Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Maintenance 2012: FIR präsentiert Optimierungsverfahren für die Instandhaltung

25.01.2012
Welche neuen Produkte, Lösungen und Dienstleistungen gibt es für die industrielle Instandhaltung? Dieser und weiteren Fragen widmet sich die Fachmesse für industrielle Instandhaltung (IH) „Maintenance“ zum zweiten Mal vom 07. bis zum 08. März 2012 in Duisburg.
Als einer von rund 100 Ausstellern präsentiert das FIR an der RWTH Aachen an zwei Tagen seine Kompetenzen zur Instandhaltungsoptimierung (Stand A19 c).

Darunter zusammengefasst ist ein Rund-um-Paket von der Strategie- und Prozessoptimierung über die Potenzialanalyse bis hin zur IT-Systemauswahl und -anwendung. Für alle Bereiche hat der Forschungsdienstleister passende Werkzeuge und Vorgehensweisen entwickelt, die er auf der Messe vorstellt.

Eines der am meisten nachgefragten vom FIR entwickelten Werkzeuge ist der IH-Check, ein Instrument, mit dem Unternehmen sich einen genauen Überblick über den aktuellen Zustand und den Sollzustand ihrer Instandhaltungsorganisation verschaffen können. „Mit dem IH-Check können wir den Unternehmen offenlegen, wo versteckte Potenziale in ihrer Instandhaltung ausgeschöpft werden können. Wir wenden dieses Werkzeug häufig in Kombination mit einer Prozessoptimierung nach den Prinzipien des Lean Managements an“, erklärt der FIR-Instandhaltungsexperte Philipp Stüer.

Ein weiteres Werkzeug ist der FMEA- (Failure Mode and Effects Analysis) Analyser; dieser unterstützt Unternehmen bei der Optimierung des Lebenszyklusmanagements ihres Anlagenparks.

Des Weiteren bieten die Wissenschaftler des FIR Hilfestellungen bei der neutralen Auswahl und Einführung eines geeigneten Systems zur Instandhaltungsplanung und -steuerung (IPS). Dazu greift das Institut auf das eigens entwickelte 3PhasenKonzept zur IPS-Auswahl zurück, das auf der Maintenance vom FIR vorgestellt wird. Das 3PhasenKonzept umfasst alle strategischen Schritte von der Organisationsanalyse bis zur Vor- und Endauswahl des Systems. „Die Maintenance bietet den perfekten Ort zum Austausch unter allen interessierten Industrieanbietern, die ihre Produktions-prozesse effizient und störungsfrei optimieren wollen“, so Stüer.

Die Messe richtet sich an Instandhalter aus der Region Westfalen und Ruhr im Landschaftspark Duisburg. Von Instandhaltungsmanagement über Inspektion und Wartung bis hin zu Instandsetzung - der Messebesucher wird über alles informiert.

Weitere Informationen über das FIR sind im Internet abrufbar:
www.fir.rwth-aachen.de
Ansprechpartner:
FIR e. V. an der RWTH Aachen
Pontdriesch 14/16
52062 Aachen
Dipl.-Ing. Philipp Stüer
Leiter Competence Center Instandhaltung
Forschungsbereich Dienstleistungsmanagement
Tel.: +49 241 47705 221
E-Mail: philipp.stueer@fir.rwth-aachen.de
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Caroline Kronenwerth, BSc
Kommunikationsmanagement
Tel.: +49 241 47705 152
Fax: +49 241 47705 199
E-Mail: Caroline.Kronenwerth@fir.rwth-aachen.de
Institutsprofil:
Das FIR ist eine gemeinnützige, branchenübergreifende Forschungseinrichtung an der RWTH Aachen auf dem Gebiet der Betriebsorganisation und Unternehmensentwicklung. Das Institut begleitet Unternehmen, forscht, qualifiziert und lehrt in den Bereichen Dienstleistungsmanagement, Informationsmanagement und Produktionsmanagement. Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungs-vereinigungen fördert das FIR die Forschung und Entwicklung zugunsten kleiner, mittlerer und großer Unternehmen.

Caroline Kronenwerth | FIR e. V. an der RWTH Aachen
Weitere Informationen:
http://www.fir.rwth-aachen.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Messenachrichten:

nachricht Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien
24.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI

nachricht MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin
24.02.2017 | FOKUS - Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Messenachrichten >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie