovativen Lösungen - von neuen Materialien, Komponenten, Vorprodukten, Verpackungen und Dienstleistungen bis hin zu komplexer Mikrosystemtechnik und kompletter Auftragsfertigung. Zielgruppen der COMPAMED sind Produktionsleiter, Leiter des Forschungs- und Entwicklungsbereichs und alle, die sich mit der Planung und der Herstellung medizinischer Produkte beschäftigen.

MEDICA und COMPAMED können mit einem Eintrittsticket besucht werden. Dieses Ticket gilt zugleich auch für die meisten Veranstaltungen im Rahmen des MEDICA Kongresses.

Die Hallen sind täglich von 10 bis 18:30 Uhr geöffnet, am Samstag bis 17:00 Uhr (nur MEDICA).

TERMIN-Hinweis! Am 19.11.2013, ab 11 Uhr, Treffpunkt: Presse Center/ Messe Düsseldorf GmbH, findet der Presse- und Fotorundgang zur MEDICA 2013 mit einer Präsentation ausgewählter Produkthighlights statt. Informationen und Anmeldung hierzu unter:

KochM@messe-duesseldorf.de

Pressekontakt:
Messe Düsseldorf GmbH
Pressereferat MEDICA + COMPAMED 2013
Martin-Ulf Koch
Tel. +49(0)211-4560-444
FAX +49(0)211-4560-8548
E-Mail: KochM@messe-duesseldorf.de

Martin-Ulf Koch | Messe Düsseldorf
Weitere Informationen:
http://www.medica.de
http://www.compamed.de
http://www.medica.de/presseservice

Weitere Berichte zu: COMPAMED Klinikmanagement Krankenhaustag MEDICA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Safety first – höchstmöglicher IT-Schutz
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

nachricht Schaltschrank-Standards zum Anfassen
06.09.2016 | Rittal GmbH & Co. KG

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise